Immobiliengutachter Zusmarshausen

Immobiliengutachter in Zusmarshausen: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Zusmarshausen Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Gemeinde Zusmarshausen tätig.

Immobilienmarkt Zusmarshausen

Zusmarshausen

Katharina Wieland Müller / pixelio.de

In der Marktgemeinde Zusmarshausen beobachtet der Immobiliengutachter Preise für Immobilien, die über den Immobilienwerten der Nachbarregionen Günzburg, Memmingen, Ostallgäu, Dillingen an der Donau, Unterallgäu, Donau-Ries und Kaufbeuren liegen. In der nahe gelegenen kreisfreien Stadt Augsburg, in Lindau am Bodensee sowie in der kreisfreien Stadt Kempten sind Immobilien allerdings noch teurer als in dem bayerisch-schwäbischen Markt. Am hiesigen Immobilienmarkt werden hauptsächlich Doppel- und Einfamilienhäuser angeboten. Die Kaltmieten für Wohnungen bewegen sich im Ort über den bundesweiten Immobilienwerten. Insbesondere Wohnungen bis 40 Quadratmeter verzeichnen hohe Quadratmeterpreise. Am Immobilienmarkt der Marktgemeinde nimmt der Immobiliengutachter im Wohnungssegment, verglichen mit dem Vorjahr, nur geringe Preisveränderungen wahr.

Immobilienpreise in Zusmarshausen

Der Immobilienmarkt von Zusmarshausen stellt sich mit durchschnittlichen und guten Wohnlagen vor. Hier trifft der Immobiliensachverständige überwiegend auf Doppel- und Einfamilienhäuser, die gegenwärtig zu einem Kaufpreis von rund 1.975 Euro angeboten werden. Auch neue Häuser werden in der bayerischen Marktgemeinde gebaut. Hierfür müssen Interessenten allerdings etwas mehr Geld zahlen. Im Schnitt sind solche Objekte, die nicht älter sind als drei Jahre, im Ort für 2.440 Euro pro Quadratmeter inseriert. Im Mietsegment beobachtet der Spezialist für Immobilienbewertung eine relativ große Preisspanne zwischen 5 Euro und 15 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Zu einem Großteil wartet der lokale Immobilienmarkt mit Bestandswohnungen auf. Neue Wohnungen werden hier nur in einer kleinen Anzahl vermietet. Im Durchschnitt liegt der aktuelle Mietpreis für eine Bestandswohnung im Markt bei 7 Euro pro Quadratmeter. In sehr guten Wohnlagen steigen die Mieten allerdings bis zu etwa 14,70 Euro je Quadratmeter. Eine Neubauwohnung ist im Ort in der Regel nicht unter 9,30 Euro pro Quadratmeter zu bekommen.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Zusmarshausen intensiv.

Hierzu werden in Schwaben, zwischen Krumbach und Wertingen eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Zusmarshausen neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Zusmarshausen zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Bereits um 892 wurde der Markt Zusmarshausen urkundlich erwähnt. Vermutet wird, dass der Ort im 7. oder 8. Jahrhundert entstanden ist.

Die ehemalige Gemeinde wurde im Jahr 1295 zum Markt ernannt. Zwischen 1976 und 1978 wurden die damaligen autarken Gemeinden Horgau, Streitheim, Gabelbach, Steinekirch, Gabelbachergreut, Wollbach, Wörleschwang und Vallried in den Markt eingegliedert. 1983 kam es zu einer Ausgliederung der Gemeinde Horgau, die seitdem wieder als selbstständige Gemeinde agiert. Der interessierte Gast trifft im westlichen Teil des Landkreises Augsburg auf den bayerischen Markt, der dem Regierungsbezirk Schwaben angehört. Der Markt dehnt sich auf rund 69 Quadratkilometer aus und wird von den Nachbarorten Dinkelscherben, Altenmünster, Bonstetten, Horgau und Welden umrahmt. Zudem grenzt der Ort an den ebenso schwäbischen Landkreis Günzburg. Die Zusam – ein 80 Kilometer langer Nebenfluss der Donau – durchfließt das Gebiet der Marktgemeinde. Die kreisfreie Stadt Augsburg ist etwa 23 Kilometer vom Ort entfernt. Neben dem gleichnamigen Kernort gliedert sich der Markt in die acht Ortsteile Gabelbach, Wörleschwang, Friedensdorf, Wollbach, Gabelbachergreut, Vallried, Streitheim und Steinekirch. Der Markt westlich des Rothsees ist zentral gelegen und verfügt über gute Verkehrsanbindungen. So führt die Bundesstraße 10 durch den Ort. Ebenso ist der Markt an die Bundesautobahn 8 angeschlossen. In weniger als einer halben Stunde erreichen Reisende die Metropole Augsburg. Busse fahren im Stundentakt vom Markt aus nach Augsburg.

In Zusmarshausen stehen Schülern eine Grundschule, eine Mittelschule sowie eine Realschule zur Verfügung.

Um ein Gymnasium zu besuchen, müssen die Schüler in die nahe gelegenen Orte fahren. Weiterhin bietet die hiesige Sing- und Musikschule ein adäquates Bildungsangebot für Jung und Alt. Kindergärten sind in allen Ortsteilen des Marktes vorhanden. Neben dem umfassenden Bildungs- und Betreuungsangebot stehen den rund 6.000 Einwohnern des Marktes eine Vielzahl an Einkaufsmöglichkeiten sowie eine gute ärztliche Versorgung gegenüber. In Zusmarshausen trifft Tradition auf Geschichte. Inmitten des Naturparks „Augsburg Westliche Wälder“ beschert der Markt seine Bewohner mit viel Natur und gesunder Luft. Diese Faktoren tragen zu dem hohen Wohnwert in der Gegend maßgeblich bei. Die Einwohner des Marktes profitieren von der zentralen Lagen zwischen den Ballungsräumen Ulm, Augsburg, Stuttgart und München. Der Freizeitwert in der Marktgemeinde ist ebenso groß. Zahlreiche Spielplätze und Dienstleister, die auf die Bedürfnisse von Kindern und Familien ausgerichtet sind, ziehen sich durch die einzelnen Ortsteile. Der nahe gelegene Rothsee mit seinen Liegewiesen und Kinderbecken ist besonders im Sommer für Erholungssuchende ein begehrter Anlaufpunkt. Darüber hinaus kommen in der Region Sportfreunde und gleichermaßen Naturliebhaber auf ihre Kosten. Das weitläufige Radwege- und Wandernetz bietet die idealen Voraussetzungen zum Radfahren oder Rollerskaten. In den vielen Sportanlagen können Sportarten wie Tischtennis, Basketball, Tennis, Fußball und Volleyball ausgeübt werden. Kulturelle Highlights im Ort stellen unter anderem die Volkssternwarte in Streitheim und die St. Michael Kirche aus dem 15. Jahrhundert dar.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Zusmarshausen oder im bayerischen Schwaben? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.