Immobiliengutachter Pöcking

Immobiliengutachter in Pöcking: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Pöcking am Starnberger See Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Gemeinde Pöcking tätig.

Immobilienmarkt Pöcking

Pöcking

Foto B. Binder

Der Immobiliengutachter nimmt in der Gemeinde Pöcking Immobilienwerte wahr, die sich über den bundesweiten Immobilienpreisen bewegen. Die ausgezeichnete Lage zwischen dem Starnberger See und der Landeshauptstadt München macht die Gemeinde zu einem begehrten Wohnort. Immobilien sind hier mittlerweile sehr gefragt. Die erhöhte Nachfrage nach Immobilien am hiesigen Immobilienmarkt zieht jedoch auch höhere Immobilienwerte nach sich. Der Immobiliengutachter verzeichnet einen kontinuierlichen Anstieg der Preise am Pöckinger Immobilienmarkt. Immobilien und Baugrundstücke werden hier jedoch nur bedingt ausgewiesen. Die Gemeinde ist bemüht, sich ihr ländliches Bild zu bewahren. Der Käuferkreis des hiesigen Immobilienmarktes wird überwiegend von Pendlern und Kapitalanlegern bestimmt. Die Immobilienwerte in der Gemeinde liegen im oberen Preissegment, das über dem Preisniveau von Altötting, Bad Tölz-Wolfratshausen, Dachau, Erding, Freising, Fürstenfeldbruck, Garmisch-Partenkirchen, Landsberg am Lech, Mühldorf am Inn, Pfaffenhofen, Rosenheim, Traunstein und Weilheim-Schongau liegt.

Immobilienpreise in Pöcking

Schaut sich der Immobiliensachverständige in der Gemeinde Pöcking um, so trifft er auf eine Vielzahl von Häusern, die sich in unterschiedlichen Baustilen präsentieren. Auch hier erkennt der Sachverständige für Immobilienbewertung ein sehr hohes Preisniveau. Der günstigste Mietpreis für eine Bestandswohnung liegt im Ort bei rund 9,20 Euro pro Quadratmeter. Die Preisspanne reicht bis zu 14,60 Euro pro Quadratmeter. Im Durchschnitt bewegt sich die Miete für Bestandswohnungen am hiesigen Immobilienmarkt bei circa 11,30 Euro je Quadratmeter. Der Quadratmeter einer neuen Wohnung kostet im Schnitt 12,90 Euro. Im Kaufsegment sind besonders kleine Wohnungen zwischen 40 und 80 Quadratmeter gefragt. Demzufolge verzeichnen diese Objekte die höchsten Quadratmeterpreise in der Gemeinde. Etwa 7.640 Euro zahlen Käufer im Ort für eine Eigentumswohnung dieser Größe. Ein deutliches Sparpotenzial ermittelt der Sachverständige bei großen Eigentumswohnungen ab 120 Quadratmeter. Diese Wohnungen kann die interessierte Kundschaft bereits ab rund 3.050 Euro pro Quadratmeter erwerben. Mit einem mittleren Preisniveau zeigen sich in der Gemeinde Wohnungen zwischen 80 und 120 Quadratmeter. Etwa 4.030 Euro zahlen Kunden für einen Quadratmeter solcher Wohnungen. Häuser kosten in der Gemeinde nicht selten über zwei Millionen Euro. Insbesondere Objekte ab 180 Quadratmeter erfreuen sich hier großer Beliebtheit.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Gemeinde Pöckingintensiv.

Hierzu werden in Oberbayern, zwischen Starnberg und Feldafing eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Pöcking neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Pöcking zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Die Gemeinde Pöcking befindet sich im Landkreis Starnberg. Sie zählt zum Regierungsbezirk Oberbayern. Auf einer Fläche von rund 21 Quadratkilometern leben heute circa 5.500 Menschen.

Die oberbayerische Gemeinde erfreut sich an ihrer Lage westlich des Starnberger Sees und inmitten des Fünfseenlandes. Der zur Region München zählende Ort liegt im südlichen Teil des Landkreises Starnberg. Die Gemeinde teilt sich, neben dem gleichnamigen Ortsteil, in die Ortschaften Possenhofen, Seewiesen, Niederpöcking, Maising und Aschering auf. Zu ihren Nachbargemeinden zählen Andechs, Tutzing, Berg und Feldafing, die ebenfalls dem Landkreis Starnberg angehören. Die Kreisstadt Starnberg grenzt außerdem an die Gemeinde, von welcher sie nur etwa vier Kilometer trennen. Die Landeshauptstadt München ist auf einer Fahrtstrecke von rund 25 Kilometer zu erreichen. In ihrer jetzigen Größe besteht die Gemeinde seit 1978. Während damals die Bevölkerung der Gemeinde hauptsächlich vom Fischfang lebte, sind es heute kleine und mittelständische Unternehmen, die das Wirtschaftsfeld im Ort prägen. Die Betriebe agieren im Bereich Maschinenbau, Dienstleistungen und Leasing. Im Ortsteil Possenhofen befindet sich die Bootswerft der Familie Glas, welche Boote der Drachenklasse produziert. Auch der Tourismus ist im Gemeindegebiet sehr ausgeprägt. Wegen ihrer Nähe zum Starnberger See gilt die Gemeinde als ein beliebtes Urlaubsziel. Der Ort ist Mitglied des Tourismusverbandes Starnberger Fünf-Seen-Land.

Die Gemeinde Pöcking bietet vielerlei Möglichkeiten zur Sport- und Freizeitgestaltung. Auch im kulturellen Sektor hat sich der Ort etabliert. So können seine Bewohner und Touristen hier ein Museum besuchen, das sich dem Leben der Kaiserin Elisabeth von Österreich angenommen hat.

Die Kaiserin, die auch „Sisi“ genannt wird, hat einst im Ortsteil Possenhofen gelebt. Das im S-Bahnhof Possenhofen befindliche Museum wurde 1998 gegründet und präsentiert eine Sammlung des Ehepaars Heinemann. Hier können Besucher unter anderem Erinnerungsstücke des Lebens der Kaiserin und ihrer Familie besichtigen. Vor dem Museum steht die Skulptur der Kaiserin Elisabeth. Darüber hinaus gibt das Museum Aufschluss über das Leben des Königs Ludwig II und hält Informationen zum Starnberger See sowie zur Geschichte des Bahnhofs bereit. Ebenso an das Leben der Kaiserin erinnert das Schloss Possenhofen, das von außen besichtigt werden kann. Immer einen Besuch wert ist der nahegelegene Starnberger See, der durch die Anlegestelle in Possenhofen erkundet werden kann. Von hier aus können Besucher mit bayerischen Ausflugschiffen den See überqueren. Zum Zwischenstopp laden gemütliche Restaurants und Biergärten ein, die sich harmonisch in die schöne Landschaft des Sees eingliedern. Zu einem weiteren kulturellen Anlaufpunkt im Ort zählt das Max-Planck-Institut für Ornithologie. Ursprünglich wurde es als Institut für Verhaltensphysiologie im Jahr 1954 gegründet. Mehrere Kindergärten sowie eine Grundschule, eine Jugendherberge und eine Gemeindebücherei ergänzen das anspruchsvolle Kulturangebot der Gemeinde.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Pöcking, München oder Oberbayern? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.