Immobiliengutachter Maisach

Immobiliengutachter in Maisach: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Maisach Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Gemeinde Maisach tätig.

Immobilienmarkt Maisach

Maisach

Peter Schenk / pixelio.de

In der Gemeinde Maisach beobachtet der Immobiliengutachter, dass die Immobilienwerte in den letzten Jahren gestiegen sind. Dies ist auf die steigende Nachfrage nach Immobilien in der Gegend zurückzuführen. Viele Menschen können sich Wohnraum in der Metropolregion München nicht mehr leisten und weichen auf die umliegenden Orte aus. Die schöne Gemeinde im Norden von Fürstenfeldbruck bietet eine gute Wohnraumalternative. Zwar bewegen sich die Immobilienwerte hier im oberen Preissegment, haben aber dennoch längst nicht das Münchener oder Starnberger Niveau erreicht. Der Immobilienmarkt der Region ist weitestgehend von Einfamilienhäusern sowie Doppel- und Reihenhäusern geprägt. Ruhiges Wohnen wird hier groß geschrieben. Der Immobiliengutachter erkennt für Maisach eine steigende Nachfrage nach Immobilien. Die stabile Wirtschaft, die mit der Nähe zu München einhergeht, und das breit gefächerte Angebot im sozialen Sektor feuern den Immobilienmarkt von Maisach an. Die Immobilienwerte in der Gemeinde liegen über dem Preisniveau der oberbayerischen Orte wie Altötting, Erding, Freising, Rosenheim und Traunstein.

Immobilienpreise in Maisach

Der Immobiliensachverständige war im Rahmen der Immobilienbewertung unter anderem auch in der Gemeinde Maisach, in der Nähe von Bergkirchen, unterwegs. Hier ist er auf Häuser gestoßen, die sich größtenteils in durchschnittlichen und guten Wohngegenden befinden. Im Mietsegment stellte der Sachverständige Quadratmeterpreise fest, die sich über dem Bundesdurchschnitt bewegen. Bei einer Bestandswohnung eruiert er einen Mietpreis von circa 9,60 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Der Mieter einer Neubauwohnung zahlt im Ort für einen Quadratmeter rund 11,70 Euro. Das Haus aus dem Bestand stellt als Mietobjekt eine gute Alternative dar. Ab etwa 9,70 Euro pro Quadratmeter können Interessenten ein Bestandshaus in der Gemeinde mieten. Im Kaufsegment erweisen sich im Ort derzeitig Eigentumswohnungen als Bestandsimmobilie am erschwinglichsten. Ein Quadratmeter dieser Wohnungen verlangt im Schnitt 3.420 Euro. Die Neubauwohnung ist da schon merklich teurer. Hier zahlen Kunden etwa 4.500 Euro für einen Quadratmeter. Wer in der Region das klassische Einfamilienhaus beziehen will, wird aktuell mit Kaufpreisen von durchschnittlich 3.850 Euro pro Quadratmeter konfrontiert. Ein neues Haus ist im Ort in der Regel nicht unter 4.190 Euro je Quadratmeter zu bekommen.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Gemeinde Maisach intensiv.

Hierzu werden in Oberbayern, zwischen Altomünster und Fürstenfeldbruck eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Maisach neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Maisach zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Auf einer Fläche von rund 54 Quadratkilometer erstreckt sich im Landkreis Fürstenfeldbruck die Gemeinde Maisach.

Sie zählt zum Regierungsbezirk Oberbayern und gilt nach der Fläche als größte Gemeinde des Landkreises. Die Metropole München liegt etwa 25 Kilometer östlich von der Gemeinde. Der gleichnamige Fluss, die Maisach, fließt durch den Ort, in welchem heute rund 13.500 Menschen zu Hause sind. In ihrer jetzigen Form entstand die Gemeinde im Jahr 1978. Sie setzt sich, neben dem gleichnamigen Hauptort, aus den Ortschaften Gernlinden, Überacker, Rottbach, Germerswang und Malching zusammen. Ländliche Strukturen und urbane Prägungen bilden hier einen harmonischen Kontrast. Im Ort finden sich viele ruhige Wohnsiedlungen mit Ein- und Zweifamilienhäusern vor. Viele kleine Gewerbebetriebe haben sich in der oberbayerischen Gemeinde angesiedelt. Derzeit wird hier ein Kleingewerbegebiet ausgewiesen, das hauptsächlich Kleingewerbebetrieben zur Verfügung stehen soll. Für eine umfassende Bildung der Bürger sorgen zwei Grundschulen, eine Mittelschule, eine Realschule sowie eine Musik- und Volkshochschule. Die Gemeinde ist ein familienfreundlicher Ort, was sie mit ihren vielen Kindergärten und Kinderbetreuungseinrichtungen beweist.

Maisach ist eine lebendige Gemeinde, in der regelmäßig ausgelassene Feste stattfinden. Eine Vielzahl an Besuchern zieht der jährlich stattfindende Faschingsumzug an.

Auch das Brunnenfest mit seinem Mittelaltermarkt zählt zu den beliebten Festen der Gemeinde. Einige populäre Persönlichkeiten und Bands wurden in der Gemeinde geboren. So entstand hier die Mittelalter-Rockband „Schandmaul“ sowie die Metal-Band “Equilibrium“. Darüber hinaus erblickten hier die Musikerin Birgit Muggenthaler und der Fußballer Philipp Steinhart das Licht der Welt. Die Gemeinde im Landkreis Fürstenfeldbruck eröffnet ihren Bewohnern viele Freizeitmöglichkeiten. So befindet sich hier ein großes Freibad, in dem sich Besucher im Sommer abkühlen können. Sportliche Aktivitäten können in einer der Sporthallen des Ortes ausgeübt werden. Hier befinden sich mehrere Turnhallen, die auch außerschulisch genutzt werden können. Ebenso existiert in der Gemeinde eine Dreifachturnhalle, die der Realschule angehört. Naturliebhaber können auf dem gut ausgebauten Radwegenetz die Gemeinde erkunden, die sich besonders durch viele Grünflächen auszeichnet. Wer historische Bauwerke bewundern möchte, kann diese in den vielen Kirchen im Ort finden. So trifft man hier auf mehrere Katholische Kirchen wie die Kirche St. Vitus oder St. Bartholomäus im Ortsteil Überacker. Zu den weiteren historischen Bauwerken des Ortes zählen die Katholische Kirche St. Michael sowie die Kirche St. Margareth. Eine Evangelisch-Lutherische Kirche kann man ebenfalls in der Gemeinde besichtigen. Der oberbayerische Ort ist sehr auf den Tourismus ausgerichtet. Gut ausgestattete Hotels, gemütliche Gasthäuser und Ferienwohnungen sorgen hier für einen angenehmen Aufenthalt der Besucher. Zahlreiche Restaurants mit einer vielfältigen Küche und kleine Cafés runden das Angebot im Ort ab.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Maisach, München oder Oberbayern? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.