Immobiliengutachter Bergkirchen

Immobiliengutachter in Bergkirchen: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Bergkirchen Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Gemeinde Bergkirchen tätig.

Immobilienmarkt Bergkirchen

Bergkirchen

Peter Schenk / pixelio.de

Bergkirchen befindet sich im Süden des beliebten Landkreises Dachau. München ist nur wenige Kilometer von der Gemeinde entfernt. Die Immobiliengutachter erkennen im Landkreis, in Bergkirchen und seinen Regionen eine zunehmend Nachfrage nach Immobilien. Auch in der Gemeinde beobachtet der Immobiliengutachter eine steigende Nachfrage am Immobilienmarkt. Besonders frei stehende Einfamilienhäuser zählen hier zu den beliebten Immobilien. Am Immobilienmarkt des Ortes bestimmen hauptsächlich Kapitalanleger und Familien den Käuferkreis. Der Immobiliengutachter nimmt in Bergkirchen Immobilienwerte wahr, die sich im oberen Preissegment von Oberbayern bewegen. Grund für die gestiegenen Immobilienwerte in der Gemeinde ist die zunehmende Nachfrage nach Immobilien in der Region. Nicht zuletzt lockt die Nähe zu München viele Menschen in den oberbayerischen Ort. Auch die aufstrebende Wirtschaft und viele zukunftssichere Arbeitsplätze machen die Gemeinde für viele Menschen attraktiv. Darüber hinaus können Wohnraumsuchende hier Häuser noch günstiger erwerben als in München oder Starnberg.

Immobilienpreise in Bergkirchen

Im Durchschnitt beläuft sich der Kaufpreis für ein Einfamilienhaus in der Gemeinde Bergkirchen auf 811.000 Euro. Natürlich fließen ebenso Lage, Größe und Alter des Objekts in die Immobilienbewertung mit ein. Für ein Einfamilienhaus- bzw. Doppelhaus aus dem Bestand mit einer Größe zwischen 100 und 140 Quadratmeter zahlen Kunden rund 763.000 Euro. Häuser zwischen 140 und 180 Quadratmeter werden, laut der Recherche des Immobiliensachverständigen, in der Gemeinde erst ab circa 899.000 Euro verkauft. Pro Quadratmeter Wohnfläche müssen Kaufinteressenten bei Bestandshäusern im Ort mit rund 4.940 Euro rechnen. Neubauhäuser sind mit Quadratmeterpreisen von etwa 4.430 Euro sogar etwas günstiger. Im Ort nimmt der Fachmann für Immobilienbewertung weitestgehend gute und durchschnittliche Wohnlagen wahr. Im Mietsegment ermittelt er Quadratmeterpreise zwischen etwa 7,60 Euro und 13 Euro. Im Allgemeinen können sich Wohnraumsuchende in der Gegend bei Bestandswohnungen auf Mietpreise von 10 Euro pro Quadratmeter einstellen. Die neue Wohnung zeigt sich mit einem ungefähren Mietpreis von 11 Euro pro Quadratmeter. Das Bestandshaus wird im Ort ab circa 10,20 Euro pro Quadratmeter vermietet.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Gemeinde Bergkirchen intensiv.

Hierzu werden in Oberbayern, zwischen Maisach und Dachau, eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Bergkirchen neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Bergkirchen zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Im Landkreis Dachau liegt die kleine Gemeinde Bergkirchen. Sie zählt zum Regierungsbezirk Oberbayern und erstreckt sich auf einer Fläche von rund 60 Quadratkilometer.

Derzeit leben etwa 7.500 Menschen in dem oberbayerischen Ort. Die Gemeinde teilt sich in insgesamt 26 Ortsteile auf. Zu diesen zählen, neben dem gleichnamigen Ortsteil, Unterbachern, Rodelzried, Ried, Rennhof, Priel, Palsweis-Moos, Palsweis, Oberbachern, Neuhimmelreich, Neu Günding, Lauterbach, Kreuzholzhausen, Kienaden, Hopfenau, Heißhof, Gröbenried, Feldgeding, Facha, Eschenried, Eisolzried, Deutenhausen, Breitenau, Bibereck, Bergkirchen-Lus und Alt Günding. Viele neue Gewerbeflächen sind in der Gemeinde entstanden. Dabei handelt es sich um die fünf Gewerbegebiete Breitenau, Feldgeding, Gröbenried, Günding und GADA A8. Das Gewerbegebiet GADA A8 ist verkehrstechnisch optimal erschlossen und direkt an die A8 angebunden. Hier angesiedelte Unternehmen profitieren von der guten Infrastruktur, der Nähe zur Landeshauptstadt München und der zentralen Lage am Schnittpunkt der Autobahn und der Bundesstraße. Darüber hinaus locken die niedrigen Gewerbesteuerhebesätze von derzeit 300 Prozent viele Firmen in die Gemeinde. München und der Flughafen sind nur wenige Kilometer vom Ort entfernt. Die Gewerbeflächen sind in der Gemeinde verhältnismäßig günstig. Einige von den im Gewerbegebiet GADA A8 ansässigen Unternehmen sind ALDI Süd, A.T.C Deutschland Vertriebs GmbH, METRO Group Logistics, PROTO-TECHNIK GmbH sowie DM Drogeriemarkt.

Die Gemeinde Bergkirchen ist von einigen Baudenkmälern und Sehenswürdigkeiten gekennzeichnet.

So trifft man hier auf die denkmalgeschützte katholische Pfarrkirche St. Johannes Baptist aus dem 18. Jahrhundert. Weiterhin befinden sich hier die um 1670 errichtete Kirche St. Jakobus im Ortsteil Lauterbach. Im Ortsteil Breitenau steht die Katholische Filialkirche St. Bartholomäus, dessen Chorturm um 1504 erbaut wurde. In Deutenhausen trifft man auf die Katholische Filialkirche St. Nikolaus, dessen Chor und Turmunterbau spätgotische Züge aufweist. Auch in den anderen Ortsteilen der Gemeinde existieren einige Kirchen und Kapellen. Neben den vielen Sehenswürdigkeiten gibt es in der Gegend gleichermaßen viele naturbelassene Orte. Eine von ihnen sind die drei Badeseen, der Bergkirchner See, der Badesee Neuhimmelreich sowie der Eisolzrieder See. Im Süden der Gemeinde befindet sich ein weitläufiges Erholungsgebiet. In der Nähe des Ortsteils Eisolzried trifft man auf ein bewundernswertes Naturdenkmal – eine etwa 700 jährige Schlosseiche. Auf einigen Rad- und Wanderwegen, die durch den Ort führen, können Besucher die Gemeinde erkunden. Im kulturellen Bereich hat die schöne Gemeinde ebenfalls einiges zu bieten. So befinden sich hier mehrere Jugendtreffs und Büchereien sowie eine Vielzahl an unterschiedlichen Musik-, Sport- und Kirchenvereinen. Jährlich finden in der Gemeinde einige ausgelassene Feste statt, die für ein fröhliches Miteinander sorgen. Eine umfassende Kinderbetreuung macht die Gemeinde ebenso für Familien zu einem beliebten Wohnort. Zahlreiche Kinderspielplätze sorgen für das Wohl der Kinder im Ort. Weiterhin befinden sich hier eine Grund- und Hauptschule, die eine Mittagsbetreuung anbieten.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Bergkirchen, München oder Oberbayern? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.