Immobiliengutachter Monheim

Immobiliengutachter in Monheim: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Monheim Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Gemeinde Monheim tätig.

Immobilienmarkt Monheim

Monheim

Hans-Walter Spille / pixelio.de

Der Immobilienmarkt von Monheim bietet, so der Immobiliengutachter, Häuser und Wohnungen an, die sich im unteren Preissegment von Schwaben bewegen. Große Preissprünge, wie es am Immobilienmarkt von Lindau (Bodensee) der Fall ist, verzeichnet der Immobiliengutachter hier nicht. Im Wohnungssegment sind die Preise für Kaltmieten sogar um etwa 17 Prozent zurückgegangen. In der malerischen Altstadt herrschen geringere Immobilienwerte als in dessen Nachbarregionen wie Augsburg, Memmingen, Lindau (Bodensee), Günzburg, Oberallgäu, Neu-Ulm, Aichach-Friedberg, Kaufbeuren, Kempten, Unterallgäu und Ostallgäu. Im Norden von Schwaben sind Immobilien noch erschwinglich. Am Immobilienmarkt der Großen Kreisstadt Donauwörth werden Immobilien zu höheren Preisen angeboten als in der Jurastadt. Eine gute Infrastruktur und die Wirtschaftslage sind einer der Faktoren, die maßgeblich die Immobilienwerte bestimmen.

Immobilienpreise in Monheim

Der Immobiliensachverständige ist in der Kleinstadt Monheim auf Wohnungen gestoßen, die sich in guten und durchschnittlichen Wohnlagen befinden. Je nach Lage hat dieser hier unterschiedliche Mietpreise beobachtet. Gegenwärtig umfassen die Mietpreise im Ort eine Preisspanne von ungefähr 4,60 und 7,30 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Im Allgemeinen bewegt sich die Miete für Bestandswohnungen in der Stadt bei rund 5,75 Euro je Quadratmeter. In guten Wohnlagen steigen die Mieten auch mal auf etwa 6,70 Euro je Quadratmeter. Wer in der Gegend eine neue Wohnung mieten will, muss mit einem ungefähren Quadratmeterpreis von 7,20 Euro rechnen. Der Sachverständige, welcher auf dem Gebiet der Immobilienbewertung spezialisiert ist, beobachtet in der Stadt eine große Anzahl an Neubauwohnungen. Im Kaufsegment weisen Häuser im Ort mitunter große Preisspannen auf. So sind diese im Immobilienportal immowelt.de mit differierenden Kaufpreisen erkennbar. Auch wenn sich die Größe des Objekts nur gering unterscheidet, so gibt es da deutliche Preissprünge bei den Kaufpreisen. Während ein Haus zwischen 100 und 140 Quadratmeter im Ort bereits ab rund 88.640 Euro zu erwerben ist, werden Objekte ab 180 Quadratmeter in manchen Segmenten für etwa 728.000 Euro angeboten. Häuser zwischen 140 und 180 Quadratmeter bietet der hiesige Immobilienmarkt zu Kaufpreisen von durchschnittlich 350.000 Euro an.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Monheim intensiv.

Hierzu werden in Schwaben, zwischen Eichstätt und Harburg eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Monheim neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Monheim zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Die kleine Stadt Monheim im schwäbischen Landkreis Donau-Ries bildet einen Teil des Naturparks Altmühltal.

Die gleichnamige Verwaltungsgemeinschaft hat ihren Sitz in der Schwabenstadt, in welcher derzeit rund 5000 Menschen zu Hause sind. Die bereits im 7./8. Jahrhundert entstandene Stadt erstreckt sich mit ihren Gemarkungen, Wittesheim, Itzing, Kölburg, Flotzheim, Weilheim, Rehau, Warching und Ried auf über 69 Quadratkilometer. Im Zuge der Eingemeindung einiger Orte im Jahr 1978 ist die Stadt in ihrer Größe gewachsen. Als Knotenpunkt zwischen Franken und Schwaben präsentiert sich die Jurastadt als ein historischer Ort. Umgeben wird die Kleinstadt von den Nachbarorten Rögling, Kaisheim, Daiting, Buchdorf, Tagmersheim, Fünfstetten und Otting. Außerdem teilt sie sich eine Grenze mit dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, der zum bayerischen Regierungsbezirk Mittelfranken zählt. Von der bayerischen Stadt sind die Großstädte Augsburg, Ingolstadt, Stuttgart und Nürnberg innerhalb kurzer Zeit gut zu erreichen. Die historische Jurastadt verfügt über eine dynamische Wirtschaft, welche durch die zentrale Lage positiv beeinflusst wird. Schon damals war das Wirtschaftsbild im Ort, neben der Landwirtschaft, vom Gewerbe geprägt. Insbesondere Handwerksbetriebe bestimmen die hiesige Wirtschaft. Die Entstehung des Gewerbegebiets „Rappenfeld“ hat die Wirtschaft im Ort nochmals angefeuert und eine Vielzahl von weiteren Industrie- und Gewerbebetrieben angezogen. Die Nachfrage nach Gewerbeflächen in der Stadt wuchs stetig, sodass diese mit weiteren Industriegebieten, „Rappenfeld II“ sowie „Rappenfeld III“, gestillt wurde. Somit bietet die Stadt zahlreiche Arbeitsplätze und einen breit gefächerten Branchenmix.

Monheim in Nordschwaben bietet ihren Bewohnern und Besuchern ein umfangreiches Angebot an Freizeitmöglichkeiten.

Kulturelle Programme vereinen sich hier mit Naherholungsgebieten und sorgen für viel Abwechslung. Zahlreiche Ferienregionen wie der Geopark Ries und die Fränkische Seenlandschaft befinden sich in unmittelbarer Nähe der Stadt. Zudem lädt der Naturpark Altmühltal zu ausgiebigen Spaziergängen entlang vielfältiger Landschaften ein. Entspannung und Erholung sind in der bayerischen Stadt garantiert. Auch hier haben Heimat- und Brauchtumspflege eine hohe Bedeutung, was unschwer an den vielen Festen und Bauwerken zu erkennen ist. Das Historische Stadtfest zählt zu den bekanntesten traditionellen Festen in der Region. Zahlreiche Verbände und Vereine unterstreichen den soliden Charakter der Stadt. Der Marktplatz des Ortes wird im Süden durch das Donauwörther Tor sowie im Norden durch das Weißenburger Tor begrenzt und stellt ein Ensemble dar. Die Stadt erzählt eine ereignisreiche und lange Geschichte. Einige Bauwerke, wie die Stadtpfarrkirche St. Walburg, erinnern an die Vergangenheit des bekannten Wallfahrtszentrums. An das renommierte Benediktinerinnenkloster erinnern die Überreste eines Kreuzgangs. Als Anziehungspunkt im Ort gilt der Weiher, welcher sich vor der Sport- und Stadthalle erstreckt. Interessante Stuckdecken, die unter anderem Motive des Alten Testaments zeigen, können Besucher des Rathauses bestaunen. Als ausgezeichnetes Wanderparadies erweist sich die Monheimer Alb, die mit ihren vielen naturbelassenen Plätzen dem Besucher viel Raum für Erholung schenkt. In der sanften Hochebene sind seltene Pflanzen- und Tierarten beheimatet.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Monheim oder im bayerischen Schwaben? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.