Immobiliengutachter Taufkirchen bei München

Immobiliengutachter in Taufkirchen bei München: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Taufkirchen Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Gemeinde Taufkirchen tätig.

Immobilienmarkt Taufkirchen bei München

Taufkirchen bei München

Peter von Bechen / pixelio.de

Der Immobiliengutachter nimmt Preise für Immobilien in der Region und in Taufkirchen wahr, die über dem bundesweiten Durchschnitt liegen. Ein attraktiver Vorort von München – an dieser Bezeichnung erfreut sich die Gemeinde schon seit Längerem. Es ist schon längst kein Geheimnis mehr, dass alle Orte rund um das Münchener Zentrum ihre Immobilienwerte merklich angezogen haben. Auch ist mittlerweile bekannt, dass die Nachfrage nach Immobilien am Immobilienmarkt des Münchener Umlandes stark gestiegen ist. Die Gemeinde Taufkirchen ist nur acht Kilometer von der Münchener Innenstadt entfernt. Ihre Wirtschaft und Infrastruktur haben sich in den letzten Jahren merklich weiterentwickelt. So rückte auch der Immobilienmarkt des oberbayerischen Ortes zunehmend in den Fokus vieler Wohnraumsuchender. Aber auch hier sind die Immobilienwerte inzwischen derart in die Höhe geschnellt, dass sie beinahe dem Münchener Niveau gleichkommen. Wer seinen Traum vom Eigenheim noch günstiger realisieren möchte, kann, laut Immobiliengutachter, in oberbayerischen Orten wie Altötting, Freising und Mühldorf am Inn Erfolg haben.

Immobilienpreise in Taufkirchen bei München

Taufkirchen präsentiert sich als ein nobler Wohnort mit vielen gehobenen Immobilien. Allerdings hat dieser Standard auch seinen Preis. Der Immobiliensachverständige erkennt in der oberbayerischen Gemeinde Mietpreise bis zu 14,70 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Während die Durchschnittsmiete für Wohnungen in Deutschland etwa 6 Euro pro Quadratmeter beträgt, sind es in Taufkirchen circa 12,30 Euro, die für einen Quadratmeter einer Bestandswohnung verlangt werden. Neubauwohnungen sind nochmals etwas teurer. Hier zahlt der Mieter im Schnitt 14 Euro pro Quadratmeter. Der Fachmann wurde mit der Immobilienbewertung auch in Taufkirchen beauftragt. Überdurchschnittlich hoch im Ort ist der Quadratmeterpreis von Neubauwohnungen als Kaufobjekt. Etwa 5.470 Euro zahlen Kunden in Taufkirchen für den Quadratmeter einer neuen Wohnung. Etwas günstiger, aber dennoch teuer ist die Eigentumswohnung aus dem Bestand. Diese wird in der Gemeinde für rund 4.265 Euro pro Quadratmeter verkauft. Einer ebenso hohen Nachfrage erfreuen sich Einfamilien- und Doppelhäuser. Bestandsobjekte verzeichnen im Ort Kaufpreise von etwa 4.880 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Taufkirchen bei München intensiv.

Hierzu werden in Oberbayern, zwischen Ottobrunn und Grünwald eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Taufkirchen neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Taufkirchen bei München zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Taufkirchen nennt sich eine Gemeinde im Landkreis München. Nur acht Kilometer trennen sie vom Münchener Stadtrand. Umgeben von den Orten Unterhaching und Oberhaching liegt die Gemeinde eingebettet im Hachinger Tal.

Der Hachinger Bach fließt durch das Ortsgebiet. Auf einer Fläche von etwa 22 Quadratkilometer teilt sich die Gemeinde in die sieben Ortsteile Winning, Westerham, Taufkirchen, Potzham, Bergham, Am Wald und Am Birkengarten auf. Weiterhin zählen die Weiler Zacherlhof, Pötting und Jagdhof zum oberbayerischen Ort. Die Kommune kann eine bemerkenswerte Entwicklung vorweisen. Vom einst kleinen unscheinbaren Dorf hat sie sich mittlerweile zu einem urbanen Vorort von München mit einer erfolgreichen Wirtschaft und Infrastruktur entwickelt. Bereits im Jahr 1315 wurde die Gemeinde am Rande der Alpen urkundlich erwähnt. Die hier ansässigen Unternehmen profitieren von ihrer Lage im Einzugsbereich München sowie der durchdachten Wirtschaftspolitik der Gemeinde. Der Branchenmix hier ist vielfältig. Von der traditionellen Handwerksfirma über mittelständische Unternehmen bis hin zum international agierenden Großkonzern ist im Ort alles vertreten, was für eine erfolgreiche Wirtschaft maßgeblich ist. So befinden sich bedeutende und weltweit bekannte Unternehmen wie die Airbus Group und das IKEA-Möbelhaus im Gemeindegebiet. In den letzten Jahren wurden hier zahlreiche neue Gewerbeflächen ausgewiesen, welche das ehemalige Bauerndorf heute als einen Ort mit städtischer Struktur präsentieren.

Das Gemeindebild zeichnet sich durch viele Bürgerhäuser, Kirchen, Burgen und andere historische Bauwerke aus. Es zeigt sich als einen sehr katholisch geprägten Ort.

So kann man hier die Katholischen Pfarreien St. Johannes der Täufer sowie St. Georg besuchen. Als eines der ältesten Häuser Taufkirchens gilt das ehemalige Seidlanwesen „Wolfschneider“. Das Anwesen aus dem 18. Jahrhundert steht unter Denkmalschutz. Seit 1986 beherbergt es das Heimatmuseum, das Aufschluss über das bäuerliche Leben und die Heimatgeschichte vermittelt. Mit einer Musikschule, einer Gemeindebücherei sowie einer Volkshochschule ist die Gemeinde auch kulturell gut strukturiert. Den kulturellen Mittelpunkt bildet der Ritter-Hilprand-Hof, in welchem regelmäßig Veranstaltungen, Ausstellungen und Konzerte stattfinden. Das kulturelle Angebot in der Kommune ist breit gefächert und spricht jede Altersgruppe an. Trotz der urbanen Formen, die sich in der Gemeinde herausgebildet haben, finden sich hier dennoch viele naturbelassene Orte vor. Der zur Gemeinde gehörige Umweltgarten bietet viel Raum für Pflanzen, Früchte und Blumen. Der Sport- und Freizeitpark der Gemeinde zieht gleichermaßen viele Besucher an. Hier können eine Vielzahl an verschiedenen Sportarten wie Schwimmen, Fußball, Tennis, Turnen, Luftsport, Segeln und Wintersport ausgelebt werden. Den insgesamt etwa 18.000 Einwohnern der Kommune wird alles geboten, was sie zum leben brauchen: Kinderbetreuungsmöglichkeiten, Bildungsangebote, eine gute Infrastruktur verbunden mit zahlreichen Arbeitsplätzen sowie ein umfangreiches Freizeit- und Sportangebot.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Taufkirchen bei München, München oder Oberbayern? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.