Immobiliengutachter Manching

Immobiliengutachter in Manching: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Manching Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Gemeinde Manching tätig.

Immobilienmarkt Manching

Manching

RainerSturm / pixelio.de

Der Immobiliengutachter sieht in Manching viel Potenzial. Am Immobilienmarkt des Ortes nimmt der Immobiliengutachter Preise wahr, die unter dem Preisniveau von Miesbach, Bad Tölz Wolfratshausen, Ebersberg, Dachau, Starnberg und München liegen. Der Markt Manching befindet sich in einem Landkreis, dessen Immobilienwerte sich im mittleren Preissegment von Oberbayern bewegen. Immobilien sind hier noch erschwinglicher als in München und Starnberg. Die Nachfrage am Immobilienmarkt der Marktgemeinde ist stabil und steht noch in einem adäquaten Verhältnis zum Angebot. Baugrundstücke und Immobilien sind hier noch nicht so knapp wie im Ballungsraum München. Der oberbayerische Ort punktet wegen seiner Lage zwischen Ingolstadt und München. Gleichermaßen ist er wegen seiner schönen Landschaft sowie seinem hohen Freizeit- und Erholungswert bei vielen Menschen beliebt. Nur in den oberbayerischen Regionen von Altötting, Mühldorf am Inn, Rosenheim und Traunstein herrschen noch niedrigere Immobilienwerte.

Immobilienpreise in Manching

Mit durchschnittlich 10 Euro pro Quadratmeter sind die Mietpreise in der oberbayerischen Marktgemeinde überdurchschnittlich hoch. Bei Bestandswohnungen sieht der Immobiliensachverständige aktuell Mietpreise von rund 8,30 Euro je Quadratmeter. Die neue Wohnung erkennt er mit Quadratmeterpreisen von durchschnittlich 10,60 Euro pro Quadratmeter. Vereinzelt werden in durchschnittlichen Wohngegenden der Marktgemeinde Mietwohnungen bereits ab circa 6,20 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche angeboten. Der Experte für Immobilienbewertung beobachtet im Ort viele gute Wohnlagen mit gehobenen Immobilien. Insbesondere Eigentumswohnungen weisen hier hohe Quadratmeterpreise auf. Eine neue Eigentumswohnung kostet hier im Schnitt 3.300 Euro pro Quadratmeter. Selbst Wohnungen aus dem Bestand zeigen sich, aufgrund der hohen Nachfrage, mit einem ähnlich hohen Preisniveau. Nicht viel weniger kosten im Ort Einfamilien- und Doppelhäuser. Ein Bestandshaus verlangt in der Gegend Quadratmeterpreise von etwa 3.430 Euro. Ein Neubauhaus weist mit circa 3.340 Euro sogar einen etwas niedrigeren Kaufpreis auf. Die Mietrenditen für Bestands- und Neubauwohnungen bewegen sich am regionalen Immobilienmarkt zwischen 3,4 und 4,1 Prozent.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Markt Manching intensiv.

Hierzu werden in Oberbayern, zwischen Ingolstadt und Reichertshofen eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Manching neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Manching zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Im Norden des oberbayerischen Landkreises Pfaffenhofen an der Ilm und südöstlich von Ingolstadt befindet sich der Markt Manching. Rund 12.000 Menschen sind heute in dem idyllischen Ort zu Hause.

Auf einer Fläche von etwa 35 Quadratkilometer teilt sich der Markt in die Ortsteile Rottmannshart, Lindach, Westenhausen, Oberstimm, Niederstimm, Pichl und Forstwiesen auf. Die Paar durchfließt das Ortsgebiet, dessen Ortsmitte die Kirche St. Peter und das Rathaus bilden. Die Wirtschaft in der Marktgemeinde wird größtenteils von Industriebetrieben eingenommen. So bieten unter anderem die zum Fliegerhorst zählende EADS-Flugzeugwerft sowie die WTD 61 – die Wehrtechnische Dienststelle der Bundeswehr – eine Vielzahl an Arbeitsplätzen. Dem schließen sich zahlreiche kleinere und mittelständische Betriebe an. Auf dem Gewerbe- und Industriegebiet „Am Bahnhof“ haben sich inzwischen einige Gewerbebetriebe angesiedelt. In Zukunft sollen hier noch weitere Unternehmen einen Platz finden. Darüber hinaus agieren hier Betriebe aus den Bereichen Produktion, Land- und Forstwirtschaft, Handel und Verkehr sowie Baugewerbe und Verarbeitung. Mit zahlreichen Kindergartenplätzen sowie mehreren Grund- und Hauptschulen und einer Realschule weist die Marktgemeinde eine gute Infrastruktur auf. Gleichermaßen gut präsentiert sich der Markt im sozialen Sektor. Mit einer regen Jugendarbeit und einer Senioren-Wohnanlage deckt der Ort die Bedürfnisse jeder Generation ab.

Durch die Ortsteile von Manching ziehen sich viele Kirchen. Eine davon sind die evangelische Friedenskirche und die evangelische Christuskirche sowie das Katholische Pfarramt St. Bartholomäus. Die Architektur der im Jahr 1958 errichteten evangelischen Friedenskirche ist besonders sehenswert.

An die Vergangenheit des Ortes erinnert das hiesige „Kelten Römer Museum“. Das Museum zeigt archäologische Funde der einst bedeutendsten Keltenstadt Europas, welche sich vor über 2000 Jahren in Manching befand. Der Besucher wird hier in das frühere keltische Dasein zurückgeführt. Die Marktgemeinde führt ein reges kulturelles und gesellschaftliches Leben, das ihre zahlreichen Einrichtungen und Vereine unterstreichen. Weiterhin existieren hier eine Marktbücherei und ein Heimatmuseum, welches im sogenannten „Haus des Bürgers“ beherbergt ist. Hier erfahren Bürger vieles über die Vergangenheit des Ortes. Ausgelassene Feste, wie der Barthelmarkt, ziehen jährlich eine Vielzahl an Besuchern an. Die Veranstaltung findet alljährlich am Sommerende im Ortsteil Oberstimm statt und bereichert ihre Gäste mit großen Bierzelten und einem Rossmarkt. Zudem können Besucher des traditionsreichen Festes bei einem Pferderennen dabei sein. Auch bietet der Markt vielerlei Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung in der Natur. So führt der Paartaler Radwanderweg entlang der Paar über die von Wäldern geprägte Donaulandschaft bis nach Großmehring. Darüber hinaus laden einige Naherholungsorte in der oberbayerischen Region zum Verweilen ein. Einer davon ist der Niederstimmer Weiher mit Liegewiesen und einem Beachvolleyballfeld. Im Freizeitgebiet Feilenmoos trifft man auf einige kleine Badeseen, die besonders im Sommer viele Besucher anlocken.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Manching, München oder Oberbayern? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.