Immobiliengutachter Olching

Immobiliengutachter in Olching: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Olching Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Gemeinde Olching tätig.

Immobilienmarkt Olching

Olching

zaubervogel / pixelio.de

Olching hat sich zu einer beliebten Wohngegend entwickelt, was dazu führte, dass die Immobilienwerte in den letzten Jahren hier merklich gestiegen sind. Der Immobiliengutachter nimmt in der Stadt Olching Preise für Immobilien wahr, die sich im oberen Preissegment von Oberbayern bewegen. Die Nachfrage nach Immobilien ist in der Stadt inzwischen derart gewachsen, dass das Angebot diese kaum noch decken kann. Nicht zuletzt ist die Nähe zu München ein Grund, der viele Menschen in die oberbayerische Stadt zieht. Auch ihr attraktives Kultur- und Freizeitangebot und ihre hohe Wohnqualität feuern den Immobilienmarkt an. Der Immobiliengutachter erkennt am hiesigen Immobilienmarkt Preise, die noch unter den Immobilienwerten von Miesbach, Starnberg und München liegen.

Immobilienpreise in Olching

Der Immobilienmarkt der Stadt Olching wartet gegenwärtig mit vielen durchschnittlichen und guten Wohnarealen auf. Wer in der oberbayerischen Stadt der neue Besitzer eines Eigenheims sein möchte, zahlt bis zu rund 4.720 Euro pro Quadratmeter. Dieser Kaufpreis bezieht sich in der Regel auf ein neues Einfamilien- oder Doppelhaus, das nicht älter als drei Jahre ist. Etwas weniger kostet der Quadratmeter eines Bestandshauses. Hier beobachtet der Immobiliensachverständige einen Kaufpreis von durchschnittlich 4.180 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Der Kaufpreis für eine Neubauwohnung weist im Ort ein ähnliches Preisniveau wie ein Neubauhaus auf. Verkäufer einer neuen Wohnung verlangen im Schnitt 4.800 Euro für einen Quadratmeter Wohnfläche. Das Alter des Objekts ist im Zuge der Immobilienbewertung maßgeblich für das Endergebnis. So zahlen Kunden für eine Bestandswohnung in der Stadt nur etwa 3.630 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen werden im Ort erst ab etwa 9 Euro pro Quadratmeter vermietet. In guten Wohnlagen zahlt der Interessent bis zu 12,20 Euro pro Quadratmeter. Im Schnitt verlangen Bestandswohnungen in der Stadt Mietpreise von 10,40 Euro. Eine Neubauwohnung ist mit Quadratmeterpreisen von rund 12,20 Euro erkennbar.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Gemeinde Olching intensiv.

Hierzu werden in Oberbayern, zwischen Maisach und Puchheim eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Olching neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Olching zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Im Osten des oberbayerischen Landkreises Fürstenfeldbruck liegt die Stadt Olching. Der zum Regierungsbezirk Oberbayern gehörige Ort erstreckt sich auf einer Fläche von rund 30 Quadratkilometer.

Die damalige Gemeinde entstand im Jahr 1978 durch den Zusammenschluss der früheren autarken Gemeinden. Dazu zählen der gleichnamige Ort sowie die Gemeinden Esting und Geiselbullach. Die Einwohnerzahl im Ort wuchs stetig. Heute sind rund 26.000 Menschen in der oberbayerischen Stadt zu Hause. Im Jahr 2011 wurde der Ort zwischen Dachau und Fürstenfeldbruck zur Stadt ernannt. Von München trennen ihn etwa 20 Kilometer. Das Stadtgebiet wird von der Amper durchflossen. Die ehemalige Gemeinde ist in den letzten Jahrzehnten stark gewachsen. Sowohl wirtschaftlich als auch infrastrukturell hat sie sich von einem einst landwirtschaftlich geprägten Ort zu einer modernen und aufstrebenden Stadt entwickelt. Heute agieren viele innovative Unternehmen auf einer ihrer Gewerbeflächen. Die Wirtschaft von Olching profitiert erheblich von seiner Nähe zum Ballungsraum München und den guten Verkehrsanbindungen in die Landeshauptstadt. An der Hauptstraße der Stadt befinden sich zahlreiche Geschäftsgebäude. Am Schwaigfeld ist eine neue Wohnsiedlung entstanden und das Stadtzentrum wurde neu gestaltet. Viele Menschen genießen das Leben in der kleinen Stadt und pendeln täglich nach München zur Arbeit. Eine Nachbargemeinde ist u.a. Bergkirchen.

Jeder der drei Ortsteile von Olching ist individuell und erzählt seine eigene Geschichte.

In allen der Ortschaften gewähren historische Bauwerke Einblicke in ihre Vergangenheit. So befindet sich im Ortsteil Esting die um 1599 eingeweihte Schlosskapelle, welche einen Vorbau zum Estinger Schloss darstellt. Außerdem trifft man hier auf die romanische Kirche St. Stephanus aus dem 13. Jahrhundert. Sie gilt als ältestes Bauwerk der Stadt. Einen neuromanischen Stil weist die katholische Pfarrkirche St. Peter und Paul aus dem 19. Jahrhundert auf. Ein weiteres historisches und gleichermaßen imposantes Bauwerk stellt die Evangelische Johanneskirche dar – ein ehemaliger Betsaal. Sie wurde mehrfach renoviert und erweitert. Der so genannte Nöscherplatz in der Stadt erfuhr eine Umgestaltung und wurde im Jahr 2010 um eine neue Brunnenanlage ergänzt. Weiterhin erinnern die Estinger Schlosskapelle und ein Kriegerdenkmal, das an einer katholischen Kirche grenzt, an die Vergangenheit der Stadt. Kulturelle Feste und Vereine bringen Leben in die Stadt und führen ihre Bürger zusammen. In der Stadt existieren eine Kulturwerkstatt, ein Sozialzentrum sowie mehrere Büchereien und Bibliotheken. Hier können sich die Besucher mit kulturellem Wissen bereichern. Der Faschingsumzug zählt zu den traditionellen Veranstaltungen im Ort. Schon seit 1923 hat dieses Fest sich bewährt. Auch das jährlich stattfindende Volksfest zieht zahlreiche Besucher an. Eine Vielzahl an Sport- und Freizeitanlagen machen das Leben in der Stadt noch angenehmer. Der Ampersee und der Gröbenzeller See laden zum Verweilen ein und werden besonders im Sommer gern aufgesucht. Mehrere Tennisplätze und Golfanlagen unterstreichen die Sportlichkeit der Stadt. Naturfreunde können im Ort einen Vogelpark besuchen oder einen ausgiebigen Spaziergang auf einer der vielen Wanderwege entlang der Amper machen.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Olching, München oder Oberbayern? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.