Immobiliengutachter Schwabmünchen

Immobiliengutachter in Schwabmünchen: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Schwabmünchen Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Gemeinde Schwabmünchen tätig.

Immobilienmarkt Schwabmünchen

Schwabmünchen

Peter Barta / pixelio.de

Der Immobiliengutachter nimmt am Immobilienmarkt von Schwabmünchen eine stabile Nachfrage nach Immobilien wahr, die in einem adäquaten Verhältnis zur Nachfrage steht. Im Bereich der Kaltmieten für Wohnungen beobachtet der Immobiliengutachter, im Vergleich zum Vorjahr, gleichbleibende Immobilienwerte. Bei Immobilien zum Kauf verzeichnet der hiesige Immobilienmarkt Preisanstiege von etwa acht Prozent. Insbesondere die Immobilienwerte von kleinen Wohnungen bis 80 Quadratmeter bewegen sich über den bundesweiten Immobilienpreisen. Schwabmünchen ist eine Stadt mit hohem Wohn- und Freizeitwert. Die hier ausgewiesenen Wohngebiete sind insbesondere auf junge Familien ausgerichtet. Grüne Parks und Kinderspielplätze sorgen für ein gutes Wohnklima in der Gegend. In der bayerischen Kleinstadt verfügen die Immobilien über ein höheres Preisniveau als Objekte, die sich in Günzburg, Unterallgäu, Dillingen an der Donau, Ostallgäu, Memmingen, Donau-Ries und Kaufbeuren befinden.

Immobilienpreise in Schwabmünchen

Der Immobiliensachverständige sieht in Schwabmünchen bei Bestandshäusern gegenwärtig Kaufpreise von rund 2.350 Euro pro Quadratmeter. Wer also in der Gegend ein Doppel- oder Einfamilienhaus als Bestandsimmobilie kaufen möchte, ist mit diesem Preis gut beraten. Nicht viel höher ist der Quadratmeterpreis eines Neubauhauses. Hier sehen die Sachverständigen für Immobilienbewertung aktuell einen Quadratmeterpreis von durchschnittlich 2.590 Euro. Deutlich weniger Geld kostet eine Eigentumswohnung aus dem Bestand. In der Stadt sind diese bereits ab circa 1.910 Euro pro Quadratmeter zu haben. Fast 1.000 Euro mehr kostet der Quadratmeter einer Neubauwohnung im Ort. Angeboten werden solche Objekte in der Gegend aktuell für etwa 2.890 Euro pro Quadratmeter. Im Mietsegment verzeichnen Bestandswohnungen der Stadt derzeit Quadratmeterpreise von rund 6,70 Euro. In manchen Segmenten werden Bestandsobjekte bereits ab 5,10 Euro pro Quadratmeter vermietet. In besseren Wohnlagen reichen die Mieten bis zu rund 7,80 Euro pro Quadratmeter. Die neue Wohnung ist in der Stadt meist nicht unter 8,40 Euro pro Quadratmeter zu haben. Eine gute Alternative sind Miethäuser, die teilweise zu bezahlbaren Quadratmeterpreisen angeboten werden. Aktuell können Bestandshäuser im Ort ab etwa 6,80 Euro je Quadratmeter gemietet werden.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Schwabmünchen intensiv.

Hierzu werden in Schwaben, zwischen Bobingen und Landsberg am Lech eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Schwabmünchen neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Schwabmünchen zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Umgeben von den Gemeinden Scherstetten, Langerringen, Untermeitingen, Großaitingen, Hiltenfingen und Graben erstreckt sich im Süden des Landkreises Augsburg die Stadt Schwabmünchen.

Die zum Regierungsbezirk Schwaben zählende Stadt verfügt über etwa 13.500 Einwohner, die auf einer Fläche von rund 56 Quadratkilometer leben. Die Landschaft der bayerischen Stadt wird durch das Lechfeld und die beiden Flüsse Singold und Feldgieß charakterisiert. Der Naturpark Augsburg – Westliche Wälder – erhebt sich im westlichen Teil des Stadtgebietes, das etwa 24 Kilometer von der kreisfreien Stadt Augsburg entfernt ist. Klimmach, Schwabegg, Birkach und Mittelstetten zählen zu den vier Stadtteilen des Ortes. Schwabegg verzeichnet von allen Ortsteilen die meisten Einwohner. Die Stadt zwischen Wertach und Lech präsentiert sich als Mittelzentrum mit einer vielseitigen Wirtschaft. Den gesunden Branchenmix bestimmen Unternehmen aus Industrie, Gewerbe und Landwirtschaft.. Einige namhafte und altbewährte Betriebe haben in der ehemaligen Kreisstadt ihren Sitz. So trifft der interessierte Gast hier auf den Hauptsitz des Bekleidungsherstellers Schöffel sowie das Unternehmen Osram, welches im Bereich Chemie agiert. Auch die bekannten Zettler-Kalender werden im Ort hergestellt. Darüber hinaus ist die schwäbisch-bayerische Stadt ein Schulstandort mit Mittelschule, Grundschule, Realschule, Landwirtschaftsschule und Gymnasium. Das hiesige Krankenhaus der Wertachkliniken ist mit seinen zahlreichen Fachbereichen und über 138 Betten einer der größten Arbeitgeber der Stadt.

Schwabmünchen ist eine lebendige Stadt, in der regelmäßig ausgelassene Feste stattfinden. So zählen die Narrenabende und der Faschingsumzug zu den beliebten Feierlichkeiten.

Jedes Jahr vor Ostern beglückt das Frühlingsfest seine Gäste mit verschiedenen kleinen Highlights. Ebenfalls für gute Laune sorgt das Heimatfest im Luitpoldpark, wo die Menschen in lustiger Runde zusammen trinken, essen und feiern können. Im Herbst gilt der Michaeli-Jahrmarkt als das traditionsreiche Fest, das sich bereits seit Jahrhunderten bewährt hat. Noch nicht allzu lange wird in der Stadt das gemütliche Weinfest gefeiert, das sich direkt in der Innenstadt abspielt. Abgerundet wird das festreiche Jahr durch den Hoigarten – ein Weihnachtsmarkt mit Lebkuchen, Glühwein und allem, was dazu gehört. Am Rathaus des Schulstandortes bilden zwei kleine Hexentürmchen den Mittelpunkt. Sie schmücken ein weißes Tor, das allen Vermutungen nach im 16. Jahrhundert erschaffen wurde. Die Hexentürmchen sind das Wahrzeichen der Stadt. Am Schrannenplatz befindet sich der Strickerbrunnen, der von Karl-Ulrich Nuss – einem Bildhauer – errichtet wurde. Die Ziege und das Lamm unterhalb des Strickers symbolisieren die Freundschaft. Eine Erzählung besagt, dass Menschen ein Leben lang befreundet bleiben, wenn diese sich zur selben Zeit auf die Tiere setzen. Freizeit und Erholung bietet der etwa 12 Hektar große Stadtpark, der mit seinen Weihern und Bachläufen ein idyllisches Bild vermittelt. Wer in die bayerische Weltstadt München reisen möchte, kann die Großstadt binnen 1,5 Stunden mit dem Auto erreichen.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Schwabmünchen oder im bayerischen Schwaben? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.