Immobiliengutachter Weßling

Immobiliengutachter in Weßling: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Weßling Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Gemeinde Weßling tätig.

Immobilienmarkt Weßling

Weßling

Petra Dirscherl / pixelio.de

Der Immobiliengutachter nimmt in der Gemeinde Weßling Immobilienwerte wahr, die sich über dem bundesweiten Durchschnitt bewegen. Im Landkreis Starnberg allerdings zählt die Gemeinde noch zu den Orten, wo Immobilien vergleichsweise etwas erschwinglicher sind. In Gemeinden, die sich unmittelbar am Ammersee oder dem Starnberger See befinden, wie etwa Herrsching oder Tutzing, erkennt der Immobiliengutachter höhere Immobilienwerte. Dennoch herrscht am hiesigen Immobilienmarkt eine hohe Nachfrage nach Immobilien. Die Gemeinde weist jedoch Bauland sehr zurückhaltend aus, um sich ihren ländlichen Charakter zu wahren. Demnach sind hier in den letzten Jahren die Preise am Immobilienmarkt signifikant gestiegen. Wer Immobilien noch günstiger erwerben möchte, sollte sich in anderen oberbayerischen Regionen wie Altötting, Erding, Freising, Garmisch-Partenkirchen, Mühldorf am Inn, Pfaffenhofen, Rosenheim und Traunstein umsehen.

Immobilienpreise in Weßling

Für die Immobilienbewertung war der Sachverständige auch in der schönen Gemeinde Weßling unterwegs. Hier hat er sowohl Neubauobjekte als auch Bestandshäuser bewertet. Dem Immobiliensachverständigen ist aufgefallen, dass in der bayerischen Gemeinde eine relativ hohe Anzahl an Neubauhäusern angeboten wird. Laut der Angaben von wohnpreis.de werden in Weßling aktuell im Schnitt 100 Bestandsobjekte sowie rund 215 Neubauhäuser offeriert. Wer im Ort eine Bestandswohnung anmieten möchte, zahlt durchschnittlich für einen Quadratmeter rund 10,20 Euro. Allerdings bietet der regionale Immobilienmarkt im Ort gleichwohl Wohnungen zu günstigeren Mietpreisen an. Der niedrigste Quadratmeterpreis, der in der Gemeinde bei Bestandswohnungen erfasst wurde, beläuft sich auf etwa 7,10 Euro. Die Neubauwohnung weist Quadratmeterpreise von rund 12,90 Euro auf. Alternativ zeigt sich der Immobilienmarkt der Gegend mit Kaufobjekten. Bestandshäuser zwischen 100 und 180 Quadratmeter, die über eine normale Ausstattung verfügen, weisen in der Gemeinde einen durchschnittlichen Kaufpreis von 750.000 Euro auf. Wer lieber ein Haus mieten will, kann dieses Vorhaben ab etwa 11,20 Euro pro Quadratmeter umsetzen. Dieser Quadratmeterpreis bezieht sich auf Häuser aus dem Bestand.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Gemeinde Weßling intensiv.

Hierzu werden in Oberbayern, zwischen Gilching und Wörthsee eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Weßling neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Weßling zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Im Norden des Landkreises Starnberg liegt die kleine Gemeinde Weßling. Sie zählt zum Regierungsbezirk Oberbayern. Der Weßlinger See, der zum kleinsten See im Fünfseenland zählt, grenzt an das Gemeindegebiet.

Heute sind etwa 5.500 Menschen in dem oberbayerischen Ort zu Hause. Er erstreckt sich auf einer Fläche von rund 23 Quadratkilometer. Neben dem gleichnamigen Hauptort teilt sich die Gemeinde außerdem in die Ortsteile Hochstadt und Oberpfaffenhofen auf. Zu ihren Nachbarorten zählen Seefeld, Starnberg, Herrsching, Wörthsee, Gilching, Gauting und Krailling. Die Gemeinde profitiert von ihrer Lage an der Schnittstelle des Einzugsbereichs der Metropole München und der Tourismusregion Fünfseenland. Hier finden sich sowohl ländliche Areale als auch urbane Strukturen vor. Mit ihrer Wirtschaft beweist die Gemeinde ihr zukunftsorientiertes und innovatives Handeln. Besonders hebt sich im Ort das Gewerbegebiet Argelsrieder Feld hervor, das sich vom unscheinbaren ländlichen Areal zum High-Tech Standort entwickelt hat. Die hier ansässigen Unternehmen profitieren von der direkten Verkehrsanbindung an die A 96 sowie der Nähe zu bedeutenden Forschungszentren. Auf dem 15 Hektar großen Gewerbegebiet sind heute Betriebe aus dem Sektor Medizin, Navigation, Wissenschaften, Kommunikation und Aeroelastic angesiedelt. Zudem wurde hier der Technologiepark Oberpfaffenhofen geschaffen, der die Bereiche Nahversorgung, Halbzeugfertigung sowie Treffpunkte für Wirtschaft und Wissenschaft mit Erweiterungsmöglichkeiten abdeckt.

Die Gemeinde Weßling, die gleichermaßen als Künstlerdorf angepriesen wird, hat schon viele berühmte Persönlichkeiten in ihren Bann gezogen. So wuchsen der Politiker Anton Besold und der Schriftsteller Anton G. Leitner in dem malerischen Ort auf.

Auch der Maler Pierre-Auguste Renoir ließ sich von der oberbayerischen Gemeinde und ihrem See inspirieren und nahm diese als Grundlage seiner Werke. Am hiesigen Seeufer fand einst ein Bildhauer-Wettbewerb statt, aus welchem sehenswerte Skulpturen hervorgingen, die sich entlang des Ufers reihen. Darüber hinaus lebte der berühmte Arzt Alois Alzheimer in einer Villa direkt am See. Der Arzt war Forscher und Entdecker der nach ihm benannten Krankheit Alzheimer. Eine interessante Sehenswürdigkeit stellt die Pfarrkirche Christkönig dar. Wer durch die Gemeinde geht, wird auf viele opulente Bauernhöfe treffen, dessen Häuser sich durch Blumenschmuck und sehenswerte Lüftlmalereien hervorheben. Gleichermaßen zeichnet sich der malerische Ort durch seine vielen Trachten- und Schützenvereine aus. Ergänzt wird dieses Angebot durch eine Vielzahl an Kirchengemeinden und kulturellen Veranstaltungen. In der Gemeinde paaren sich Tradition und Brauchtumspflege mit zukunftsorientiertem Handeln. Ihren Bewohnern bietet sie ein umfangreiches soziales Angebot. Zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und eine ausreichende ärztliche Versorgung sind hier genauso gegeben wie ein entsprechendes Bildungsangebot. Familien sind in der Region bestens versorgt. Zahlreiche Kindergärten sorgen für eine umfassende Betreuung der Kinder. Wegen der vielfältigen Landschaft, in welcher Seen, Täler und Berge einen harmonischen Kontrast bilden, können Sportfans hier beinahe alle Sportarten ausüben. Sei es das Angeln am See oder das Wandern in der Alpenregion – für Sportler ist es dafür die richtige Gegend.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Weßling, München oder Oberbayern? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.