Immobiliengutachter München Schwanthalerhöhe

Als Immobiliengutachter beschäftigen wir uns u.a. mit dem Immobilienmarktgeschehen im Münchner Stadtbezirk Sendling-Westpark. Wir erstellen u.a. für den Bereich Sendling-Westpark Mietwertgutachten und Marktwertgutachten.

Schwanthalerhöhe

Wolfgang Dirscherl / pixelio.de

Der Stadtbezirk Schwanthalerhöhe wurde um 1891 im Zuge der Stadtbezirksreform gegründet. Der Stadtteil Schwanthalerhöhe setzt sich aus den Bezirksteilen Schwanthalerhöhe, Theresienhöhe und Westend zusammen. Die Schwanthalerhöhe befindet sich östlich der Ganghoferstraße. Das Westend ist westlich der Ganghoferstraße gelegen. Während sich im Bezirksteil Schwanthalerhöhe hauptsächlich Bauwerke aus der Neurenaissance befinden, zieren im Westend barockisierte Häuser das Viertel.

Immobilienmarkt im Stadtbezirk Schwanthalerhöhe

Im Münchener Stadtviertel Schwanthalerhöhe beobachtet der Immobiliengutachter relativ hohe Immobilienwerte. Auch hier verzeichnet der Immobilienmarkt deutliche Preisanstiege, die nicht zuletzt durch die zentrale Lage hervorgerufen wurden. Auch die Sanierung vieler Immobilien trägt maßgeblich zum Anstieg der Immobilienwerte bei. Zum Klientel am hiesigen Immobilienmarkt zählen gegenwärtig wieder zunehmend jüngere Leute. Ebenso sind hier viele Künstler zu Hause. Der Bezirk München Schwanthalerhöhe rangiert auf der Liste der Münchener Stadtteile mit den höchsten Immobilienpreise derzeit au Platz 7. Der Immobiliengutachter ermittelt in den Bezirken Altstadt-Lehel, Neuhausen-Nymphenburg, Maxvorstadt, Schwabing-West, Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt und Au-Haidhausen höhere Immobilienwerte als in Schwanthalerhöhe. Häuser aus dem Bestand kosten hier derzeit 6.175 Euro pro Quadratmeter. Für neue Häuser zahlt der Wohnraumsuchende gegenwärtig 6.188 Euro je Quadratmeter. Die Mietpreise für Bestandswohnungen verzeichnen im Stadtgebiet im Schnitt 15,27 Euro pro Quadratmeter. Bei Neubauwohnungen zahlt der Mieter für einen Quadratmeter 15,64 Euro. Die Mieten für neue Häuser belaufen sich im Stadtviertel auf etwa 16,65 Euro pro Quadratmeter.

Lage und Verkehr

Der Stadtbezirk Schwanthalerhöhe liegt im Herzen der Landeshauptstadt München. Hier grenzt er an den westlichen Teil der Münchener Innenstadt. Zu seinen südlichen Nachbarn gehören die Viertel Sendling und Sendling-Westpark. Im Westen grenzt der Stadtbezirk Laim an die Schwanthalerhöhe. Im Norden ist das Münchener Stadtviertel von den Bezirken Maxvorstadt sowie Neuhausen-Nymphenburg umgeben. Das Stadtviertel selbst liegt auf der Isarniederterrasse und wird von der Münchener Innenstadt durch den Ostbahnhof sowie den Hauptbahnhof-Pasing begrenzt. Auch im Norden und Süden begrenzen Bahnlinien das Stadtviertel. Durch den Stadtteil verlaufen die U-Bahnlinien U4 und U5 mit den Haltestellen Heimeranplatz, Schwanthalerhöhe und Theresienwiese. Der Norden ist durch die Tramlinien 18 und 19 sowie die Hauptstrecke der S-Bahn verkehrstechnisch gut erschlossen. Der Stadtbezirk Schwanthalerhöhe erfreut sich an einer zentralen Lage in der Landeshauptstadt München. Die Stadtautobahn durchläuft das Bezirksgebiet von Nord nach Süd.

Daten und Fakten

Mit einer Fläche von 2,07 Quadratkilometern zählt München Schwanthalerhöhe zu dem kleinsten Stadtteil von München. Auf dieser Fläche leben gegenwärtig 29.663 Menschen. Dieser Wert macht 2,02 Prozent der Münchener Gesamtbevölkerung aus. Somit verzeichnet die Schwanthalerhöhe, nach Altstadt-Lehel, die geringste Einwohnerzahl der Münchener Stadtteile. Auf der Liste der Münchener Stadtbezirke mit der höchsten Bevölkerungsdichte rangiert der Bezirk Schwanthalerhöhe mit 143 Einwohnern je Hektar auf Platz 2. Nur der Stadtteil Schwabing-West weist mit 151 Einwohnern pro Hektar eine noch höhere Einwohnerdichte auf. Zudem verbucht der Stadtbezirk mit 36 Prozent den höchsten Ausländeranteil aller Münchener Stadtteile. Ein Großteil davon besitzt die griechische Staatsbürgerschaft.

Freizeit und Einkauf

In den letzten Jahren sind im Stadtbezirk Schwanthalerhöhe einige neue Erholungsflächen entstanden. Alles in allem ist der Stadtteil stark bebaut und es befinden sich hier nur wenige unberührte Plätze. Eine der wenigen Ausnahmen ist der Bavariapark, der sich westlich der Theresienwiese erstreckt. Seit dem Umzug der Alten Messe nach Riem ist im Bavariapark wieder etwas Ruhe eingekehrt. Einst wurde er als Ausstellungsfläche für die Messe genutzt. Heute genießen die Einwohner die neu gewonnene Ruhe und finden auf der großen Wiese des Parks erholsame Stunden. Zu den markanten Sehenswürdigkeiten von Schwanthalerhöhe zählt die Augustiner-Brauerei. In dem alten Backsteinbau wird eines der ältesten Münchener Biermarken produziert. Darüber hinaus können Gäste des Gebäudes in einer Bräustube traditionell bayerische Kost genießen. Mit dem Georg-Freundorfer-Platz ist das Stadtviertel in Besitz eines der beliebtesten Spiel- und Freizeitplätze Deutschlands. Das Quartier ist für seinen multikulturellen Charakter bekannt, der unterschiedliche Nationalitäten und Generationen zusammenführt. Der Park verfügt über eine großzügig angelegte Liegewiese sowie eine Schachspiel- und Tischtennisanlage. Darüber hinaus sorgen hier eine Sommerstockbahn und ein Abenteuer-Klettergarten für jede Menge Freizeitspaß. Einkaufsmöglichkeiten bestehen im gesamten Stadtbezirk. Überall verteilt gibt es hier Lebensmittelläden und andere Geschäfte. Ein Saturn-Markt befindet sich in der Schwanthalerstraße im Bezirksteil Theresienhöhe.

Arbeit und Bildung

Die Wirtschaft im Bezirk Schwanthalerhöhe wird zum Großteil von der öffentlichen Verwaltung, dem Dienstleistungssektor und dem Handel bestimmt. Der Münchener Stadtteil bietet seinen Bewohnern eine umfassende Kinderbetreuung sowie ein ansprechendes Bildungsangebot. Dies wird durch zwei Grundschulen, eine Realschule sowie eine Haupt- und Mittelschule gewährleistet. Zudem haben hier 34 Kindertageseinrichtungen ihren Sitz.

Comments are closed.