Immobiliengutachter München Moosach

Als Immobiliengutachter beschäftigen wir uns u.a. mit dem Immobilienmarktgeschehen im Münchner Stadtbezirk Moosach. Wir erstellen u.a. für den Bereich Moosach Mietwertgutachten und Marktwertgutachten.

München Moosach

München Moosach

Der Münchener Stadtteil Moosach setzt sich aus den Bezirksteilen Borstei, Hartmannshofen und Pressestadt zusammen.

Der bereits um 807 in einer Urkunde erwähnte Stadtteil gilt als eine der ältesten Regionen in der Landeshauptstadt München. Im Jahre 1913 wurde die ehemals selbstständige Gemeinde in München eingegliedert Als eigener Stadtbezirk agiert Moosach seit 1996. Zu jener Zeit kam es zu einer Neugliederung der Münchener Stadtteile. Moosach stellt einen beliebten Wohnbezirk dar.

Immobilienmarkt im Stadtbezirk München Moosach

Mit der Borstei ist Moosach in Besitz eines der aufregendsten und interessantesten Wohnanlagen Münchens. Hier stehen gegenwärtig 77 Reihenhäuser mit über 770 Wohnungen. Zahlreiche Gärten und Bäume zieren das beliebte Wohnviertel und sorgen für einen hohen Wohnwert. In schönen Innenhöfen trifft man auf gemütliche Cafés. Die Menschen leben gerne hier. Auch infrastrukturell ist die Borstei gut erschlossen. So befinden sich hier eine Ladenstraße und ein Museum. Aber nicht nur die Borstei, sondern das gesamte Stadtviertel Moosach bietet eine Vielzahl an Einkaufsmöglichkeiten. Diese Faktoren summieren sich mit der zentralen Lage,einer guten Verkehrsanbindung und relativ geringen Immobilienwerten. Genau wegen dieser Tatsache ist Moosach als Wohnviertel so beliebt. In Moosach erkennt der Immobiliengutachter eine stabile Nachfrage nach Immobilien, die einem erschwinglichen Preisniveau gegenübersteht. In vielen anderen Münchener Stadtteilen herrschen am Immobilienmarkt deutlich höhere Immobilienwerte. Nur in den Münchener Bezirken Ramersdorf-Perlach und Feldmoching-Hasenbergl nimmt der Immobiliengutachter noch geringere Immobilienpreise als in Moosach wahr. Einfamilien- und Doppelhäuser aus dem Bestand kosten am hiesigen Immobilienmarkt derzeit im Schnitt 5.480 Euro pro Quadratmeter. Die Quadratmeterpreise für Neubauhäuser liegen mit 5.496 Euro je Quadratmeter etwas höher. Eine Eigentumswohnung aus dem Bestand bekommt der Interessent im Stadtbezirk derzeit für etwa 4.161 Euro pro Quadratmeter. Die Mietpreise für Bestandswohnungen belaufen sich in München Moosach auf 14,01 Euro pro Quadratmeter. Bei Neubauwohnungen kostet ein Quadratmeter im Schnitt 17,78 Euro.
Lage und Verkehr

Der Münchener Stadtteil Moosach erstreckt sich im Nordwesten der Landeshauptstadt. Im Norden wird er von dem großen Bezirk Feldmoching-Hasenbergl begrenzt.

Im Osten schließt der Münchener Stadtteil Allach-Untermenzing an Moosach an. Neuhausen-Nymphenburg zählt zu dem südlichen Nachbarn des Stadtbezirks Moosach. Im Osten teilt sich das Stadtviertel mit dem Münchener Bezirk Milbertshofen-Am Hart eine gemeinsame Grenze. Die Stadtautobahn, der Mittlere Ring, läuft am östlichen Rand des Stadtteils entlang. Zudem ist Moosach durch die U-Bahnlinien U1 und U3 sowie die S-Bahnlinie S1 gut erschlossen. Die U-Bahnlinien am Einkaufszentrum Olympia sind an das Münchener U-Bahn-Netz angeschlossen. Durch die Trambahnlinie 20/N20 ist der Bezirk mit dem Münchener Zentrum verbunden. Darüber hinaus verlaufen mehrere Buslinien durch das Stadtviertel.

Daten und Fakten

In München Moosach leben derzeit 51.537 Menschen. Dieser Wert macht 3,53 Prozent der Münchener Gesamtbevölkerung aus. Somit zählt Moosach zu den bevölkerungsärmeren Vierteln von München. 46 Einwohner leben hier auf einem Hektar. Der Stadtbezirk dehnt sich auf einer Fläche von 11,09 Quadratkilometern aus. Auf der Liste der Münchener Stadtteile mit der höchsten Bevölkerungsdichte bewegt er sich in der goldenen Mitte. Das Stadtviertel verzeichnet einen recht hohen Ausländeranteil von 28,7 Prozent.

Freizeit und Einkauf

Als großes Freizeitareal in Moosach gilt die Olympia Schwimmhalle, in der einst Wettkämpfe der Olympischen Spiele ausgeführt wurden. Heute finden in der Halle zahlreiche Wassersportevents und Wettstreits statt. Eine weitläufige Saunalandschaft und ein Whirlpool sorgen hier für ein paar erholsame Stunden. Wer mehr über die Vergangenheit des Stadtteils Moosach erfahren möchte, sollte den Westfriedhof besuchen. Der kolossale Kuppelbau als architektonische Besonderheit hat schon in einigen Besuchern Begeisterung entfacht. Zudem ruhen hier einige berühmte Persönlichkeiten unter denen sich der Malerfürst Franz von Lenbach und die damalige iranische Kaiserin Soraya befinden. Eine nicht mindere kulturelle Bedeutung haben die beiden Kirchen St. Raphael sowie die neue St.-Martins-Pfarrkirche. Der Gutshof Nederling beherbergt ein Theater, das seine Gäste mit einem abwechslungsreichen Programm beschert. Zum Einkaufen bieten sich hier das Einkaufszentrum MONA sowie das Olympia-Einkaufs-Zentrum OEZ an. Im OEZ befinden sich circa 135 Fachgeschäfte sowie mehrere gastronomische Einrichtungen und Warenhäuser. Auch das Einkaufszentrum MONA ist von verschiedenen Fachgeschäften, Restaurants und Bars geprägt.

Arbeit und Bildung

In München Moosach sind die meisten Unternehmen im Dienstleistungsbereich tätig. Somit entfallen auch ein Großteil der hiesigen Arbeitsplätze auf diesen Sektor. Als größte Arbeitgeber im Stadtteil gelten die Münchener Stadtwerke sowie das Münchener Technologiezentrum. Moosach bietet seinen Bewohnern einige Bildungseinrichtungen. So sind hier, neben 36 Kindertageseinrichtungen, zwei Haupt- und Mittelschulen, fünf Grundschulen, fünf Berufsschulen sowie eine Realschule und ein Gymnasium ansässig.

Comments are closed.