Immobiliengutachter München Schwabing-West

Als Immobiliengutachter beschäftigen wir uns u.a. mit dem Immobilienmarktgeschehen im Münchner Stadtbezirk Schwabing-West. Wir erstellen u.a. für den Bereich Schwabing-West Mietwertgutachten und Marktwertgutachten.

Schwabing-West

Petra Dirscherl / pixelio.de

Das Münchener Viertel Schwabing-West gliedert sich in die drei Bezirksteile Schwere-Reiter-Straße, Neuschwabing und Am Luitpoldpark. Aufgrund der hohen Einwohnerentwicklung im damaligen Stadtbezirk Schwabing, wurde aus dem westlichen Teil des Bezirks im Jahre 1909 ein eigener Stadtteil – der Stadtbezirk Schwabing-West. Im Jahr 1996 erfuhr das Stadtviertel eine Erweiterung, indem Teile des Oberwiesenfelds, der Luitpoldpark und nördliche Teile Schwabings dem Bezirk zugeordnet wurden.

Immobilienmarkt im Stadtbezirk Schwabing-West

Der Immobiliengutachter begründet die relativ hohen Immobilienwerte im Stadtbezirk München Schwabing-West mit der zentralen Lage in München. Das Viertel grenzt direkt an die Maxvorstadt und liegt außerdem in der Nähe der Altstadt. Auf der Liste der Münchener Stadtteile mit den höchsten Immobilienwerten rangiert Schwabing-West momentan auf Platz 5. Nur am Immobilienmarkt der Stadtbezirke Altstadt-Lehel, Au-Haidhausen, Maxvorstadt und Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt nimmt der Immobiliengutachter noch höhere Preise für Immobilien wahr. Doppel- und Einfamilienhäuser aus dem Bestand kosten hier etwa 6.145 Euro je Quadratmeter. Für Neubauhäuser beläuft sich der derzeitige Kaufpreis im Bezirk auf 6.121 Euro pro Quadratmeter. Die Mietpreise für Häuser aus dem Bestand liegen derzeit bei etwa 14,61 je Quadratmeter. Für neue Häuser zahlt der Wohnraumsuchende im Schnitt eine Miete von 16,60 Euro pro Quadratmeter. Die Mietpreise für Bestandswohnungen liegen im Stadtbezirk zwischen 15,28 Euro und 16,98 pro Quadratmeter. Für Neubauwohnungen verzeichnet der hiesige Immobilienmarkt Mieten zwischen 18,32 Euro und 20,03 Euro. Je nach Stadtteil variieren hier die Immobilienpreise.

Lage und Verkehr

Der Stadtbezirk München Schwabing-West erstreckt sich im Norden der Landeshauptstadt München. Die Isar liegt östlich des Bezirks. Im Süden schließt der Münchener Stadtbezirk Maxvorstadt an das Viertel. Zu seinem nördlichen Nachbarn zählt Milbertshofen-Am Hart. Im Westen grenzt das Stadtviertel Neuhausen-Nymphenburg an Schwabing-West. Die großen Bezirke Bogenhausen und Schwabing-Freimann grenzen im Osten an den Stadtbezirk. Neben mehreren Bus- und Straßenbahnlinien, führen die U2 Richtung Feldmoching sowie die U3 Richtung Moosach durch das Viertel. Die Haltestellen Scheidplatz und Hohenzollernplatz verbinden den Stadtteil mit der U-Bahnlinie 2. Durch die Haltestellen Petuelring und Bonner Platz ist der Bezirk mit der U-Bahnlinie 3 verbunden.

Daten und Fakten

Der Stadtbezirk Schwabing-West verfügt über eine 4,36 Quadratkilometer große Fläche. Aktuell sind in diesem Viertel 65.892 Menschen zu Hause. Verglichen mit den anderen Münchener Stadtbezirken ist Schwabing-West ein Stadtteil mit einer relativ hohen Einwohnerzahl, die 4,5 Prozent der Münchener Gesamtbevölkerung ausmacht. Ein Großteil der Bewohner wird von Singlehaushalten bestimmt. Bei den Einwohnern von Schwabing-West handelt es sich überwiegend um Personen jüngeren und mittleren Alters. Familien mit Kindern machen nur etwa 11 Prozent der hiesigen Einwohner aus. Der Ausländeranteil im Viertel beläuft sich auf rund 21,5 Prozent. Der Stadtteil Schwabing-West weist mit 151 Einwohnern pro Hektar die höchste Bevölkerungsdichte aller Münchener Stadtbezirke auf.

Freizeit und Einkauf

München Schwabing-West ist in Besitz von zwei Schwimmbädern. Dazu gehören das Nordbad, das mit seinen Sprungtürmen und dem Sportschwimmbecken besonders viele Sportschwimmer anlockt. Das Freibad Georgenschwaige ist ein Anziehungspunkt für Familien mit Kindern. Es bietet ein Sport- und Nichtschwimmerbecken sowie eine großzügig angelegte Liegewiese mit einem Spielplatz. Der Münchener Stadtbezirk zeichnet sich besonders durch seine Vielfältigkeit aus. So treffen Besucher hier auf reichlich Parks, historische Baudenkmäler und kulturelle Einrichtungen. Mit seinen Grünflächen und Bepflanzungen bietet der Luitpoldpark viele Möglichkeiten zur Erholung. Der Elisabethplatz im Stadtteil bietet einige Einkaufsmöglichkeiten. Hier beleben der Wochenmarkt und viele kleinere Geschäfte den Stadtbezirk. Darüber hinaus ist der Elisabethplatz von einigen gastronomischen Einrichtungen, wie Cafés, Kneipen und einem Wirtshaus, geprägt. Wer in dem Stadtbezirk allerdings eine große Einkaufsmeile sucht, wird hier nichts finden. Schwabing-West ist eher von Bäckereien, Lebensmittelläden und kleineren Läden geprägt. Fachgeschäfte findet der interessierte Gast au dem Hohenzollernplatz, dem Kurfürstenplatz oder dem Elisabethplatz.

Arbeit und Bildung

Im Stadtteil Schwabing-West liegt der wirtschaftliche Schwerpunkt im medizinischen und öffentlichen Bereich. So bilden hier öffentliche Einrichtungen sowie das Rehabilitationszentrum für Körperbehinderte und das Max-Planck-Institut für Psychiatrie die wichtigsten Arbeitgeber. Demzufolge bestimmen in dem Viertel der Handel und Dienstleistungen das Wirtschaftsfeld. Der Bezirk zeichnet sich durch seine vielen qualifizierten Arbeitskräfte und sein hohes Ausbildungsniveau aus. Der Stadtbezirk Schwabing-West deckt fast die ganze Bandbreite an Schulformen ab. Er verfügt, neben drei Grundschulen sowie zwei Haupt- und Mittelschulen, über acht Berufliche Schulen, drei Gymnasien und zwei Realschulen. Außerdem sind zwei Volksschulen, die sich auf eine sonderpädagogische Förderung spezialisiert haben, ein fester Bestandteil des Stadtbezirks. Kindertageseinrichtungen sind in der Gegend gegenwärtig 41 an der Zahl vertreten.

Comments are closed.