Immobiliensachverständige Oberbayern

Oberbayern ist eine Region in Süddeutschland

und gleichzeitig ein Regierungsbezirk im südlichen Freistaat Bayern.

Oberbayern grenzt im Süden und Osten an die Republik Österreich, im Nordosten an die Region Niederbayern und die Oberpfalz, im Nordwesten an den Regierungsbezirk Mittelfranken und im Westen an Schwaben. Die Landeshauptstadt München ist gleichzeitig Verwaltungssitz des Bezirks und gleichzeitig Regierungssitz des Regierungsbezirks Oberbayern. Oberbayern ist zum einen eine bayerische Wohlfühlregion und zum anderen nach Hamburg mit dem zweithöchsten Bruttoinlandsprodukt in Deutschland gesegnet. Entsprechend attraktiv ist der Immobilienmarkt in Oberbayern und damit auch die Arbeit eines Immobiliensachverständigen.

Immobilienmarkt Oberbayern

Oberbayern

Wolfgang Dirscherl/pixelio.de

Im Süden des Freistaates Bayern befindet sich der Bezirk und Regierungsbezirk Oberbayern. Darunter wird eine kommunale Gebietskörperschaft verstanden, die in die Verfassung des Freistaates Bayern verankert ist. Es handelt sich dabei um eine Selbstverwaltungskörperschaft, die aus mehreren Kreisen besteht. Der Regierungsbezirk Oberbayern schließt 20 Landkreise mit ein. Zu seinen größten Städten zählen München, Ingolstadt, Rosenheim und Freising, wobei die drei erstgenannten Orte gleichzeitig kreisfreie Städte sind. Derzeit leben circa 4,3 Millionen Menschen in der Region, die ständig Zuwächse verzeichnet. Die Region mit dem Verwaltungssitz in München grenzt an das Nachbarland Österreich sowie an die Regierungsbezirke Niederbayern, Oberpfalz, Mittelfranken und Schwaben. Mit einer Fläche von 17.500 Quadratkilometer ist sie der größte Regierungsbezirk in Deutschland, der im Land das zweithöchste Bruttoinlandsprodukt pro Einwohner aufweist. Zudem zählt sie zu den wirtschaftsstärksten Regionen mit der niedrigsten Arbeitslosenquote im gesamten Europa. Die zugehörige Landeshauptstadt München stellt dabei die wirtschaftliche Drehscheibe der Region dar. Die Wirtschaft in der Gegend boomt. Sie wird größtenteils von innovativen Unternehmen und Handwerksbetrieben eingenommen. Aus ihr gehen unzählige namhafte Unternehmen hervor, die eine große Anzahl an Arbeitsplätzen bieten. Besonders international agierende Firmen haben sich hier etabliert. Erwähnenswert sind die Unternehmen BMW und Siemens im Raum München, Audi und EADS im Raum Ingolstadt sowie die Wacker Chemie im südostbayerischen Chemiedreieck. In den Bereichen Forschung und Entwicklung ist die leistungsstarke Gegend mit ihren vier Universitäten und Fachhochschulen, zwölf Max-Planck-Instituten und drei Fraunhofer-Instituten eine der führenden Regionen in der Europäischen Union. Auch der Tourismussektor bestimmt wesentlich die hiesige Wirtschaft. Der Bezirk zählt zu den beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland, die ihren Touristen einiges zu bieten hat: international bekannte Sehenswürdigkeiten, unzählige Freizeitangebote und viele naturbelassene Erholungsorte.

Die wichtigsten Städte des Regierungsbezirks Oberbayern sind: München, Ingolstadt und Rosenheim als kreisfreie Städte sowie die kreisangehörigen Städte, Großgemeinden und Märkte in den Landkreisen

Landkreis Altötting: Altötting, Burghausen, Neuötting, Töging a. Inn, Marktl und Tüßling,

Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Bad Tölz, Geretsried, Wolfratshausen, Lenggries, Dietramszell und Egling.

Landkreis Berchtesgadener Land: Bad Reichenhall, Freilassing, Laufen, Berchtesgaden, Marktschellenberg, Teisendorf, Ainring, Schönau am Königssee und Bischofswiesen,

Landkreis Dachau: Dachau, Altomünster und Markt Indersdorf und Karlsfeld.

Landkreis Ebersberg: Ebersberg, Grafing bei München, Glonn, Kirchseeon, Markt Schwaben, Vaterstetten, Zorneding und Poing.

Landkreis Eichstätt: Beilngries, Eichstätt, Altmannstein, Dollnstein, Gaimersheim, Kinding, Kipfenberg, Kösching, Mörnsheim, Nassenfels, Pförring, Titting und Wellheim.

