Immobiliengutachter Landkreis Passau

Immobiliengutachter im Landkreis Passau: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet im Landkreis Passau Immobilien, Mieten und Pachten. Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch im Landkreis Passau tätig.

Immobilienmarkt Landkreis Passau

Der Landkreis Passau zeigt sich, laut Immobiliengutachter, mit recht niedrigen Immobilienwerten. Im Vergleich mit den anderen niederbayerischen Regionen verzeichnet der hiesige Immobilienmarkt Immobilienwerte, die im unteren Preisbereich liegen.

Landkreis Passau

Udo Koss / pixelio.de

Die Kaltmieten für Wohnungen sind, im Gegensatz zum Vorjahr, im Kreisgebiet nahezu unverändert geblieben. Nur bei den Kaufpreisen für Immobilien erkennt der Immobiliengutachter moderate Preisanstiege. Preissprünge, wie am Immobilienmarkt der kreisfreien Städte Straubing und Passau, sind in dem niederbayerischen Landkreis nicht wahrzunehmen. Hier kommen Käufer in den Genuss von erschwinglichen Immobilien. Häuser und Wohnungen sind im Passauer Kreisgebiet günstiger als in den Landkreisen Kelheim, Landshut, Dingolfing-Landau, Regen und Deggendorf sowie den kreisfreien Städten Landshut, Straubing und Passau.

Der Landkreis Passau dehnt sich im Osten des Regierungsbezirks Niederbayern aus. Die kreisfreie Stadt Passau erstreckt sich im mittleren Osten des Kreisgebietes und ist von diesem halbkreisförmig umgeben.

Passau ist, an der Fläche gemessen, der drittgrößte Landkreis in Bayern. Auf rund 1530 Quadratkilometer leben etwa 186.000 Menschen. Vom Norden in Richtung Süden durchquert die Donau das Kreisgebiet. Der Fluss gliedert den Landkreis in zwei charakteristisch unterschiedliche Landschaften. So erstrecken sich im Norden die Ausläufer des Bayerischen Waldes, die sich auf Höhenlagen von bis zu 1000 Metern befinden. Die Ilz strömt am Rande des Waldes entlang. Das zweite landschaftliche Gebiet südlich der Donau ist von einer Hügellandschaft gezeichnet und wird von der Rott – ein Nebenfluss des Inns – durchquert. Das Land Österreich grenzt im Süden und Osten an das Kreisgebiet. Weiterhin zählen die Regionen Freyung-Grafenau, Rottal-Inn und Deggendorf zu seinen niederbayerischen Nachbarlandkreisen. In seiner jetzigen Größe besteht der Landkreis seit 1972, als Teile der Landkreise Vilshofen, Griesbach i. Rottal und Passau sowie der gesamte Landkreis Wegscheid zusammengeschlossen wurden. Insgesamt sind dem Landkreis vier Städte, 14 Märkte und 20 Gemeinden zugehörig. Vilshofen an der Donau, Bad Griesbach i. Rottal, Pocking und Hauzenberg zählen zu den Städten des Kreisgebiets. Die meisten Einwohner verzeichnet Vilshofen an der Donau. Hier leben rund 16.000 Menschen. Windorf, Aidenbach, Wegscheid, Eging a. See, Untergriesbach, Fürstenzell, Tittling, Hofkirchen, Ruhstorf a. d. Rott, Hutthurm, Rotthalmünster, Kößlarn, Ortenburg und Obernzell gelten als Märkte im Landkreis. Die meisten Beschäftigten verzeichnen in der Region Betriebe aus Industrie und Handwerk. Branchen wie Dienstleistungen, Elektrotechnik, Baugewerbe sowie Maschinen- und Fahrzeugbau gehören zu den bedeutendsten Standbeinen der hiesigen Wirtschaft.

Zahlreiche Kulturdenkmäler ziehen sich durch den niederbayerischen Landkreis Passau. So trifft der interessierte Gast hier auf so einige imposante Schlösser, Burgen und Klöster.

In Asbach thront die ehemalige Klosterkirche St. Matthäus aus dem 11. Jahrhundert. Die Gemeinde Fürstenzell wird von einem ehemaligen Zisterzienserkloster aus dem 13. Jahrhundert geziert. Eine Wallfahrtskirche befindet sich in Haarbach. Sie gilt als einzige Wallfahrtskirche in Deutschland, die nach dem Kirchenlehrer und Papst Georg dem Großen geweiht wurde. Mit ihren gotischen Glasfenstern zieht die Wallfahrtskirche Grongörgen alle Blicke auf sich. Der Markt Kirchen präsentiert sich mit der Burgruine Hilgartsberg, die als mittelalterliche Burganlage hoch über dem Donautal liegt. Die aus dem 12. Jahrhundert stammende Burg dient heute als Kulisse für Burgfestspiele. Das „Schloß Neuburg“ aus dem Jahr 1050 bildet in Neuburg a. Inn den kulturellen Mittelpunkt. Auch in Neuhaus a. Inn steht ein imposantes Schloss, das „Schloß Neuhaus“, welches um 1320 ins Leben gerufen wurde. Weiterhin prägen einige Museen das kulturelle Dasein in der Gegend. Immer einen Besuch wert ist unter anderem das “Schloßmuseum Ortenburg“ mit seiner eindrucksvollen Renaissance-Holzdecke aus dem Jahr 1600. Hier sind, neben alten Handwerksgeräten, bäuerliche Möbel ausgestellt. Eine lange Geschichte erzählt das Keramikmuseum “Schloß Obernzell“. Hier können Gäste eine umfangreiche Keramiksammlung bestaunen.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige im Landkreis Passau oder in Niederbayern? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.