Immobiliengutachter München Schwabing-Freimann

Als Immobiliengutachter beschäftigen wir uns u.a. mit dem Immobilienmarktgeschehen im Münchner Stadtbezirk Schwabing-Freimann. Wir erstellen u.a. für den Bereich Schwabing-Freimann Mietwertgutachten und Marktwertgutachten.

Schwabing-Freimann

wilson Urlaub / pixelio.de

Der Münchener Stadtbezirk Schwabing-Freimann setzt sich aus den Bezirksteilen Neufreimann, Obere Isarau, Freimann, Alte Heide-Hirschau, Kleinhesselohe, Münchener Freiheit, Schwabing-Ost und Biederstein zusammen. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Schwabing-Freimann bereits um 957 als „Frienmannun“. Im Jahr 1818 erlangte der Ort den Status als politische Gemeinde, die 1931 in die Landeshauptstadt München eingemeindet wurde. Der Bezirksteil Freimann ist mit über 15 Wohnhäusern für etwa 2.500 Studenten die größte studentische Siedlung Deutschlands.

Immobilienmarkt München Schwabing-Freimann

In München Schwabing-Freimann nimmt der Immobiliengutachter ein mittleres Preisniveau wahr. Je nach Bezirksteil erkennt der Immobiliengutachter hier Immobilienwerte, die merklich schwanken. Während in Freimann einfache und mittlere Wohnlagen dominieren, sind am Immobilienmarkt von Schwabing-Ost überwiegend gehobene Immobilien vorzufinden. So zahlen Interessenten im Stadtbezirk Schwabing-Ost für ein Neubauhaus im Schnitt 6.732 Euro pro Quadratmeter. Für eine Neubauwohnung müssen Käufer hier etwa 6.053 Euro je Quadratmeter zahlen. Bestandswohnungen bietet der hiesige Immobilienmarkt derzeit für 18,31 Euro pro Quadratmeter an. Neubauwohnungen verfügen im Bezirk mit 26,74 Euro pro Quadratmeter über relativ hohe Immobilienwerte. In Freimann sind Wohnungen hingegen etwas günstiger. Hier kosten Bestandswohnungen aktuell 13,96 Euro pro Quadratmeter und neue Wohnungen 18,24 je Quadratmeter.

Lage und Verkehr

Das Münchener Stadtviertel Schwabing-Freimann dehnt sich im Norden von München aus. Hier wird es im Südosten vom Münchener Bezirk Bogenhausen begrenzt. Zudem befindet sich die Isar bzw. die Obere Isarau östlich des Stadtbezirks. Im Süden gehören Maxvorstadt und Altstadt-Lehel zu seinen Nachbarorten. Der Münchener Stadtteil Schwabing-West umsäumt das Viertel im Südwesten. Milbertshofen-Am Hart schließt im Nordwesten an den Stadtbezirk an. Im Norden ist Schwabing-Freimann von der oberbayerischen Gemeinde Oberschleißheim sowie der oberbayerischen Stadt Garching bei München umgeben. Durch den Bezirksteil Schwabing führen die U-Bahnlinien U3 und U6. Der Bezirksteil Freimann ist außerdem durch die U-Bahnlinie U6 Richtung Garching-Forschungszentrum erschlossen. Darüber hinaus verfügt Schwabing-Freimann über einige Bus- und Straßenbahnlinien.

Daten und Fakten

Gegenwärtig leben 69.676 Menschen im Bezirk Schwabing-Freimann. Mit einer Fläche von 25,67 Quadratkilometer präsentiert er sich in der Landeshauptstadt München, nach Aubing-Lochhausen-Langwied und Feldmoching-Hasenbergl, als drittgrößter Stadtteil. Die Bevölkerungsdichte in Schwabing-Freimann ist mit 27 Einwohnern pro Hektar relativ gering. Nur die Münchener Stadtteile Aubing-Lochhausen-Langwied, Feldmoching-Hasenbergl und Allach-Untermenzing verfügen über eine noch niedrigere Bevölkerungsdichte. Während im Bezirksteil Schwabing die Mittelschicht dominiert, sind es in Freimann die Angestellten und Arbeiter, welche die Sozialstruktur prägen. Über die Hälfte der Haushalte im Stadtteil sind 1-Personen-Haushalte. In Freimann leben mehr Familien mit Kindern als im Bezirksteil Schwabing. Bei etwa 27 Prozent der Haushalte im Stadtviertel handelt es sich um kinderlose Mehr-Personen-Haushalte. Schwabing-Freimann verzeichnet einen Ausländeranteil von 25 Prozent, der, hinsichtlich des gesamtstädtischen Niveaus, im Durchschnitt liegt.

Freizeit und Einkauf

Der Bezirksteil Freimann ist vor allem bekannt wegen seines riesigen Fußballstadions, der Allianz Arena, in welcher der TSV 1860 München sowie der FC Bayern aktiv sind. Das im Mai 2005 eröffnete Stadion ist unzweifelhaft das markanteste Bauwerk im Stadtviertel. Der eindrucksvolle Fußballtempel bietet Platz für über 70.000 Zuschauer. In Schwabing-Freimann paart sich Ruhe mit Lebendigkeit. So bietet der Stadtteil gleichermaßen einige naturreiche und ruhige Ecken, zu welchen unter anderem die Fröttmaninger Heide und der Englische Garten zählen. Insbesondere die pflanzenreiche Fröttmaninger Heide zeigt sich als idealer Ort für Radtouren und Spaziergänge. Der Englische Garten verfügt über zwei beliebte Biergärten. In der Nähe des Englischen Gartens sorgen gleich mehrere Bäche und das Freibad Ungererbad für eine Erfrischung im Sommer. Ein bemerkenswertes Panorama vermittelt der Fröttmaninger Berg, der direkt gegenüber der Allianz Arena thront. Hier kommen besonders Bergsteiger auf ihre Kosten. Kulturelle Veranstaltungen finden im Metropoltheater statt, das einen echten Insidertipp darstellt. Das Theater gilt als eines der besten Off-Theater in der Region. Als beliebte Flaniermeile gilt die Leopoldstraße. Die belebteste Straße im Stadtbezirk München Schwabing-Freimann hält, neben Restaurants und Cafés, zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten bereit. Auch der Elisabethplatz gilt als begehrter Anlaufpunkt im Stadtviertel. Hier bereichern ein Wochenmarkt und ein großes gastronomisches Angebot die Besucher.

Arbeit und Bildung

Insbesondere im Norden des Stadtteils Schwabing-Freimann befinden sich viele Gewerbegebiete mit bedeutenden Unternehmen. Zu jenen zählen unter anderem der Euro-Industriepark, der einer der größten Gewerbeeinheiten in München ist. Darüber hinaus ist Freimann mit dem M.O.C. Veranstaltungs- und Ordercenter ein wichtiger Messestandort. Zudem sind es die Studios des Bayerischen Rundfunks und das Institut für Rundfunktechnik, welchen im Stadtviertel eine hohe Bedeutung zugeschrieben werden. Ein Großteil der hiesigen Arbeitsplätze entfallen auf den Dienstleistungssektor. In Schwabing-Freimann gibt es, neben 71 Kindertagesstätten, acht Berufliche Schulen, drei Volksschulen, eine Realschule, eine allgemeinbildende Schule, zwei Gymnasien und sieben Grundschulen.

Comments are closed.