Immobiliengutachter Gundelfingen

Immobiliengutachter in Gundelfingen: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Gundelfingen Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Gemeinde Gundelfingen tätig.

Immobilienmarkt Gundelfingen

Gundelfingen

DH / pixelio.de

Am Immobilienmarkt von Gundelfingen verzeichnet der Immobiliengutachter keine wesentlichen Preisanstiege. Im Wohnungssegment im Bereich der Kaltmieten erkennt der Immobiliengutachter keine nennenswerten Veränderungen. Allerdings bewegen sich die Mieten für Wohnungen in der Stadt über den bundesweiten Immobilienwerten. Die Kaufpreise für Immobilien sind, im Vergleich zum Vorjahr, sogar um etwa acht Prozent zurückgegangen. Im Regierungsbezirk Schwaben zählt die Stadt an der Donau zu den Orten mit den günstigeren Immobilien. Die Stadt im Westen des Landkreises Dillingen an der Donau verfügt über Immobilienwerte, die unter den Preisen der Nachbarregionen Günzburg, Augsburg, Neu-Ulm, Lindau (Bodensee), Memmingen, Unterallgäu, Ostallgäu, Kaufbeuren, Kempten, Oberallgäu und Aichach-Friedberg liegen. Am Immobilienmarkt des Nachbarlandkreises Donau-Ries herrscht ein ähnliches Preisniveau wie in der bayerischen Stadt. Erschwingliche Immobilien und ein hoher Freizeitwert machen Gundelfingen zu einem beliebten Wohnort.

Immobilienpreise in Gundelfingen

Gegenwärtig beobachtet der Immobiliensachverständige in Gundelfingen ein großes Angebot an Bestandswohnungen. Neubauobjekte werden im Ort hingegen nur in einer kleinen Anzahl angeboten. Wer in der bayerischen Kleinstadt leben möchte, muss sich derzeit auf Mietpreise zwischen 4,30 Euro und 7,20 Euro pro Quadratmeter einstellen. Im Schnitt verlangt der hiesige Immobilienmarkt für eine Bestandswohnung einen Quadratmeterpreis von 5,30 Euro. Die Neubauwohnung ist mit einem Quadratmeterpreis von durchschnittlich 7,15 Euro erkennbar. Wer sich im Ort auch mit einfachen Wohnlagen zufrieden gibt, kann in der Stadt bereits eine Wohnung ab 4,30 Euro pro Quadratmeter mieten. Im Wesentlichen ist der Fachmann bei der Immobilienbewertung auf durchschnittliche und gute Wohngegenden gestoßen. Die Preise für Häuser variieren in der Gegend stark. Während ein Objekt zwischen 100 und 140 Quadratmeter im Schnitt 215.000 Euro kostet, sehen die Immobiliengutachter bei Häusern ab 180 Quadratmeter einen Kaufpreis von rund 474.300 Euro. Auch Wohnungen werden im Ort zum Kauf angeboten. Besonders gefragt sind 3- oder 4-Zimmer-Wohnungen, die größer sind als 80 Quadratmeter. Für Eigentumswohnungen zwischen 80 und 120 Quadratmeter verlangt der städtische Immobilienmarkt gegenwärtig einen ungefähren Quadratmeterpreis von 1.483 Euro. Etwas günstiger sind kleinere Wohnungen zwischen 40 und 80 Quadratmeter, die in der Stadt mit einem Quadratmeterpreis von rund 1.390 Euro angegeben sind.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Gundelfingen intensiv.

Hierzu werden in Schwaben, zwischen Günzburg und Dillingen eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Gundelfingen neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Gundelfingen zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Als Burgstadt der Stauferzeit präsentiert sich die die kleine Stadt Gundelfingen, die sich im Südwesten des Landkreises Dillingen an der Donau ausdehnt.

Sie ist Sitz der gleichnamigen Verwaltungsgemeinschaft und dem Regierungsbezirk Schwaben zugehörig. Die Stadt an der Donau ist von den Städten und Gemeinden Günzburg, Lauingen, Offingen, Haunsheim, Medlingen und Bächingen an der Brenz umgeben. Zudem teilt sie sich eine gemeinsame Grenze mit dem Landkreis Günzburg und dem Bundesland Baden-Württemberg. Die Landschaft der Kleinstadt ist von der Schwäbischen Alb und dem Donautal gezeichnet. Insbesondere der Süden des Ortes ist von weitläufigen Moos- und Auenlandschaften geprägt. Der nächstgelegene größere Ort ist die Große Kreisstadt Dillingen an der Donau. In der schwäbischen Stadt leben derzeit etwa 7.700 Einwohner. Sie gliedert sich in die beiden Stadtteile Peterswörth und Echenbrunn. Ebenso werden der Stadt verschiedene kleinere Einzelgehöfte und Weiher zugeordnet. Um etwa 750 erstmals urkundlich erwähnt, erhielt der Ort im Jahr 1220 seine Stadtrechte. Seit 1997 blieb die Einwohnerzahl in der Burgstadt relativ konstant. Schon im Mittelalter konnte sich die Stadt an der Donau an einem Aufschwung erfreuen. Einige Bauwerke lassen auf den damaligen Reichtum des Ortes schließen. Gute Verkehrsanbindungen und die zentrale Lage zwischen Augsburg, Nürnberg, München und Stuttgart machen die Stadt auch heute zu einem beliebten Wirtschaftsstandort. Das adäquate Verhältnis zwischen traditionellen Handlungsweisen und weltoffenem Denken versprechen den wirtschaftlichen Erfolg in der Region, der nicht zuletzt durch den städtischen Zusammenhalt zum Tragen kommt. Neben traditioneller landwirtschaftlicher Betriebe agieren hier hauptsächlich mittelständische Unternehmen.

Die Brenz als Nebenfluss der Donau durchläuft mit ihren drei Armen das Stadtzentrum von Gundelfingen und vermittelt ein romantisches Ambiente.

Zahlreiche historische Bauwerke zieren das Stadtbild und zeugen von dessen ereignisreichen Vergangenheit. So stellt das Rathaus aus dem 17. Jahrhundert einen repräsentativen Renaissancebau dar. Ebenso zählen das Untere Tor als Teil der damaligen Stadtbefestigung und die Stadtpfarrkirche St. Martin aus dem 8. Jahrhundert zu den bemerkenswerten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die Stadtpfarrkirche gilt als eine der ältesten Kirchen in der Region. Über eine barocke Ausstattung verfügt die hiesige Spitalkirche. Die Pfarrkirche Maria Immaculata im Stadtteil Echenbrunn zieht jährlich viele Katholiken an. Mit dem Schloss Schlachtegg, das im 16. Jahrhundert erbaut wurde, ist die Stadt in Besitz eines weiteren kulturellen Schatzes. Das Fotomuseum, die Sudetendeutsche Heimatstube und das Automobilmuseum im Ort halten für ihre Besucher jede Menge interessante Ausstellungsstücke bereit. Die Altstadt ist überwiegend von Häusern aus dem 16., 17. und 18. Jahrhundert geprägt. Die Walkmühle „Auf der Bleiche“ stellt das Kultur- und Heimathaus der Stadt dar. Der Donaustausee ist ein Anlaufpunkt vieler Naturfreunde, die hier das Dasein zahlreicher Wasservögel beobachten können. Darüber hinaus bietet die lebendige Stadt Möglichkeiten zum Wasserski fahren und Angeln.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Gundelfingen oder im bayerischen Schwaben? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.