Immobiliengutachter Vöhringen

Immobiliengutachter in Vöhringen: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Vöhringen Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Gemeinde Vöhringen tätig.

Immobilienmarkt Vöhringen

Vöhringen

Karl Strebl / pixelio.de

In Vöhringen nimmt der Immobiliengutachter Preissteigerungen am Immobilienmarkt wahr. Sowohl die Kaltmieten für Wohnungen als auch die Kaufpreise für Immobilien haben sich moderat erhöht. Wohnungen bis 40 Quadratmeter verzeichnen in der Stadt Immobilienwerte, die sich über den bundesweiten Immobilienpreisen bewegen. Die bayerische Kleinstadt ist in einem Landkreis gelegen, der neben Augsburg, Kempten, Oberallgäu und Aichach-Friedberg, ein recht hohes Preisniveau in Schwaben aufweist. Nur in Lindau am Bodensee sind Immobilien, wegen des hohen Erholungswertes in der Region, noch teurer. Am Vöhringer Immobilienmarkt beobachtet der Immobiliengutachter Preise, die über den Immobilienwerten in Donau-Ries, Günzburg, Dillingen an der Donau, Memmingen, Unterallgäu, Kaufbeuren und Ostallgäu liegen. Bewohner der Stadt profitieren von der starken Wirtschaft, den guten Verkehrsanbindungen und dem breiten Freizeitangebot. Wer hier lebt, kann in kurzer Zeit Metropolen wie München und Stuttgart erreichen oder Tagesausflüge zum Bodensee und ins Allgäu machen.

Immobilienpreise in Vöhringen

Für ein Doppel- oder Einfamilienhaus zahlt der Kunde in der Stadt Vöhringen gegenwärtig rund 1.945 Euro für einen Quadratmeter Wohnfläche. Diesen Wert entnimmt der Immobiliensachverständige aus dem Immobilien-Kompass von capital.de Deutlich teurer sind Neubauhäuser im Ort, die nicht älter sind als drei Jahre. Der Quadratmeter dieser Objekte wird mit rund 2.690 Euro veranschlagt. Der Quadratmeterpreis einer Neubauwohnung überbietet in der Stadt nochmals das Preisniveau eines Neubauhauses. Unter 2.980 Euro je Quadratmeter sind neue Wohnungen im Ort nicht zu bekommen. Als sehr lukrativ gelten auch Eigentumswohnungen. Wegen ihres relativ geringen Preisniveaus sind diese am Immobilienmarkt sehr gefragt. So zahlen Kaufinteressenten im Ort für eine Bestandswohnung im Schnitt 1.475 Euro je Quadratmeter. Auch das Mietsegment hat der Spezialist für Immobilienbewertung genauer beleuchtet. Hier stellt er eine Preisspanne fest, die sich zwischen ungefähr 5 Euro und 10,80 Euro pro Quadratmeter beläuft. Die Wohnung aus dem Bestand kostet im Ort durchschnittlich 6,50 Euro je Quadratmeter. In den einfachen Wohnlagen können bereits Wohnungen ab 5 Euro je Quadratmeter gemietet werden. Möchte der Wohnraumsuchende allerdings idyllischer wohnen, so muss er Quadratmeterpreise von ungefähr 8 Euro tolerieren. Neubauwohnungen verlangen in der bayerischen Stadt Mietpreise von rund 10,80 Euro pro Quadratmeter.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Vöhringen intensiv.

Hierzu werden in Schwaben, zwischen Neu-Ulm und Illertissen eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Vöhringen neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Vöhringen zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Vermutet wird, dass Vöhringen bereits im 5./6. Jahrhundert existierte und in die Geschichte einging. Die heutige Stadt Vöhringen ist ein Teil des bayerischen Regierungsbezirks Schwaben.

Der Ort erstreckt sich entlang der Iller im Westen des schwäbischen Landkreises Neu-Ulm. Als Teil der Donau-Iller-Region verzeichnet die Stadt eine Fläche von rund 24 Quadratkilometer. Umrahmt wird das Stadtgebiet von den Nachbarorten Weißenhorn, Senden und Bellenberg sowie der Gemeinde Illerrieden, welche zum Landkreis Baden-Württemberg zählt. Die Schwabenstadt gliedert sich, neben dem Zentrum, in die Stadtteile Thal, Illerzell und Illerberg. Unweit von der Stadt entfernt liegen die baden-württembergische Großstadt Ulm und die schwäbische kreisfreie Stadt Memmingen. Eine einschneidende Wende erlebte der Ort um 1864, als mit der Entstehung neuer Fabriken eine Industrialisierung eintrat. Im Jahr 1977 wurde der bayerische Ort zur Stadt erhoben. Heute sind etwa 13.000 Menschen in der familienfreundlichen Sport- und Schulstadt zu Hause. Eine lange Geschichte schreiben die im Ort ansässigen Wieland-Werke, welche durch den Fabrikbesitzer Philipp Jakob Wieland bereits im 19. Jahrhundert ins Leben gerufen wurden. Die Wieland-Werke prägten heute noch maßgeblich die Wirtschaft der Stadt und sind mit etwa 7.000 Mitarbeitern weltweit tätig. Alles in allem besitzt der Ort eine gut ausgebaute Infrastruktur und bietet somit gute Voraussetzungen für die hiesigen Unternehmen.

In der bayerischen Kleinstadt können Schüler beinahe alle Schulformen absolvieren. Derzeit existieren hier mehrere Grundschulen, eine Mittelschule, eine Realschule sowie ein Gymnasium.

Weiterhin können Bewohner des Ortes eine Musikschule besuchen oder Kurse in der Volkshochschule belegen. Den gesellschaftlichen und kulturellen Mittelpunkt stellt unzweifelhaft das städtische Kulturzentrum dar, das seit 1993 für eine lebendige Kulturszene im Ort sorgt. Hier finden regelmäßig Verbände, Vereine und Künstler zusammen. Der große Saal des Wolfgang-Eychmüller-Hauses ist Ausübungsort diverser Theater- und Konzertaufführungen. Zudem finden hier häufig Tagungen oder Hochzeiten statt. Religiöse Menschen können in dem Katholischen Stadtpfarramt St. Michael oder in einem Evangelisch-Lutherischen Pfarramt Rückzug finden. In der Stadt an der Iller finden sich zahlreiche Vereine vor, die im Bereich Natur, Kultur, Tiere und Sport tätig sind. Mit ihren vielen Sportvereinen, einer Dreifachturnhalle und dem großen Sportpark präsentiert sich die Stadt als sportlicher Ort. Neben diesen Einrichtungen bereichern zudem mehrere Skateboard-Anlagen, großzügig angelegte Fußballfelder und Sommerstockbahnen das städtische Angebot. Im Stadtteil Illerzell sorgt eine Fun-Arena für Spaß und Action. Die nahe gelegenen Seen und vielen Rad- und Wanderwege ermöglichen dem Besucher außerdem, hier Sportarten wie Angeln, Nordic-Walking, Wandern und Schwimmen auszuüben. Die Stadt zeichnet sich nicht nur durch ihr großes Sport- und Freizeitangebot aus, sondern ebenso durch ihr weltoffenes Handeln. So hegt sie Städtepartnerschaften mit der italienischen Stadt Venaria Reale und der französischen Gemeinde Vizille.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Vöhringen oder im bayerischen Schwaben? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.