Landkreis Erding: Dorfen, Erding, Isen, Wartenberg und Taufkirchen (Vils).

Landkreis Freising: Freising, Moosburg a.d. Isar, Au i.d.Hallertau, Nandlstadt, Eching, Hallbergmoos und Neufahrn b.Freising.

Landkreis Fürstenfeldbruck: Fürstenfeldbruck, Germering, Olching, Puchheim, Eichenau, Gröbenzell und Maisach.

Landkreis Garmisch-Partenkirchen: Garmisch-Partenkirchen, Mittenwald, Murnau am Staffelsee und Oberammergau.

Landkreis Landsberg am Lech: Landsberg am Lech, Dießen am Ammersee und Kaufering,

Landkreis Miesbach: Miesbach, Tegernsee, Holzkirchen, Schliersee, Bad Wiessee, Bayrischzell, Fischbachau, Gmund am Tegernsee, Hausham, Irschenberg, Kreuth, Otterfing, Rottach-Egern, Valley, Waakirchen, Warngau und Weyarn.

Landkreis Mühldorf am Inn: Mühldorf am Inn, Neumarkt-Sankt Veit, Waldkraiburg, Buchbach, Gars am Inn, Haag in Oberbayern, Kraiburg am Inn und Ampfing.

Landkreis München: Garching bei München, Unterschleißheim, Aschheim, Feldkirchen, Gräfelfing, Grasbrunn, Grünwald, Haar, Hohenbrunn, Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Ismaning, Kirchheim bei München, Neubiberg, Neuried, Oberhaching, Oberschleißheim, Ottobrunn, Planegg, Pullach i.Isartal, Putzbrunn, Sauerlach, Schäftlarn, Straßlach-Dingharting, Taufkirchen, Unterföhring und
Unterhaching.

Landkreis Neuburg-Schrobenhausen: Neuburg a.d. Donau, Schrobenhausen, Burgheim und Rennertshofen.

Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm: Geisenfeld, Pfaffenhofen a.d. Ilm, Vohburg a.d. Donau, Hohenwart, Manching, Reichertshofen und Wolnzach.

Landkreis Rosenheim: Bad Aibling, Kolbermoor, Wasserburg a. Inn, Bad Endorf, Bruckmühl, Neubeuern, Raubling, Stephanskirchen, Feldkirchen-Westerham und Prien a.Chiemsee.

Landkreis Starnberg: Starnberg, Gauting, Gilching, Herrsching am Ammersee, Andechs, Berg, Feldafing, Inning am Ammersee, Krailling, Pöcking, Seefeld, Tutzing, Weßling und Wörthsee.

Landkreis Traunstein: Tittmoning, Traunreut, Traunstein, Trostberg, Grassau, Ruhpolding, Siegsdorf und Waging a.See sowie der

Landkreis Weilheim-Schongau: Penzberg, Schongau und Weilheim in Oberbayern, Peißenberg und Peiting.

Schloss Neuschwanstein

anton scher / pixelio.de

Unzählige Touristen kommen jährlich nach Oberbayern, um die Region mit ihrer reizvollen Landschaft zu erkunden. Hier finden sie einige Naturschönheiten vor, die es zu entdecken gilt. Die Zugspitze in den Ostalpen ist mit ihren 2.962 Metern der höchste Berg Deutschlands. Der Gebirgssee Königssee im Berchtesgadener Land ist zwischen steilen Bergen eingebettet und gehört zu einer der saubersten Seen Deutschlands. Ein wesentlicher Teil des Sees befindet sich im Nationalpark Berchtesgaden. Viele Schiffe führen die Touristen in die einzigartige Gebirgslandschaft, über dessen Wanderwege sie die wunderschönen Berge besteigen können. Die längste Burg der Welt befindet sich im Landkreis Altötting in der Stadt Burghausen. Der Landkreis ist gleichzeitig durch den Markt Marktl – den Geburtsort des Papstes – überregional bekannt. Weiterhin erlangt die Region eine starke Präsenz durch das jährlich stattfindende Oktoberfest in München, welches Besucher aus der ganzen Welt anzieht. Das Hofbräuhaus in München ist das bekannteste Wirtshaus der Welt. Zahlreiche Museen mit weltbekannten Sammlungen schmücken die Region. Das hiesige Freilichtmuseum Glentleiten zeigt Sammlungen vom damaligen Handwerk, die an die ländliche Vergangenheit der Region erinnern. Die Pinakothek der Moderne in der Landeshauptstadt München vereint gleich vier autarke Museen miteinander, die nahezu alle Bereiche der Kunst abdecken. Das zum Kunstareal München gehörige Museum beinhaltet das Architekturmuseum der Technischen Universität München, die Staatliche Grafische Sammlung, das Staatliche Museum für angewandte Kunst sowie die Sammlung Moderne Kunst. Einen weiteren kulturellen Mittelpunkt stellt die Wieskirche nahe Steingaden dar. Die Wallfahrtskirche wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Mit ihrem eindrucksvollen Deckengemälde sowie den ansehnlichen Stuckverzierungen und Schnitzereien stellt sie ein einzigartiges Gesamtkunstwerk dar, das jährlich von über eine Million Besucher bewundert wird. Ein weiterer begehrter Anlaufpunkt sind die weltbekannten Schlösser von König Ludwig II. Das Schloss Neuschwanstein im Allgäu stellt ein Wahrzeichen der Region dar. Es gleicht mit seinen imposanten Türmen dem Bild eines Märchenschlosses. Mitten im Chiemsee befindet sich das Schloss Herrenchiemsee, dass durch seinen langen Spiegelsaal und dem Prunktreppenhaus hervorsticht. In der malerischen Landschaft der Ammergauer Alpen liegt das Schloss Linderhof, welches durch seine vielen Goldverzierungen glänzt. Das Königshaus am Schachen bei Garmisch-Partenkirchen ist das vierte Schloss des Königs. Es wurde aus Holz errichtet und befindet sich in etwa 1.866 Meter Höhe auf der Schachenalpe. In der Nähe des Schlosses liegt der Botanische Garten München, der über 1000 verschiedene Pflanzenarten aus der Alpenflora bereithält.

