Immobiliengutachter Waakirchen

Immobiliengutachter in Waakirchen: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Waakirchen Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Gemeinde Waakirchen tätig.

Immobilienmarkt Waakirchen

Waakirchen

Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Auch in der Gemeinde Waakirchen beobachtet der Immobiliengutachter steigende Immobilienwerte. Viele Pendler bestimmen den Käuferkreis am hiesigen Immobilienmarkt. Einige der Gemeinde-Bewohner fahren täglich in das nahe gelegene München zur Arbeit. Im Ort bewegen sich die Immobilienwerte in der oberen Preisklasse von Oberbayern. Begehrte Naherholungsorte wie der Tegernsee und die Alpenregion befinden sich in unmittelbarer Nähe der Gemeinde. Darüber hinaus befindet sie sich in einer der wirtschaftsstärksten Regionen Deutschlands. Demzufolge boomt die Nachfrage nach Immobilien am Immobilienmarkt des Ortes. Jedoch gehen mit dieser Tatsache auch erhöhte Immobilienpreise einher. In der oberbayerischen Gemeinde Waakirchen nimmt der Immobiliengutachter Preise für Immobilien wahr, die sich über dem Preisniveau der umliegenden Orte wie Rosenheim, Pfaffenhofen, Mühldorf am Inn, Landsberg am Lech, Ingolstadt, Garmisch-Partenkirchen, Freising, Erding und Altötting bewegen. Nur in München und Starnberg sind Immobilien noch teurer als in der Gemeinde.

Immobilienpreise in Waakirchen

Der Immobiliensachverständige hat im Immobilienportal immowelt.de für die Gemeinde Waakirchen einige Immobilienpreise herausgefunden. Im Kaufsegment erkennt der Sachverständige stark differierende Immobilienwerte. Während der Kunde für ein Haus bis 100 Quadratmeter nur rund 260.000 Euro zahlt, werden bei größeren Objekten ab 180 Quadratmeter bereits bis zu eine Million Euro verlangt. Häuser mit einer Größe zwischen 140 und 180 Quadratmeter sind im Ort für rund 690.000 Euro inseriert. Der Quadratmeterpreis für ein Bestandshaus beläuft sich in der Gemeinde auf durchschnittlich 3.360 Euro. Beleuchtet der Sachverständige für Immobilienbewertung das Mietsegment der Region, so erkennt er bei Bestandswohnungen einen ungefähren Quadratmeterpreis von 8,40 Euro. In einfachen Wohngegenden werden Wohnungen bereits ab etwa 7 Euro pro Quadratmeter vermietet. Zwischen 9,60 und 10 Euro pro Quadratmeter zahlt der Interessent für eine Neubauwohnung im Ort. Gegenwärtig bietet der regionale Markt im Schnitt 95 Bestandsobjekte und 10 Neubauobjekte an. Im Allgemeinen weist die bayerische Gemeinde durchschnittliche und gute Wohnlagen auf.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Gemeinde Waakirchen intensiv.

Hierzu werden in Oberbayern, zwischen Bad Tölz und Miesbach eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Waakirchen neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Waakirchen zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

In einer Höhe von etwa 817 Metern auf dem Moränenzug zwischen den ehemaligen Tegernsee- und Isar-Gletschern liegt die Gemeinde Waakirchen. Sie befindet sich im westlichen Teil des Landkreises Miesbach und gehört dem Regierungsbezirk Oberbayern an.

Zu ihren Ortsteilen gehören Waakirchen, Schaftlach, Riedern, Piesenkam, Marienstein, Krottenthal und Häuserdörfl. Hinzu kommen eine Vielzahl an Weiler und Einöden. Etwa 48 Kilometer trennen die Gemeinde von der Landeshauptstadt München. Die Kreisstädte Bad Tölz und Miesbach sind binnen 20 Minuten zu erreichen. Der Rinnenbach und der Festenbach durchqueren das Gemeindegebiet. Etwa 6.000 Menschen leben heute in dem oberbayerischen Ort, der seit 1818 eine selbstständige Gemeinde ist. Im Jahr 1978 erweiterte sich der Ort um eine Gemeinde. Schaftlach wurde auf Basis der Gebietsreform eingemeindet. Im Ort fokussiert sich die Wirtschaft besonders auf den Tourismus. Dank der atemberaubenden Voralpenlandschaft mit den Chiemgauer Bergen lockt der Ort jährlich viele Touristen an. Aber auch Betriebe aus dem Sektor Handwerk, Dienstleistung und Handel agieren hier.

Wer in die Gemeinde Waakirchen fährt, wird von dem Oberländerdenkmal begrüßt. Der große Löwe mit der Lanze erinnert an die Gefallenen der Sendlinger Mordweihnacht im Jahr 1705.

Das Denkmal wurde im Jahr 1905 in Gesellschaft von Prinz Ludwig von Bayern eingeweiht. Eines der ältesten Monumental-Kruzifixe hängt in der Heilig-Kreuz-Kirche im Ortsteil Schaftlach. Es wird vermutet, dass das Schaftlacher Kreuz bereits aus dem Jahr 970 stammt. Im Ortsteil Piesenkam trifft man auf die Katholische Filialkirche Sankt Jakobus – ein spätgotischer Saalbau – aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Außerdem befindet sich hier die Wallfahrtskapelle Sankt Gregor, die um 1668 errichtet wurde. Viele Guts- und Bauernhäuser prägen die einzelnen Ortsteile der Gemeinde. Die nahen Berge laden zu ausgiebigen Wandertouren ein. Darüber hinaus sind sie Ausübungsort zahlreicher Wintersportler. Die Metropole München ist gut vom Ort aus zu erreichen. Brauchtumspflege und Heimatverbundenheit haben in der Gemeinde einen großen Wert. Zu erkennen ist dies an dem typisch bayerischen Lebensstil und den zahlreichen Trachtenvereinen. Eine Vielzahl an Gemeindefesten und Aufführungen beleben das Ortsbild und locken jährlich viele Besucher an. Der oberbayerische Ort bietet seinen Bewohnern eine Volkshochschule sowie eine Gemeindebücherei. Besonders Sportler kommen in der Gemeinde auf ihre Kosten. Zahlreiche Wander- und Radwege ziehen sich durch den Ort. Die Gemeinde bietet mit ihren Sportplätzen Raum für Sportarten wie Tennis, Leichtathletik, Fußball, Sportschießen und Reiten. Vorrangig ausgeübt wird in der Gemeinde aber der Wintersport. Angefangen vom Skifahren bis hin zum Bergsteigen ist hier fast alles möglich. Für Touristen stehen eine Vielzahl an Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung. Weiterhin sorgen gemütliche Restaurants im Ort für das Wohlergehen ihrer Gäste. Hier gibt es viele regionale Köstlichkeiten.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Waakirchen, München oder Oberbayern? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.