Immobiliengutachter Penzberg

Immobiliengutachter in Penzberg: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Penzberg Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Stadt Penzberg tätig.

Immobilienmarkt Penzberg

Benediktbeuern

Örnii / pixelio.de

Die Immobiliengutachter beobachten Immobilienwerte am Immobilienmarkt von Penzberg, die sich im mittleren Preissegment von Oberbayern bewegen. In den letzten Jahrzehnten gewann der Ort immer neue Einwohner hinzu. Die Region mit ihrer reizvollen voralpinen Landschaft ist als Wohnort zunehmend gefragt. Immobilien erlebten hier noch nicht solch groteske Preissprünge wie in den Nachbarorten Starnberg oder München. Der Immobilienmarkt der Kleinstadt verzeichnet zwar moderate Preisanstiege, die jedoch noch unter dem Preisniveau von München liegen. In den letzten Jahren verzeichnen die Immobiliengutachter eine Nachfrage nach Immobilien am Immobilienmarkt von Penzberg, die gestiegen ist. Grund dafür sind die extrem hohen Immobilienwerte von München, die viele Menschen dazu veranlassten, sich in Nachbarregionen nach passendem Wohnraum umzusehen. In der oberbayerischen Stadt können Käufer Objekte günstiger erwerben als in den umliegenden Orten wie Garmisch-Partenkirchen, Bad TölzWolfratshausen, Augsburg, Fürstenfeldbruck, Dachau, Miesbach, Starnberg oder München.

Immobilienpreise in Penzberg

Kapitalanleger können sich am Immobilienmarkt der oberbayerischen Kleinstadt an attraktiven Renditen erfreuen. Investieren Anleger nämlich in eine Bestandswohnung, so erwirtschaften sie aktuell Bruttomietrenditen von etwa drei Prozent. In dem kleinen bayerischen Ort nimmt der Immobiliensachverständige sowohl sehr gute als auch durchschnittliche Wohnlagen wahr. Der Sachverständige, der sich mit der Immobilienbewertung befasst, sieht im Ort eine Durchschnittsmiete von etwa 9 Euro pro Quadratmeter. In den eher einfachen Wohnlagen können Wohnraumsuchende eine Wohnung bereits ab circa 7,40 Euro je Quadratmeter mieten. Neubauwohnungen werden in der Stadt ab durchschnittlich 9,50 Euro je Quadratmeter Wohnfläche vermietet. Die ungefähre Preisspanne im Mietsegment bewegt sich hier zwischen rund 7,40 Euro und 10,20 Euro. Ein Miethaus aus dem Bestand ist auf capital.de mit einem Quadratmeterpreis von etwa 9,40 Euro zu erkennen. Eine lukrative Investition am hiesigen Immobilienmarkt stellen Eigentumswohnungen aus dem Bestand dar. Diese sind mit rund 2.690 Euro je Quadratmeter noch recht erschwinglich. Eine Neubauwohnung hingegen bewegt sich mit einem Quadratmeterpreis von circa 3.700 Euro in einem höheren Preissegment. Für ein Haus aus dem Bestand zahlen Kaufinteressenten in Penzberg derzeitig etwa 3.650 Euro je Quadratmeter. Der Erwerber eines neuen Hauses muss aktuell mit Quadratmeterpreisen von rund 3.800 Euro kalkulieren.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Penzberg intensiv.

Hierzu werden in Oberbayern eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Penzberg neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Penzberg zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Die kleine Stadt Penzberg liegt im schönen Landkreis Weilheim-Schongau.

