Immobiliengutachter Lauingen

Immobiliengutachter in Lauingen (Donau): Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Lauingen Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Gemeinde Lauingen tätig.

Immobilienmarkt Lauingen Donau

Lauingen

Günter Förg / pixelio.de

Der Immobiliengutachter nimmt in der zum Regierungsbezirk Schwaben zählenden Stadt Lauingen Donau Preise für Immobilien wahr, die stark variieren. So beobachtet er im Wohnungssegment bei den Kaltmieten, im Vergleich zum Vorjahr, Preisrückgänge von bis zu 14 Prozent. Im Kaufsegment von Immobilien verzeichnet der Immobiliengutachter hingegen Immobilienwerte, die teilweise bis zu 27 Prozent gestiegen sind. Der Immobilienmarkt von Lauingen orientiert sich an den Immobilienwerten der Großen Kreisstadt Dillingen an der Donau. Alles in allem verfügt die Stadt über einen Immobilienmarkt, der Wohnungen und Häuser zu recht erschwinglichen Preisen anbietet. Die Kleinstadt liegt in einem Landkreis, der die geringsten Immobilienwerte von Schwaben aufweist. Ebenso niedrig ist das Preisniveau im angrenzenden Landkreis Donau-Ries. In Gegenden wie Augsburg, Günzburg, Neu-Ulm, Unterallgäu, Ostallgäu, Oberallgäu, Lindau (Bodensee), Kempten, Kaufbeuren, Memmingen und Aichach-Friedberg sind Immobilien teurer als in Lauingen an der Donau.

Immobilienpreise in Lauingen

Die Preisspanne des Marktmietspiegels von Lauingen bewegt sich zwischen 4 Euro und 7,20 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Der durchschnittliche Mietpreis für eine Bestandswohnung ist in der Stadt mit rund 5,50 Euro angezeigt. Der Immobiliensachverständige beobachtet gegenwärtig ein größeres Angebot an Bestandswohnungen. Neubauwohnungen werden nur in einer kleineren Anzahl offeriert. In einfacheren Wohnlagen der Stadt können Interessenten bereits eine Wohnung ab durchschnittlich 4 Euro pro Quadratmeter mieten. Das Miethaus aus dem Bestand zeigt sich mit einem ähnlichen Quadratmeterpreis von etwa 5,40 Euro. In den teils sehr guten Wohnlagen findet der Sachverständige für Immobilienbewertung attraktive Einfamilien- und Doppelhäuser. Den Traum eines Eigenheims können sich Familien im Ort bereits ab etwa 1.645 Euro pro Quadratmeter erfüllen. Ein Neubauhaus ist in der Stadt jedoch wesentlich teurer. Für einen Quadratmeter zahlen Kaufinteressenten hierfür im Schnitt 2.340 Euro. Gleichwohl zählen Eigentumswohnungen zu den gefragten Immobilien am regionalen Immobilienmarkt. Bestandswohnungen bestechen durch erschwingliche Kaufpreise, die in der Stadt gegenwärtig mit rund 1.465 Euro veranschlagt werden. Für eine Neubauwohnung verlangt der hiesige Markt derzeit einen Kaufpreis von rund 2.395 Euro pro Quadratmeter.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Lauingen intensiv.

Hierzu werden in Schwaben, zwischen Gundelfingen und Dillingen eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Lauingen neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Lauingen zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Rund 11.000 Menschen sind in der bayerischen Stadt Lauingen Donau zu Hause. Die alte Herzogstadt erstreckt sich auf circa 44 Quadratkilometer im Süden des Landkreises Dillingen an der Donau.

Umgeben wird der Ort von den Städten und Gemeinden Haunsheim, Aislingen, Wittislingen, Dillingen an der Donau, Glött, Gundelfingen an der Donau und Holzheim. Zudem grenzt der nördliche Teil des Landkreises Günzburg an die bayerisch-schwäbische Stadt. Die vier Stadtteile Frauenriedhausen, Veitriedhausen, Faimingen und Lauingen sind dem Ort zugehörig. Eingebettet im schwäbischen Donautal zwischen Donauwörth und Ulm erblüht die Stadt am Fuße der Schwäbischen Alb in facettenreichen Landschaften. Während der Süden des Ortes von der mittel-schwäbischen Hochebene gezeichnet ist, dehnen sich im Norden weitläufige Auwälder und idyllische Seen aus. Die bayerisch-schwäbische Stadt hat viele Gesichter. Umweltbewusstsein, Tradition und Zusammenhalt unter den Bürgern werden hier groß geschrieben. Die kleine Stadt an der Donau liegt günstig an der B 16 und der Donautalbahn. Darüber hinaus ist der Ort an die Autobahnen Stuttgart-München sowie Kempten-Würzburg angeschlossen. Die Stadt präsentiert sich als ein beliebter Firmenstandort mit sechs Gewerbeflächen. Hier finden sich Unternehmen aus dem Bereich Industrie, Handel, Hotel/Gastronomie, Immobilien, Handwerk, Dienstleistung und Kommunikationstechnik vor.

In der gemütlichen und familienfreundlichen Stadt sorgen mehrere Kindergärten für eine umfängliche Betreuung der Kinder.

Zu den hiesigen Schulen zählen eine Staatliche Realschule, das Albertus-Gymnasium, zwei Volkshochschulen und eine Staatliche Berufsschule. Zudem haben in Lauingen Donau das Umweltkompetenzzentrum Augsburg-Schwaben, die Streicherakademie Schwaben sowie die Bayerische Verwaltungsschule ihren Sitz. Im Bereich Kultur halten das Stadeltheater Lauingen, die Stadtbücherei sowie das Heimathaus im Ort einige interessante Angebote bereit. In einem Museum können außerdem Sammlungen von verschiedenen Mineralien und Flussspaten sowie Eiszeitfossilien und Exponate aus der Steinzeit besichtigt werden. Die Geburtsstadt des deutschen Bischofs Albertus Magnus verfügt über eine Reihe von historischen Bauwerken. Durch das Zentrum der Stadt ziehen sich Häuser aus den verschiedensten Stilepochen. Dem Gelehrten Magnus, der als bedeutendster Sohn der Stadt galt, wurde in der Mitte des Marktes ein Denkmal gewidmet. Das Herz des Marktplatzes bildet das Rathaus, welches mit seiner imposanten Fassade sofort ins Auge sticht. Das im 18. Jahrhundert erschaffene Rathaus zeigt sich im Stil des Klassizismus. Dem Gebäudeensemble auf dem Marktplatz schließt sich der 54 Meter hohe Wachturm, der so genannte Schimmelturm, an. Wer die Stadt an der Donau besucht, kann hier ebenso die Stadtpfarrkirche St. Martin aus dem 16. Jahrhundert besuchen. Das Bauwerk weist sowohl gotische Züge als auch Elemente aus der Renaissance auf. Das hiesige Pflegeheim war damals ein Schloss und diente im 15. Jahrhundert als zweiter Wohnsitz der Herzöge von Neuburg. Naturreiche Gegenden finden sich in den Auwäldern und dem Donauried mit seinen zahlreichen Baggerseen vor.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Lauingen (Donau) oder im bayerischen Schwaben? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.