Immobilienbewertung im Landkreis Starnberg

Die Sachverständigen für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewerten Immobilien im Landkreis Starnberg. Wir sind als Immobiliengutachter in Oberbayern u.a. auch im Landkreis Starnberg tätig.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten im Landkreis Starnberg intensiv.

Hierzu werden in Oberbayern eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall im Landkreis neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage im Landkreis Starnberg zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsverwertbares Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Für die Immobilienbewertung im Landkreis Starnberg gibt es einige Standardanlässe, die nachfolgend kurz zusammengefasst werden können:

  • Erben und Vererben
  • Gerichtliche Auseinandersetzungen
  • Ehescheidung mit Zugewinnausgleich
  • Erbschaftssteuer
  • Immobilienverkauf
  • Immobilienkauf
  • Immobilieninvestments
  • Betreuung und Berufsbetreuung
  • Finanzierung (Beleihungswert)
  • Ermittlung des Wertes von Lasten und Beschränkungen

Der qualifizierte sowie zertifizierte Immobiliensachverständige Matthias Kirchner oder die öffentlich bestellte und vereidigte Immobiliensachverständige Isabelle Dieckmann setzen jeweils mit ihren Immobiliengutachten professionelle Immobilienbewertung im Landkreis Starnberg um.

Ein Verkehrswertgutachten (Marktwertgutachten) nach § 194 BauGB kann Revisionssicherheit für Berufsbetreuer oder institutionelle Immobilientransakteure erzeugen, vor Fehlentscheidungen schützen, die Steuerlast im Schenkungs- und Erbfall mindern helfen, den richtigen Auszahlungsbetrag für Miterben beziffern und auch das sichere Auftreten gegenüber Immobilienmarktteilnehmern bedeuten. Kunden der Immobiliensachverständigen Isabelle Dieckmann und Matthias Kirchner erhalten eine umfangreiche Dokumentation über den den Immobilienstandort (Mikrolage, Makrolage) die zu erwartenden Erträge, Bauschäden und Baumängel, den sonstigen Zustand, den Wert nebst relevanten Anhängen.

Immobilienmarkt Landkreis Starnberg

Landkreis Starnberg

Moni Sertel / pixelio.de

Der Landkreis Starnberg zählt zu den beliebtesten Gegenden im gesamten Bayern. Nicht zuletzt wegen seiner optimalen Lage zwischen der Alpenregion und der Landeshauptstadt ist der Landkreis als Wohnraum so begehrt. Zahlreiche Arbeitsplätze in einen der innovativen und zukunftsorientierten Unternehmen locken viele Menschen in die Region. Einige davon pendeln täglich von Starnberg nach München, um dort zu arbeiten.

Auch im Landkreis übersteigt die Nachfrage am Immobilienmarkt deutlich das Angebot. Bauland wird zunehmend knapper.

Diese Tatsache lässt Bestandsimmobilien immer mehr in den Fokus vieler Wohnraumsuchenden rücken. Die wirtschaftliche Dynamik im Kreisgebiet ist sehr hoch. Deshalb sehen die Immobiliengutachter viele Kapitalanleger, die im Landkreis Starnberg in Eigentumswohnungen investieren. Ein Wertverlust der Immobilien ist in der Region äußerst gering. Umso vielversprechender sind die Renditen bei einem Verkauf der Immobilien. Insbesondere in den Regionen um den Starnberger See, den Ammersee und den Wörthsee herrschen sehr hohe Immobilienwerte. Hier finden sich viele ansehnliche Villen und denkmalgeschützte Bauten vor.

Die Gemeinden im Landkreis sind bemüht, ihren ländlichen Charakter zu wahren. Bauland wird deshalb nur sehr zurückhaltend ausgewiesen. Neben Starnberg und Berg zählen mittlerweile auch das West- und Ostufer in der Gegend zu den meist gefragtesten Gegenden.

Die Immobilienwerte am Westufer wurden wegen des Ausbaus der Autobahnanbindung an den Münchener Flughafen angehoben. Darüber hinaus verzeichnet die Immobiliengutachter in den Gemeinden Feldafing und Tutzing eine erhöhte Nachfrage nach Immobilien. Beides sind Orte, die an die S-Bahn-Linie angeschlossen sind. Starnberg ist nach München der zweit teuerste Landkreis in Oberbayern. Aufgrund der erhöhten Nachfrage und des sehr knappen Angebotes an Bauland und Häusern sind die Immobilienpreise in den letzten Jahren in der Region signifikant gestiegen.