Sie gehört dem Regierungsbezirk Oberbayern an. In der Stadt, welche damals durch den Bergkohlebau entstanden ist, leben heute rund 16.000 Menschen. Sie liegt etwa 50 Kilometer südlich von München. Während der Ort zu jener Zeit noch von dörflichen Strukturen geprägt war, ist er heute zu einer lebendigen Stadt herangewachsen. Seit Jahrzehnten entwickelt sich die Einwohnerzahl in der Gegend stetig nach oben. Im Vergleich zu damals, als die Wirtschaftsstruktur der Stadt mit dem Bergbau noch sehr monoton war, weist sie heute einen gesunden Branchenmix auf. Viele Industrie- und Gewerbebetriebe haben sich im Ort angesiedelt. Heute gilt die Stadt als modernes Mittelzentrum mit einer gut ausgebauten Infrastruktur und einem lebendigen Kulturleben. Darüber hinaus bietet der Ort Familien mit Kindern ein breit gefächertes Bildungsangebot. Von zahlreichen Kinderbetreuungseinrichtungen über weiterführende Schulen bis hin zur Privatschule deckt die Stadt im Bereich der Bildung die ganze Bandbreite ab. Eine Stadtbücherei, eine Städtische Musikschule sowie eine Volkshochschule runden das Angebot ab. Nachbargemeinden von Penzberg sind: Altenstadt, Antdorf, Bernbeuren, Bernried am Starnberger See, Böbing, Burggen, Eberfing, Eglfing, Habach, Hohenfurch, Hohenpeißenberg, Huglfing, Iffeldorf, Ingenried, Oberhausen, Obersöchering, Pähl, Peißenberg, Peiting, Polling, Prem, Raisting, Rottenbuch, Schongau, Schwabbruck, Schwabsoien, Seeshaupt, Sindelsdorf, Steingaden, Weilheim i. OB, Wessobrunn, Wielenbach und Wildsteig.

In Penzberg treffen die Immobiliengutachter auf viele Häuser, die in unterschiedlichen Bauweisen errichtet wurden.

Diese Tatsache ist darauf zurückzuführen, dass viele Bergarbeiter im 19. Jahrhundert ihre Häuser meist in Eigenregie errichtet haben. Bergleute aus ganz Europa kamen in die Stadt und gestalteten ihre Häuser in unterschiedlichen Baustilen. Einige Sehenswürdigkeiten prägen das Stadtbild und gewähren Einblicke in die Geschichte des Ortes. So zählt das Kloster Benediktbeuern mit seiner Klosterkirche (s. Bild oben) und Anastasia-Kapelle zu den begehrten Anlaufpunkten von Touristen. Ebenfalls gern besucht werden der sogenannte Barfußpfad bei Gut Hub und die Christkönigs-Kirche im Stadtzentrum. In der Stadt herrscht ein ausgeprägtes kulturelles Leben. Vielfältige Konzerte, Vorlesungen und Ausstellungen finden hier regelmäßig statt. Das ehemalige Bergwerk charakterisiert heute noch das Stadtbild. Nach der Schließung des Bergwerkes wurde von ehemaligen Bergleuten ein Museum geschaffen, welches ihr Arbeitsleben unter Tage in Erinnerung wahren sollte. So wurden im Museum originale Arbeitsgeräte und Dokumente aufbewahrt, die den Besucher in die Zeit des Bergbaues zurückführen sollen. Im hiesigen Stadtmuseum werden Werke unterschiedlicher Kunstrichtungen sowie Informationen zur Stadtgeschichte gezeigt. Dazu zählt unter anderem die Nachstellung einer Bergarbeiter-Wohnung aus dem Jahr 1929. Eine Reihe an unterschiedlichen Veranstaltungen bringen Leben in die oberbayerische Stadt. So treffen sich alljährlich im Herbst viele Bürger und feiern das Volksfest. Faschingsumzüge und das „Kleinkunst-Festival“ nahe des Sees Huberer Weiher zeugen weiterhin von einem lebendigen Charakter der Stadt. Neben dem regen Stadtleben existieren hier gleichermaßen ruhige Orte, die viel Raum für Rückzug bieten. So kann die schöne Natur und Landschaft des Voralpenlandes über einen der vielen Rad- und Wanderwege erkundet werden. Weiterhin trifft man im Naturschutz- und Erholungsgebiet „Osterseen“ auf eine facettenreiche Naturlandschaft.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Penzberg, München oder Oberbayern? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.