Die Region Oberbayern zählt zu einer der wirtschaftsstärksten Bezirke

in Deutschland mit einer stabilen Arbeitsmarktlage. Dementsprechend hoch ist auch die Nachfrage auf dem hiesigen Immobilienmarkt. Die höchsten Immobilienwerte der Region beobachten die Immobiliengutachter in der Landeshauptstadt München. Hier existieren, neben zahlreichen attraktiven Arbeitsplätzen, eine optimale Infrastruktur und ein hervorragendes Freizeitangebot. Die Nachfrage nach Immobilien platzt in der Stadt aus allen Nähten und ist durch das geringe Angebot kaum zu decken. Verstärkt wird die Nachfrage durch die niedrigen Zinsen der Banken. Von der Einzimmerwohnung über das Penthouse mit Lift bis zum Einfamilienhaus sind nahezu alle Immobilien in der Region gefragt. Diese verzeichnete in den letzten Jahren die größten Preisanstiege bei gebrauchten Immobilien im gesamten Bayern. Im Münchener Land herrschen zwar etwas niedrigere Immobilienwerte als in der Innenstadt, jedoch liegen diese dennoch weit über dem bundesweiten Durchschnitt. In München erkennen die Immobiliengutachter das regeste Immobilienmarktgeschehen in der Region Oberbayern. Demzufolge verzeichnen auch alle nahegelegenen Landkreise höhere Immobilienwerte als jene Regionen, die weiter von der Landeshauptstadt entfernt liegen. Im Landkreis Starnberg muss der Käufer von Immobilien ebenso tief in die Tasche greifen. Hier herrschen Preise, die sich in Richtung „Münchener-Niveau“ entwickeln. Der Immobilienmarkt im Landkreis Miesbach ist außerdem von einer hohen Nachfrage geprägt, aus der höhere Immobilienwerte hervorgehen. Allerdings liegen diese unter dem Preisniveau von Starnberg und München. Dicht gefolgt wird Miesbach bei den Immobilienpreisen vom Landkreis Weilheim. Auch hier verzeichnet der Immobilienmarkt eine hohe Nachfrage nach gebrauchten und neuen Immobilien. In den an München angrenzenden Landkreisen Fürstenfeldbruck und Dachau können Käufer ebenso mit recht hohen Immobilienpreisen rechnen. Wer sein Eigenheim etwas günstiger erwerben möchte, sollte sich in den eher ländlichen Gegenden umschauen. Der Immobilienmarkt im östlich gelegenen Landkreis Altötting zum Beispiel verzeichnet die günstigsten Preise in der gesamten Region. Weiterhin können Wohnraumsuchende in Landsberg am Lech, Traunstein, Mühldorf am Inn sowie im Raum Schongau von günstigeren Preisen profitieren. Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen herrscht ein merkliches Preisgefälle bei gebrauchten Reihenhäusern und Doppelhaushälften. In Stadtnähe herrschen wesentlich höhere Preise als in den kleineren Gemeinden. Im Landkreis Weilheim im Raum Schongau verzeichnet der Immobilienmarkt bedeutend günstigere Preise als im Nachbarlandkreis.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in München oder Oberbayern? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.