Immobiliengutachter Freilassing

Immobiliengutachter in Freilassing: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Freilassing Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Stadt Freilassing tätig.

Immobilienmarkt Freilassing

Berchtesgadener Land

Klaus Hayler / pixelio.de

Während früher die Nachfrage nach Immobilien in Freilassing eher mäßig war, beobachten die Immobiliengutachter heute am Immobilienmarkt der Stadt Freilassing eine regere Nachfrage nach Häusern und Wohnungen. Dies liegt nicht zuletzt an der Nähe zu Salzburg. Viele Generationen sowie auch die internationale Klientel steuern den Ort an, um sich dort auf die Suche nach Immobilien zu machen. Zu den beliebten Objekten zählen Villen, frei stehende Einfamilienhäuser, Doppelhäuser sowie barrierefreie Wohnungen. Villen und Einfamilienhäuser verzeichnen die höchsten Immobilienwerte. Diese Objektarten wurden insbesondere von Besserverdienern angefragt. Die Stadt an der Grenze zu Österreich besitzt einen hohen Wohn- und Freizeitwert. Die vielen reizvollen Landschaften im Ort vermitteln viel Ruhe und Natürlichkeit, was maßgeblich für einen hohen Wohnwert ist. Die gute Infrastruktur sowie die Nähe zu dem begehrten Chiemsee und zur Landeshauptstadt München machen die Stadt noch beliebter. Die Immobilienwerte von Häusern und Wohnungen sind hier nicht so hoch wie in vielen umliegenden Regionen. Im Vergleich zu den anderen oberbayerischen Städten bewegen sich die Preise am hiesigen Immobilienmarkt im unteren Preissegment.

Immobilienpreise in Freilassing

Der Sachverständige für Immobilienbewertung erkennt in der oberbayerischen Kleinstadt eine gute Perspektive für Kapitalanleger. Der hiesige Immobilienmarkt bietet hier aktuell Bruttomietrenditen von bis zu 4,1 Prozent, was eine Investition in eine Immobilie durchaus lohnenswert macht. Bei Neubauwohnungen fallen die Bruttomietrenditen mit 3,5 Prozent überdurchschnittlich hoch aus. Der Immobiliensachverständige sieht in Freilassing hauptsächlich gute und ausgezeichnete Wohnlagen. Ein Doppel- oder Einfamilienhaus aus dem Bestand mit gewöhnlicher Ausstattung kostet in der Stadt derzeit im Schnitt 2.465 Euro pro Quadratmeter. Der Kaufpreis für eine neue Wohnung beläuft sich im Ort auf circa 3.375 Euro je Quadratmeter. Für eine bestehende Eigentumswohnung müssen Käufer durchschnittlich 2.385 Euro je Quadratmeter zahlen. Wer in der Stadt eine Wohnung mieten möchte, sollte sich auf Mietpreise einstellen, die über den bundesweiten Immobilienpreisen liegen. So kostet hier eine Mietwohnung aus dem Bestand gegenwärtig etwa 8,05 Euro pro Quadratmeter. Der Mietpreis für eine neue Wohnung beläuft sich auf rund 10 Euro pro Quadratmeter.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Freilassing intensiv.

Hierzu werden in Oberbayern eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Freilassing neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Freilassing zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

An der Landesgrenze zu Österreich befindet sich im Landkreis Berchtesgadener Land

die Stadt Freilassing. Die Salzach und Saalach durchfließen das Stadtgebiet, welches sich im Salzach-Hügelland befindet. Die Stadt gehört dem Regierungsbezirk Oberbayern an und grenzt direkt an die österreichische Stadt Salzburg. Idyllisch liegt sie inmitten von romantischen Seen und imposanten Bergen. Die 16.000-Einwohner-Stadt gliedert sich in 18 Gemeindeteile. Die Nähe zu Österreich sowie die reizvolle Naturlandschaft des Berchtesgadener Landes zeichnen den oberbayerischen Ort aus. Wirtschaftlich ist die Stadt hauptsächlich von mittelständischen Unternehmen geprägt. Firmen aus den Branchen Einzelhandel, Handwerk und Industrie haben sich hier etabliert. Weiterhin befinden sich Betriebe aus dem Bereich Maschinenbau und Baugewerbe in der Stadt, die Sitz der Euregio Salzburg – Berchtesgadener Land – Traunstein ist. Im Landkreis Berchtesgadener-Land zählt die Stadt zur wirtschaftsstärksten Region, in der mittlerweile auch international agierende Unternehmen und High-Tech-Betriebe sesshaft geworden sind. Die Wirtschaft im Ort wird durch Vielfältigkeit und einen gesunden Branchenmix geprägt. Die guten Verkehrsanbindungen sowie die günstige Infrastruktur im Ort verhelfen ihm ebenso zu mehr Dynamik im wirtschaftlichen Bereich. Der Flughafen Salzburg ist nur 5 Kilometer vom Ort entfernt. Nachbargemeinden von Freilassing sind: Bad Reichenhall, Laufen, Berchtesgaden, Marktschellenberg, Teisendorf, Ainring, Anger, Bayerisch Gmain, Bischofswiesen, Piding, Ramsau b. Berchtesgaden, Saaldorf-Surheim, Schneizlreuth und Schönau am Königssee.

Freilassing ist eine ruhige und idyllische Stadt inmitten von einer ausgedehnten Naturlandschaft.

Viele Berge und Seen des Berchtesgadener Landes ziehen sich durch das Stadtbild. Entlang der Saalach und der Salzach können Wanderer und Radfahrer die weitläufige Natur in der Region erkunden. Der Ausee und die Saaleaue sind ebenfalls Orte, die Ruhe und Natürlichkeit ausstrahlen. Zudem befinden sich sämtliche Naherholungsorte in der Nähe der Stadt. So kann man von hier aus den Abstorfer See und den Waginger See schnell erreichen. Ebenso sind die begehrten Regionen, wie der Königssee, der Wolfgangsee und der Chiemsee unweit vom Ort entfernt. Die bayerische Stadt, welche auch als „Tor zu den Bergen“ bezeichnet wird, ist ein anerkannter Erholungsort. Natürlichkeit und Tradition verbinden sich hier mit Innovation und wirtschaftlicher Stärke. Diese Attribute machen den besonderen Reiz der Stadt aus. Zudem ist der Ort auch infrastrukturell gut etabliert. Viele Schulformen sowie die hiesige Volkshochschule und Bücherei sorgen für ein umfassendes Bildungsangebot. Kulturelle Anlaufpunkte sind das Stadtmuseum mit seiner Galerie, der Lokschuppen sowie die vielen regelmäßig stattfindenden Konzerte. Diverse Ausstellungen, Bauernmärkte und Stadtfeste runden das kulturelle Angebot der Stadt ab. Außerdem befindet sich das Eisenbahnmuseum Lokwelt, welches im ehemaligen Rundlokschuppen beherbergt ist, in dem beschaulichen Ort. Im kleinen Stadtmuseum im alten Feuerwehrhaus können Kulturfreunde weitere Ausstellungen besichtigen.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Freilassing, München oder Oberbayern? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.