Die Immobiliensachverständigen Dieckmann und Kirchner stehen für:

  • Immobiliensachverstand in Oberbayern, Niederbayern und Schwaben
  • Immobilienbewertung nach ImmoWertV i.S. § 194 BauGB
  • Hoch qualifizierte Immobiliensachverständige (nach DIN ISO 17024 zertifiziert und/oder öffentlich bestellt und vereidigt)
  • Professionelle & fundierte Immobilienwertgutachten
  • Neutrale und seriöse Immobilienbewertung
  • hohe Kostentransparenz und Honorarsicherheit
  • Umfassende Objektbesichtigung mit einem oder mehreren Terminen
  • Über 25 Jahre Erfahrungen in der Immobilienbewertung
  • Vier- bzw. Mehr-Augen-Prinzip
  • Individuelle Lösungsmöglichkeiten
  • Unverbindliche und kostenfreie Erstberatung

Im südwestlichen Bereich des Regierungsbezirks Oberbayern, umgeben von dem Ammersee und dem Starnberger See

sowie im Nordosten von der Landeshauptstadt München, befindet sich der Landkreis Starnberg. Der Landkreis zählt zum Regierungsbezirk Oberbayern und ebenfalls zur Region München. Angrenzende Landkreise sind Weilheim-Schongau, Fürstenfeldbruck, München, Bad Tölz-Wolfratshausen und Landsberg.

Der oberbayerische Landkreis ist besonders wegen seiner Naherholungsorte im „Fünfseenland“ sehr begehrt, weshalb ihm auch der Name „Fünf-Seen-Land“ zugesprochen wird.

Er gilt heute als Zuzugsregion, die derzeit etwa 130.000 Einwohner zählt. Auf einer Fläche von 488 Quadratkilometer teilt der Landkreis sich in die Stadt Starnberg sowie 13 weitere Gemeinden auf. Mit einem überdurchschnittlichen Kaufkraftindex ist Starnberg der Landkreis mit dem höchsten Pro-Kopf-Einkommen aller Landkreise in ganz Deutschland. Durch seine S-Bahn-Linien und gut angebundenen Autobahnen ist die naheliegende Landeshauptstadt München schnell zu erreichen. Der Landkreis ist in die „Europäische Metropolregion München“ integriert (EMM). Insbesondere Unternehmen aus den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Automotive sowie Technologie und Forschung haben sich in der Region angesiedelt. Die Arbeitslosenquote im Landkreis liegt unter dem bundesweiten Durchschnitt. Die meisten Beschäftigten verzeichnet die Dienstleistungsbranche, gefolgt vom produzierenden Gewerbe.

Städte und Gemeinden des Landkreises Starnberg sind:

Starnberg, Andechs, Berg, Feldafing, Gauting, Gilching, Herrsching am Ammersee, Inning am Ammersee, Krailling, Pöcking, Seefeld, Tutzing, Weßling und Wörthsee.

Der Landkreis Starnberg bietet ein Zusammenspiel zwischen naturbelassenen Erholungsgebieten und lebendigem Stadtleben.

Wegen seiner Lage zwischen imposanten Bergen des Alpenvorlandes und dem Ballungsraum München erhält er einen einzigartigen Charakter. Einen besonderen Anzugspunkt stellt das weltweit bekannte Fünfseenland dar, welches den Ammersee, den Starnberger See, den Pilsensee, den Weßlinger See sowie den Wörthsee mit einschließt. Die malerische Seenlandschaft lädt zum Wandern, Schwimmen und Segeln ein. Weitere begehrte Ausflugsziele im Alpengebiet sind der „Heilige Berg“ mit dem Kloster Andechs, die Votivkapelle in Berg sowie das Geburtshaus von Kaiserin Sissi in Possenhofen. Im Landkreis wird die bayerische Tradition noch vollkommen gelebt. Dirndl und Leserhosen sind für die Starnberger Bewohner ebenso gewöhnlich wie das alljährliche Aufstellen der Maibäume. Nochmals hervorgehoben wird die ländliche Tradition durch diverse Trachten- und Schützenfeste sowie den vielen imposanten Bauernhöfen in einer der Gemeinden des Landkreises.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen bzw. einen Mietwertgutachter im Landkreis Starnberg oder Oberbayern? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Immobilienbewertung im Landkreis Starnberg
5 (100%) 3 vote[s]

Comments are closed.