Immobiliengutachter Stadtbergen

Immobiliengutachter in Stadtbergen: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Stadtbergen Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Gemeinde Stadtbergen tätig.

Immobilienmarkt Stadtbergen

Stadtbergen

Joakant / pixelio.de

Der Immobiliengutachter stellt am Stadtbergener Immobilienmarkt Preise fest, die stark an die Preisentwicklung der angrenzenden Stadt Augsburg gebunden sind. Insbesondere Wohnungen bis 40 Quadratmeter verzeichnen hier hohe Immobilienwerte. Im Allgemeinen herrscht in der Stadt ein Preisniveau, das über den Immobilienwerten der Regionen Ostallgäu, Dillingen an der Donau, Günzburg, Memmingen, Unterallgäu, Kaufbeuren und Donau-Ries liegt. Am Immobilienmarkt der Landkreise Neu-Ulm, Aichach-Friedberg und Oberallgäu sowie der kreisfreien Städte Augsburg und Kempten verzeichnen Immobilien ähnliche Preise wie in der bayerischen Kleinstadt. Der Immobiliengutachter erkennt, gegenüber dem Vorjahr, bei den Kaltmieten für Wohnungen keine wesentlichen Änderungen. Bei Immobilien zum Kauf ist das Preisniveau, im Unterschied zum Vorjahr, sogar um vier Prozent gesunken. Die Stadt am Rande von Augsburg rückt als Wohnort zunehmend in den Fokus vieler Interessenten.

Immobilienpreise in Stadtbergen

Der Stadtbergener Immobilienmarkt präsentiert sich mit einem großen Angebot an Neubau- und Bestandsobjekten. Bei der Immobilienbewertung hat sich der Fachmann sowohl mit Bestandswohnungen und Neubauwohnungen als auch mit Einfamilienhäusern befasst. Der Quadratmeterpreis, den der Immobiliensachverständige bei Mietwohnungen aus dem Bestand ermittelt hat, liegt bei etwa 7,85 Euro. Vermieter einer Neubauwohnung verlangen in der Stadt für einen Quadratmeter im Schnitt 8,40 Euro. In den einfacheren Wohngegenden werden im Ort ebenso Mietwohnungen bereits ab 6,40 Euro pro Quadratmeter offeriert. Die Mieten reichen in der Stadt bis zu rund 9,10 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Mit einem vergleichsweise hohen Preisniveau sind hier Einfamilienhäuser erkennbar. Unter 3.130 Euro pro Quadratmeter sind Objekte aus dem Bestand in der Stadt nicht zu bekommen. Das Neubauhaus ist mit circa 3.450 Euro je Quadratmeter nochmals etwas teurer. Wer sparen möchte, sollte sich Eigentumswohnungen aus dem Bestand ansehen. Diese Objekte sind im Ort bereits ab etwa 2.360 Euro pro Quadratmeter zu haben.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Stadtbergen intensiv.

Hierzu werden in Schwaben, zwischen Augsburg und Bobingen eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Stadtbergen neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Stadtbergen zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Etwa 15.000 Menschen sind in dem bayerischen Ort Stadtbergen zu Hause. Die Stadt, die sich im Osten eine Grenze mit der kreisfreien Stadt Augsburg teilt, ist ein liebenswerter Wohnort mit vielen naturreinen Gegenden.

Als fünftgrößte Stadt des schwäbischen Landkreises Augsburg dehnt sie sich auf rund 12 Quadratkilometer aus. Umgeben wird sie von den Märkten und Städten Gersthofen, Neusäß und Diedorf. Neben dem gleichnamigen Hauptort sind der Stadt die Ortsteile Deuringen, Leitershofen und Virchow-Viertel zugehörig. Die ereignisreiche Entwicklung der Stadt zeigt auf, dass diese von einer außerordentlichen Dynamik geprägt ist. Durch den kontinuierlichen Anstieg der Einwohnerzahl wuchs die ehemalige Gemeinde im Jahr 1985 zu einem Markt heran, der letztendlich im Jahr 2007 als Stadt anerkannt wurde. Die bayerische Kleinstadt schließt einige Partnerstädte mit ein. So pflegt sie eine Partnerschaft mit der französischen Gemeinde Brie-Comte-Robert sowie der italienischen Gemeinde Bagnolo Mella. Die Landwirtschaft, die damals noch eine wichtige Rolle in der hiesigen Wirtschaft einnahm, wurde zwischenzeitlich von der Industrie-Branche abgelöst. Industrielle Betriebe agieren hier hauptsächlich im Bereich der Herstellung von Produktions- und Verbrauchsgütern sowie von Grundstoffen. Die Familienstadt verfügt über zahlreiche Kindertagesstätten und Freizeiteinrichtungen. Umgeben von vielen Wäldern, die mit einem satten Grün umhüllt sind, findet sich hier eine stabile Wirtschaft mit einer Vielzahl von Arbeitsplätzen vor. Die unmittelbare Nähe zur kreisfreien Stadt Augsburg, die geringen Steuersätze und der hohe Wohnwert machen Stadtbergen zu einer überaus lebenswerten Stadt.

In dem idyllischen Ort paaren sich urbane Strukturen mit gediegenen Arealen. Belebende Feste, wie das alljährlich stattfindende Stadtfest, bilden einen Kontrast zu den ruhigen Gegenden im Ort.

Im Westen von Stadtbergen können Besucher im Einklang mit der Natur ausgiebigen Spaziergängen und Wanderungen nachgehen. Hier findet sich der Naturpark „Westliche Wälder“ vor, der ein Teil der Hauptstrecke des Schwäbisch-Allgäuer Wanderweges ist. Profanbauten und sakrale Bauwerke zieren das Stadtgebiet und zeugen von der aufregenden Vergangenheit des Ortes. So stellen das Untere Schloss und die St.-Josephs-Kapelle in Deuringen markante Sehenswürdigkeiten dar. Die Kapelle wurde im 18. Jahrhundert erschaffen. Im Stadtteil Leitershofen treffen Besucher auf die St.-Oswald-Kirche, die auf einer kleinen Anhöhe ihr mittelalterliches Flair versprüht. Im Frühjahr versüßt das Stadtfest mit seinen zahlreichen Shows und vielen Extras den Tag seiner Gäste. Kulinarische Spezialitäten runden das Angebot des Festes ab und sorgen für große Gaumenfreuden. Die Stadt hat mit ihrer Gemeindebücherei und der Volkshochschule gleichermaßen im kulturellen Bereich einiges zu bieten. Die Gemeindebücherei präsentiert sich auf einer circa 480 Quadratmeter großen Fläche mit über 25.000 Medien. Weiterhin sind im Ort einige Kulturvereine aktiv. Im Allgemeinen verfügt die Stadt über ein ausgeprägtes Vereinsleben und ebenso eröffnet sie ihren Bewohnern vielerlei Sportmöglichkeiten. Ein Hallenbad, zahlreiche Sportplätze und weitläufige Wanderwege bieten dafür eine gute Grundlage.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Stadtbergen oder im bayerischen Schwaben? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.