Immobiliengutachter Tutzing

Immobiliengutachter in Tutzing: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Tutzing am Starnberger See Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Gemeinde Tutzing tätig.

Immobilienmarkt Tutzing

Tutzing

Sr. Ruth / pixelio.de

Der Immobiliengutachter verzeichnet in der Gemeinde Tutzing eine hohe Nachfrage nach Immobilien, die in den letzten Jahren merklich gestiegen ist. Die hohen Immobilienwerte am Immobilienmarkt der Gemeinde gehen mit der S-Bahn-Anbindung sowie der Nähe zum Starnberger See einher. Zahlreiche Interessenten haben sich hier Immobilien gesucht und den kleinen malerischen Ort zu ihrer Wahlheimat gemacht. Nicht zuletzt sind sie von der atemberaubenden Landschaft und der dominierenden Ruhe im Ort fasziniert. Auch die Nähe zur Landeshauptstadt München macht die Gemeinde attraktiv. Jedoch werden Immobilien und Grundstücke am hiesigen Immobilienmarkt zunehmend knapper. Somit haben hier auch die Immobilienwerte mittlerweile das Rekordniveau erreicht. Der Immobiliengutachter nimmt in Tutzing Preise wahr, die über den Immobilienwerten von Altötting, Bad Tölz-Wolfratshausen, Ebersberg, Erding, Freising, Fürstenfeldbruck, Ingolstadt, Garmisch-Partenkirchen, Mühldorf am Inn, Rosenheim und Traunstein liegen.

Immobilienpreise in Tutzing

In der Starnberger Gemeinde wurden in den letzten Jahren besonders viele Eigentumswohnungen geschaffen. Diese Objekte, dessen Quadratmeterpreise sich zwischen 4.000 und 6.000 Euro bewegen, sollen der wohlhabenden Klientel dienen. Gleichermaßen beliebt sind, so der Immobiliensachverständige, Einfamilienhäuser im Ort. Gewaltige Kaufpreise verzeichnen hier inzwischen Objekte über 180 Quadratmeter. Wer in der idyllischen Gemeinde ein Haus besitzen möchte, zahlt locker mal über drei Millionen Euro. Dagegen erscheint der Kaufpreis für ein Haus zwischen 100 und 180 Quadratmeter noch recht bezahlbar. Im Immobilienportal immowelt.de erkennt der Fachmann für Immobilienbewertung bei diesen Immobilien einen Kaufpreis von rund 975.000 Euro. Für ein Grundstück zahlen Interessenten im Ort durchschnittlich 640 Euro pro Quadratmeter. In den guten Lagen bietet der Immobilienmarkt allerdings auch Grundstücke erst ab circa 1.140 Euro pro Quadratmeter an. Der Marktmietspiegel im Ort umfasst eine Preisspanne zwischen 9,30 Euro und 15 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Eine Bestandswohnung weist hier Mietpreise von rund 11,40 Euro pro Quadratmeter auf. Der Quadratmeter einer Neubauwohnung in der Gemeinde kostet im Schnitt 12,50 Euro.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Gemeinde Tutzing intensiv.

Hierzu werden in Oberbayern, zwischen Feldafing und Weilheim eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Tutzing neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Tutzing zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Inmitten des schönen Fünf-Seen-Landes liegt die Gemeinde Tutzing. Sie zählt zum oberbayerischen Landkreis Starnberg und liegt direkt am Westufer des Starnberger Sees.

Auf einer Fläche von rund 35 Quadratkilometer teilt die Gemeinde sich, neben dem gleichnamigen Hauptort, in die zehn Ortsteile Neuseeheim, Rößlberg, Oberzeismering, Deixlfurt, Monatshausen, Obertraubing, Diemendorf, Kampberg, Deixlfurt und Traubing auf. Heute sind etwa 9.500 Menschen in dem naturbelassenen Ort zu Hause. Zu den Nachbarorten der Gemeinde zählen Andechs, Feldafing, Bernried, Pöcking, Münsing, Pähl und Berg. Der auf einer Höhe von 600 Metern gelegene Ort wurde erstmals um 742 urkundlich erwähnt. Wirtschaftlich hat sich die Gemeinde am Starnberger See merklich weiter entwickelt. Durch die Gründung der GFW Starnberg – eine Gesellschaft zur Förderung der Wirtschafts- und Beschäftigungsentwicklung – im Jahr 2000 konnten sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber nachhaltig gefördert werden. Insbesondere Betriebe aus dem Bereich Dienstleistungen, Handwerk, Handel und Gewerbe sind in der Gemeinde zu Hause. Darüber hinaus agieren in der Gegend einige landwirtschaftliche Betriebe. Den Bewohnern der Gemeinde steht eine Vielzahl an Restaurants zur Verfügung, die von gutbürgerlicher Kost bis zum gehobenen Dinner für jeden Geschmack etwas zu bieten haben.

Die Gemeinde Tutzing liegt idyllisch zwischen dem beliebten Ammersee und dem Starnberger See. Als Wohn- und Urlaubsort ist sie inzwischen sehr gefragt. Der Ort zeichnet sich durch seine vielen Grünflächen und Naturschutzgebiete aus.

Er vereint das ländliche Leben mit urbaner Nähe. Seine ideale Lage zwischen einer einzigartigen Seenlandschaft und der Metropole München vermittelt ein außergewöhnliches Ambiente. Zahlreiche Freizeitmöglichkeiten verbinden sich mit einer kulturellen Vielfältigkeit und erfüllen somit alle Voraussetzungen an einen attraktiven Urlaubsort. Zu den bedeutendsten Anlaufpunkten der Gemeinde zählt unter anderem die Evangelische Akademie, welche als Tagungs- und Studienstätte genutzt wird. Unweit von der Gemeinde entfernt ist die zum Starnberger See zählende Roseninsel. Sie gehört der Gemeinde Feldafing an. Außerdem ist die Gemeinde ein idealer Ausgangsort für Tagesausflüge zum Ammersee oder zum Kloster Andechs. Gleichermaßen gern besucht wird das Museumsschiff – ein früheres Fahrgastschiff am Starnberger See. Das im Jahr 1937 erbaute Schiff leistete anhaltend bis 1995 seine Dienste. Heute steht es als technisches Denkmal für die Schiffsbaukunst in Bayern. Die Gemeinde bietet besonders viele Möglichkeiten für Aktivitäten im Freien. Ob Wandern, Nordic-Walking oder Langlauf – auf zahlreichen Wanderwegen können Sportbegeisterte sich hier vielfältig auspowern. Die tolle Landschaft inmitten von Bergen und Seen bietet dafür die besten Voraussetzungen. Ein gern besuchter Aussichtspunkt ist die 726 Meter hohe Erhebung Ilkahöhe am Westufer des Starnberger Sees. Sie gewährt einen wunderschönen Ausblick auf das Alpenpanorama mit den Chiemgauer Alpen und der Zugspitze. Auch im sozialen Bereich kann sich die Gemeinde sehen lassen. Neben einer Vielzahl an Vereinen bietet sie ein umfassendes Bildungsangebot. Kinder können hier eine Grund-, Haupt- und Realschule sowie ein neusprachliches Gymnasium besuchen.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Tutzing, München oder Oberbayern? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.