Immobiliengutachter München Berg am Laim

Als Immobiliengutachter beschäftigen wir uns u.a. mit dem Immobilienmarktgeschehen im Münchner Stadtbezirk Berg am Laim. Wir erstellen u.a. für den Bereich Berg am Laim Mietwertgutachten und Marktwertgutachten.

Berg am Laim

Berg am Laim

Dem Münchener Stadtviertel Berg am Laim sind folgende Bezirksteile zugehörig: Berg am Laim Ost, Josephsburg und Echarding. Erstmals wurde Berg am Laim um 812 als „Perke am Laimb“ in einer Urkunde erwähnt. Im Jahre 1913 wurde die ehemalige Gemeinde in die Landeshauptstadt München eingemeindet.

Immobilienmarkt München Berg am Laim

Am Immobilienmarkt von München Berg am Laim nimmt der Immobiliengutachter ein relativ geringes Preisniveau wahr. Somit können Interessenten in dem Stadtteil, verglichen mit den anderen Münchener Stadtteilen, noch erschwingliche Immobilien erwerben. Das Stadtbild von Berg am Laim ist von vielen älteren Wohnhäusern mit einfachen Wohnungen gezeichnet. Somit leben hier vor allem junge Familien und sozial Schwächere. Im Osten des Stadtteils sind jedoch auch viele Einfamilienhäuser anzutreffen. Der Immobiliengutachter erkennt in Berg am Laim einfache und mittlere Wohnlagen. Am Immobilienmarkt vieler anderer Münchener Stadtteile, wie unter anderem in Altstadt-Lehel, Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt, Maxvorstadt, Schwabing-West, Au-Haidhausen und Schwanthalerhöhe herrschen deutlich höhere Immobilienwerte. Für ein Einfamilien- oder Doppelhaus aus dem Bestand zahlt der Käufer in München Berg am Laim gegenwärtig 6.162 Euro pro Quadratmeter. Neubauhäuser verfügen mit 6.188 Euro je Quadratmeter über etwas höhere Immobilienwerte. Wer eine Neubauwohnungen im Stadtviertel erwerben möchte, muss derzeit im Schnitt 5.813 Euro pro Quadratmeter zahlen. Die Mietpreise für Bestandswohnungen belaufen sich aktuell auf 13,69 Euro pro Quadratmeter. Der Quadratmeterpreis für eine Neubauwohnung im Bezirk liegt bei 14,78 Euro.

Lage und Verkehr

Der Münchener Stadtbezirk Berg am Laim erstreckt sich im Südosten Münchens. Umgeben ist er im Norden von Bogenhausen, im Süden von Ramersdorf-Perlach sowie im Osten vom Bezirk Trudering-Riem und im Westen von Au-Haidhausen. Der Stadtteil ist durch die U-Bahnlinien U2 in Richtung Messestadt Riem mit den Bahnhöfen Josephsburg und Kreillerstraße und die U5 mit den Haltestellen Michaelibad und Innsbrucker Ring gut erschlossen. Zudem führt die Trambahnlinie 19 durch den Stadtteil, die Reisende zum Ostbahnhof und in die Altstadt befördert. Ebenso ist der Stadtbezirk durch die S-Bahnlinien S8, S6, S4 und S2 mit den Haltestellen Leuchtenbergring und Berg am Laim erschlossen. Darüber hinaus führen einige Buslinien durch das Stadtviertel und verbinden es mit dem Münchener Zentrum.

Daten und Fakten

Berg am Laim zählt mit einer Einwohnerzahl von 43.068 zu den einwohnerärmeren Stadtteilen von München. Dieser Wert entspricht 2,94 Prozent der Münchener Gesamtbevölkerung. Das Stadtviertel nimmt eine Fläche von insgesamt 6,31 Quadratkilometer ein. Auf einem Hektar leben hier 68 Menschen. Der Ausländeranteil ist im Bezirk mit 28,9 Prozent relativ hoch.

Freizeit und Einkauf

Der Stadtbezirk München Berg am Laim ist ein Eldorado für Partyfreunde. Die Kultfabrik bietet ihren Gästen, neben zahlreichen Discotheken, eine Vielzahl an Restaurants und Bars, die zum nächtlichen Verweilen einladen. Die Kultfabrik darf sich als eine der größten Partymeilen Europas bezeichnen. Ebenso befindet sich auf dem Gelände der Kultfabrik die Tonhalle, die einst als Industriehalle diente. Heute finden hier verschiedenen Konzerte, Modenschauen und Messen statt. Auch die Kultur hat hier ihren Platz gefunden. Einige Künstler haben hier ihre Ateliers aufgestellt. Ebenso werden in der Halle Theaterstücke aufgeführt. Die Pfarrkirche St. Michael aus dem 18. Jahrhundert zeigt sich als eindrucksvolles Bauwerk im Stadtbezirk, das gleichermaßen zu den bedeutendsten Rokoko-Baudenkmälern gehört. Nicht minder sehenswert ist der imposante Glasbau des Technischen Rathauses mit seinem 63 Meter hohen Turm. Besinnung und Erholung können die Menschen auf einigen Grünflächen im Stadtbezirk finden. Eine davon ist der großzügig angelegte Piusplatz im Westen des Stadtviertels. Eines der größten öffentlichen Grünanlagen von Berg am Laim ist der Michaelianger, der, neben großen Liegewiesen, auch einen öffentlichen Fußball- und Basketballplatz und mehrere Spielplätze bereithält. Spaziergänger suchen im Stadtviertel gern die Echardinger Schrebergärten auf. Im Michaelibad – ein öffentliches Hallen- und Freibad – können sich Besucher an einem großen Wellness-Angebot bereichern. Das Highlight des Michaelibades ist die innovative Saunalandschaft, die mit einem Dampfbad, einer finnischen Sauna, einem Kneippbecken sowie einem Farblicht-Sanarium einiges zu bieten hat. Markante Einkaufszentren und Großmärkte existieren in Berg am Laim nicht. Supermärkte und Läden des täglichen Bedarfs sind überwiegend an der Kreillerstraße und der Berg-am-Laim-Straße zu finden.

Arbeit und Bildung

Die meisten Arbeitsplätze im Stadtbezirk entfallen auf den Dienstleistungssektor und auf die Produktion. Insbesondere sind in der Region mittelständische Industriebetriebe dominierend. Für ein entsprechendes Bildungs- und Betreuungsangebot im Stadtviertel sorgen 29 Kindertageseinrichtungen, zwei Haupt- und Mittelschulen, zwei Grundschulen, zwei Realschulen, ein Gymnasium und acht Berufliche Schulen. Zudem gibt es hier eine Volksschule mit einer sonderpädagogischen Förderung.

Comments are closed.