Immobiliengutachter München Untergiesing-Harlaching

Als Immobiliengutachter beschäftigen wir uns u.a. mit dem Immobilienmarktgeschehen im Münchner Stadtbezirk Untergiesing-Harlaching. Wir erstellen u.a. für den Bereich Ramersdorf-Perlach Mietwertgutachten und Marktwertgutachten.

Untergiesing-Harlaching

Teknik151 / pixelio.de

Der Münchener Stadtbezirk Untergiesing-Harlaching setzt sich aus den Bezirksteilen Giesing, Untergiesing, Siebenbrunn, Neuharlaching und Harlaching zusammen. Während der Bezirksteil Harlaching bereits um 1150 seine urkundliche Erwähnung fand, entwickelte sich Untergiesing als klassische Arbeitergegend erst zwischen dem 19. und 20. Jahrhundert.

Immobilienmarkt München Untergiesing-Harlaching

In Untergiesing-Harlaching ermittelt der Immobiliengutachter Immobilienwerte im mittleren Preisbereich. Der Stadtbezirk zählt zwar nicht zu den teuersten Stadtteilen von München, jedoch nimmt der Immobiliengutachter hier ein steigendes Preisniveau wahr. Insbesondere Harlaching gilt als idyllische Wohngegend mit noblen Immobilien. Hier finden sich einige ansehnliche Einfamilienhäuser und Villen mit hohen Immobilienwerten vor. Der Stadtbezirk im Münchener Süden bietet seinen Bewohnern zahlreiche Erholungsmöglichkeiten. Die Menschen leben hier ruhig und gleichsam abgeschieden, sind aber dennoch durch öffentliche Verkehrsmitteln gut an das Münchener Zentrum angebunden. Der Bezirksteil Untergiesing galt einst als Arbeiterviertel mit einem bezahlbaren Immobilienmarkt. Inzwischen sind aber auch hier die Immobilienpreise merklich gestiegen. Am Immobilienmarkt von München Untergiesing-Harlaching sind derzeit Doppel- und Einfamilienhäuser aus dem Bestand für etwa 7.973 Euro pro Quadratmeter zu erwerben. Neubauhäuser kosten im Stadtviertel gegenwärtig 7.853 Euro pro Quadratmeter. Für eine Eigentumswohnung aus dem Bestand müssen Käufer mit durchschnittlich 5.333 Euro je Quadratmeter rechnen. Der Quadratmeterpreis für eine Neubauwohnung in Untergiesing-Harlaching liegt derzeit bei ungefähr 7.695 Euro. Wer in dem gediegenen Viertel ein Haus aus dem Bestand mieten möchte, zahlt für einen Quadratmeter im Schnitt 16,57 Euro. Bestandswohnungen weisen im Stadtbezirk Mietpreise von etwa 14,29 Euro pro Quadratmeter auf. Bei Neubauwohnungen ermittelt der Immobiliengutachter Quadratmeterpreise von circa 17,47 Euro.

Lage und Verkehr

Das Stadtviertel Untergiesing-Harlaching ist im Süden der Landeshauptstadt München zu finden. Am südlichsten ist der Bezirksteil Harlaching gelegen. Giesing grenzt im Norden an Harlaching sowie im Nordosten an Au-Haidhausen. Das östliche Isarufer bildet im Nordwesten eine Grenze zum Stadtteil. Der Stadtbezirk Untergiesing-Harlaching wird im Osten von Obergiesing-Fasangarten begrenzt. Im Norden schließt der Münchener Stadtteil Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt an den Stadtbezirk. Sendling sowie Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln gehören zu den westlichen Nachbarn von Untergiesing-Harlaching. Die U-Bahnlinie 1 mit dem Haltepunkt Mangfallplatz und die Straßenbahnlinie 25 verbinden Untergiesing-Harlaching mit dem öffentlichen Verkehrsnetz der Landeshauptstadt München.

Daten und Fakten

Der Bezirk München Untergiesing-Harlaching weist eine Gesamtfläche von 8,06 Quadratkilometer auf. Somit zählt Untergiesing-Harlaching zu den kleineren Stadtteilen von München. Gegenwärtig sind 51.937 Menschen in diesem Münchener Stadtteil zu Hause. Dieser Wert entspricht 3,55 Prozent der Münchener Gesamtbevölkerung. Auf der Liste der einwohnerreichsten Münchener Stadtteile bewegt sich Untergiesing-Harlaching im mittleren Bereich. 64 Menschen leben hier auf einem Hektar. Verglichen mit den anderen Stadtbezirken der Landeshauptstadt ist die Bevölkerungsdichte im Stadtteil Untergiesing-Harlaching eher gering. In dem Münchener Bezirk leben, statistisch gesehen, mehr ältere als junge Menschen. Ebenso ist hier die Anzahl an qualifizierten Arbeitskräften sehr hoch.

Freizeit und Einkauf

Der kleine Münchener Stadtteil Untergiesing-Harlaching gilt als eine eher ruhige Wohngegend, die einige idyllische Plätze bietet. Die Isarauen gelten hier als beliebtester Anlaufpunkt für Erholungssuchende. Entlang der Isar können Besucher ausgedehnten Spaziergängen nachgehen. Auch für Radfahrer und Jogger sind die Isarauen ein idealer Ort. Der Bezirksteil Untergiesing wartet mit gleich zwei Schwimmbädern auf. Zum einen ist es das Hallenbad Giesing-Harlaching, das mit seinen Planschbecken besonders auf die Bedürfnisse von Kindern ausgerichtet ist. Zum anderen lockt das Schyrenbad – das älteste Freibad Münchens – an warmen Tage zahlreiche Badelustige an. Ein typisch bayerischer Biergarten rundet das Freizeitangebot des Schwimmbads ab. Gleich unmittelbar hinter dem Schyrenbad liegt der Münchener Rosengarten, welcher auf insgesamt 4.500 Quadratmetern in einer farbenfrohen Pflanzenpracht erstrahlt. Bei einem gemütlichen Spaziergang können Besucher hier zahlreiche Rosensorten sowie einheimische und exotische Bäume bekunden. Ein kulturelles Freizeiterlebnis beschert die Wallfahrtskirche St. Anna im Stadtteil Harlaching. Sie beeindruckt mit einer imposanten Rokoko-Ausstattung aus dem 12. Jahrhundert. Zudem können, insbesondere Kinder, im Tierpark Hellabrunn jede Menge Freizeitspaß erleben. Der Tierpark beherbergt circa 15.000 Tiere und um die 670 Tierarten. Größere Einkaufszentren sucht man in Untergiesing-Harlaching vergeblich. In dem wesentlichen Wohnviertel treffen Gäste eher auf kleinere Fachgeschäfte und Läden für den täglichen Bedarf. Der Bauernmarkt am Mangfallplatz gilt als beliebter Wochenmarkt im Stadtviertel.

Arbeit und Bildung

Große Gewerbegebiete und Industriebetriebe sind in München Untergiesing-Harlaching nicht vertreten. Die meisten Arbeitsplätze bietet hier der Dienstleistungssektor. Ebenso gilt das Krankenhaus Harlaching als ein bedeutender Arbeitgeber im Ort. Bildungs- und Betreuungsmöglichkeiten im Stadtbezirk bieten 46 Kindertageseinrichtungen, eine Mittel- und Hauptschule, drei Grundschulen, fünf Berufliche Schulen sowie zwei Gymnasien. Darüber hinaus zählt der Stadtteil eine Volksschule mit einer sonderpädagogischen Förderung.

Comments are closed.