Immobiliengutachter Königsbrunn

Immobiliengutachter in Königsbrunn: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Königsbrunn Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Gemeinde Königsbrunn tätig.

Immobilienmarkt Königsbrunn

Königsbrunn

Walter J. Arnold / pixelio.de

In Königsbrunn stellt der Immobiliengutachter am Immobilienmarkt merkliche Änderungen im Bereich der Immobilienwerte fest. So verzeichnet das Wohnungssegment, im Vergleich zum Vorjahr, Preissteigerungen bei den Kaltmieten um etwa vier Prozent. Auch die Kaufpreise für Immobilien sind um rund 10 Prozent gestiegen. Der Immobiliengutachter erfasst am hiesigen Immobilienmarkt Angebote, bei denen es sich größtenteils um Kaufobjekte handelt. Häuser zur Miete wurden hingegen kaum in der Gegend angeboten. In der Stadt sind die Immobilienwerte inzwischen merklich gestiegen. Grund dafür ist zum einen die Nähe zur kreisfreien Stadt Augsburg. Zum anderen spielen die zentrale Lage und die gute Infrastruktur eine wesentliche Rolle bei der Entwicklung der Immobilienwerte. In Königsbrunn sind Immobilien teurer als in Günzburg, Ostallgäu, Kaufbeuren, Dillingen an der Donau, Memmingen, Unterallgäu, Friedberg und Donau-Ries.

Immobilienpreise in Königsbrunn

Der Immobilienmarkt von Königsbrunn hat einige Doppel- und Einfamilienhäuser im Angebot. Der Immobiliensachverständige hat sich die Immobilienpreise der Region einmal genauer angeschaut. Bei Bestandshäusern erkennt dieser einen aktuellen Quadratmeterpreis von rund 3.025 Euro. Nicht viel teurer sind Neubauhäuser im Ort. Etwa 3.085 Euro kostet der Quadratmeter dieser Immobilien im Schnitt. Der Sachverständige beschäftigt sich bei der Immobilienbewertung gleichwohl mit Eigentumswohnungen. Wer in der Gegend eine Wohnung aus dem Bestand kaufen möchte, profitiert von relativ bezahlbaren Preisen. Etwa 2.120 Euro pro Quadratmeter verlangen diese Objekte. Merklich teurer sind Neubauwohnungen, die hier mit einem Kaufpreis von durchschnittlich 2.960 Euro pro Quadratmeter sichtbar sind. Auch die Mietpreise bewegen sich in Königsbrunn über dem Bundesdurchschnitt. Die Kaltmiete einer Bestandswohnung beträgt in der Stadt etwa 7,90 Euro pro Quadratmeter. Eine Neubauwohnung zeigt sich mit Mietpreisen von ungefähr 8,30 Euro je Quadratmeter. Das Bestandshaus ist dagegen etwas günstiger. Etwa 7,70 Euro zahlen Interessenten für einen Quadratmeter dieser Häuser.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Königsbrunn intensiv.

Hierzu werden in Schwaben, zwischen Augsburg und Landsberg am Lech eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Königsbrunn neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Königsbrunn zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Auf etwa 19 Quadratkilometer erstreckt sich die größte Stadt des Landkreises Augsburg. Königsbrunn liegt im Südosten des bayerisch-schwäbischen Landkreises unmittelbar an der bekannten Römerstraße.

Das mitten im Lechfeld und nördlich der Alpen gelegene Stadtgebiet grenzt an den Regierungsbezirk Oberbayern sowie an die schwäbisch-bayerischen Städte und Gemeinden Wehringen, Oberottmarshausen, Kleinaitingen und Bobingen. Zudem besitzt die Stadt eine gemeinsame Grenze mit der kreisfreien Stadt Augsburg und dem Landkreis Aichach-Friedberg. Der zwischen Wertach und Lech gelegene Ort teilt sich in die Stadtteile Lechau, Königsbrunn-Gewerbegebiet, Neuhaus und Fohlenhof auf. Heute sind circa 29.000 Menschen in der bayerischen Stadt zu Hause. Bedeutende Metropolen wie Augsburg, München und Ulm sind innerhalb weniger Stunden von hier aus mit dem Auto erreichbar. Während die Stadt damals als längstes Dorf Bayerns überregional bekannt war, genießt sie heute ein ansehnliches Prestige als aufstrebende Stadt. Seit dem Zweiten Weltkrieg wuchs die Einwohnerzahl im Ort merklich. Das damalige Dorf wurde im Jahr 1842 zur Gemeinde erhoben und 1967 als Stadt anerkannt. Erste Besiedlungen fanden hier bereits in der Stein- und Bronzezeit statt. Die größte Stadt des Landkreises Augsburg verzeichnet eine herausragende wirtschaftliche Entwicklung. Angefeuert durch die gute Wirtschaftsförderung, die ausgefeilte Infrastruktur und die günstigen Verkehrsanbindungen, ist die hiesige Wirtschaft von Erfolg und Dynamik gezeichnet. Als Wirtschaftsstandort ist die bayerische Stadt mittlerweile sehr begehrt.

Nicht nur zum Arbeiten ist Königsbrunn der ideale Ort, sondern gleichermaßen zum Leben und Wohnen. Ein überaus breit gefächertes schulisches Angebot vereint sich in der Region mit einem ebenso umfangreichen Kultur- und Freizeit-Offerte.

Mehrere Museen, ein Kulturbüro sowie eine Sing- und Musikschule beleben das städtische Dasein. Im Lechfeldmuseum können, neben archäologischen Funden aus der Vor- und Frühgeschichte, über 4500 Werke des damaligen bäuerlichen Lebens in der Region besichtigt werden. Ebenso können Besucher des Museums Exponate des Bildhauers Gregor Kruk ansehen. Informationen über das Lechfeld zeigt das Dr. Heinz Fischer Naturmuseum in seiner naturwissenschaftlichen Sammlung. Mit dem Mercateum besitzt die Stadt den größten Globus der Welt, welcher sich an die historische Kartografie stützt. Zwischen der beliebten Königstherme und dem hiesigen Gymnasium befindet sich der repräsentative Globus, der für die Handelsbeziehungen zwischen Franken und Schwaben steht. Das Stadtzentrum des Ortes erfuhr in den letzten Jahren eine Neugestaltung. Auf einem Blumenbeet direkt an der Straße befindet sich eine interessante Skulptur. Die katholischen Pfarrkirchen „Maria unterm Kreuz“ und „St. Ulrich“ stellen ebenso sehenswerte Bauwerke dar. In der Region können Interessierte zahlreichen Freizeitaktivitäten nachgehen. Vom ausgiebigen Spaziergang durch die Lechauen bis hin zum Schwimmen im Ilsesee ist in der Stadt vieles möglich. Auch bietet das riesige Freizeitbad der Königstherme ein großes Erholungsangebot für seine Gäste. Neben dem auf Augsburger Stadtgebiet befindlichen Ilsesee ist die Stadt von vielen weiteren naturbelassenen Orten gezeichnet. Eine davon sind die vielen Fischweiher wie der Römersee und der Alemannensee, die sich im Süden der Stadt befinden.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Königsbrunn oder im bayerischen Schwaben? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular.

Comments are closed.