Immobiliengutachter Trostberg

Immobiliengutachter in Trostberg: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Trostberg Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Stadt Trostberg tätig.

Immobilienmarkt Trostberg

Trostberg

Josef Türk Jun. / pixelio.de

Die Immobiliengutachter beobachten Immobilienwerte am Trostberger Immobilienmarkt, die im unteren Preissegment von Oberbayern liegen. Die kleine Stadt Trostberg nahe der Alpen verzeichnet zwar moderate Preisanstiege, jedoch sind Immobilien hier erschwinglicher als in vielen umliegenden Orten. In Ebersberg, Rosenheim, Miesbach, Bad Tölz-Wolfratshausen und Garmisch-Partenkirchen herrschen deutlich höhere Immobilienwerte. In Starnberg und München müssen Interessenten für Immobilien am tiefsten in die Tasche greifen. Die oberbayerische Stadt liegt nicht unmittelbar an München. Wegen ihrer Randlage verzeichnen die Immobiliengutachter eine Nachfrage am Immobilienmarkt in Trostberg, die nicht so immens hoch wie in Regionen, die direkt an die Landeshauptstadt grenzen. Dennoch ist die Gegend wegen ihres hohen Erholungswertes ein gefragter Wohnort.

Immobilienpreise in Trostberg

Die Sachverständigen, die für die Immobilienbewertung unter anderem auch in Trostberg unterwegs sind, sehen am städtischen Immobilienmarkt erschwingliche Immobilienpreise. Die Durchschnittsmiete liegt in der oberbayerischen Kleinstadt bei rund 6,20 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. In manchen Segmenten werden hier Mietwohnungen bereits zu Quadratmeterpreisen von etwa 5 Euro angeboten. Bei diesen Wohnungen handelt es sich meist jedoch um Bestandsobjekte. Eine neue Wohnung zeigt sich im Ort mit einem deutlich höheren Quadratmeterpreis, der gegenwärtig mit circa 9,20 Euro angezeigt ist. Die kleine Stadt in der Alpenregion birgt, laut Meinung des Immobiliensachverständigen, viele durchschnittliche und gute Wohngegenden. Ein neues Haus verzeichnet in der Stadt einen ungefähren Kaufpreis von 2.615 Euro pro Quadratmeter. Wer sich auch mit einem Objekt aus dem Bestand mit gewöhnlicher Ausstattung zufrieden gibt, kann mit einem Quadratmeterpreis von rund 2.075 Euro merklich sparen. Bei der älteren Klientel sind vor allem Eigentumswohnungen gefragt. Bestandswohnungen dieser Art sind am hiesigen Immobilienmarkt ab circa 1.620 Euro je Quadratmeter zu haben.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Trostberg intensiv.

Hierzu werden in Oberbayern eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Trostberg neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Trostberg zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Inmitten der reizvollen Landschaft des Chiemgaus liegt das kleine Städtchen Trostberg.

Sie gehört dem oberbayerischen Landkreis Traunstein an und befindet sich in der Planungsregion Südostoberbayern. Der Fluss, die Alz, durchfließt das Stadtgebiet. Die Landschaft des Ortes ist von Wäldern, Hügeln und der Chiemgauer Voralpenlandschaft gekennzeichnet. Die Stadt – das Tor zu den Chiemgauer Alpen – verzeichnet derzeit etwa 11.500 Einwohner. In der Altstadt trifft man auf viele Häuser, die in der typischen Inn-Salzach-Bauweise errichtet wurden. So weisen die Bauwerke Erker, üppig gestaltete Fassaden und hölzerne Giebelfronten auf. Die Kleinstadt im Grünen teilt sich in die drei Ortsteile Heiligkreuz, Oberfeldkirchen und Lindach auf. Die Stadt versteht es, ein adäquates Verhältnis zwischen Tradition und Innovation zu schaffen. In den letzten Jahrzehnten hat sich die Wirtschaft in der Gegend merklich weiter entwickelt. Schon damals genoss die Stadt an der Alz ihren Wohlstand, den sie hauptsächlich dem Handwerk – der Tuchmacherei – zu verdanken hatte. Heute bestimmen im Wesentlichen international agierende Industrieunternehmen wie die AlzChem AG oder die BASF AG das Wirtschaftsfeld der Stadt. Weiterhin erwähnenswerte Unternehmen sind die Papierfabrik Rieger und die EDEKA CHIEMGAU eG. Diese Unternehmen sowie verschiedene Handels- und Handwerksbetriebe sorgen für viele sichere Arbeitsplätze und somit für eine stabile Wirtschaft im Ort. Nachbargemeinden von Trostberg sind: Altenmarkt a.d.Alz, Bergen, Chieming, Engelsberg, Fridolfing, Grabenstätt, Grassau, Inzell, Kienberg, Kirchanschöring, Marquartstein, Nußdorf, Obing, Palling, Petting, Pittenhart, Reit im Winkl, Ruhpolding, Schleching, Schnaitsee, Seeon-Seebruck, Siegsdorf, Staudach-Egerndach, Surberg, Tacherting, Taching a. See, Traunreut, Traunstein, Tittmoning, Übersee, Unterwössen, Vachendorf, Waging a. See und Wonneberg.

Die kleine Stadt Trostberg glänzt durch eine gute Infrastruktur und ein vielseitiges Kulturangebot.

Sie ist mit nahezu allen Schulformen ausgestattet, wozu sich Grund-, Haupt- und Realschule sowie Gymnasium, Musikschule und Volkshochschule zählen. Zahlreiche soziale Einrichtungen wie Kindergärten, Altenwohnheime und ein modern ausgestattetes Krankenhaus sorgen für eine umfassende Versorgung der Bürger. Neben dem historischen Stadtzentrum gibt es in der oberbayerischen Stadt viele weitere Sehenswürdigkeiten zu entdecken. So sind die Reste der Stadtmauer mit ihrem Quadermauerwerk und die neugotische Mariensäule immer einen Besuch wert. Auch der Schlossberg ist eine beliebte Sehenswürdigkeit. Auf ihm befinden sich die Überreste des damaligen Pflegschlosses. Ebenso zählen die Katholische Stadtpfarrkirche St. Andreas und die Katholische Heilig Kreuz zu den imposanten Bauwerken der Stadt. Für ein reichhaltiges Kulturprogramm sorgen das hiesige Kulturzentrum Postsaal, der Saalraum mit seiner Galerie und das Stadtmuseum. Das Stadtmuseum – einst im Jahr 1939 als Heimatmuseum gegründet – hält auf über vier Etagen zahlreiche Exponate zu den unterschiedlichsten Themengebieten bereit. Alle Ausstellungsstücke zeigen Einblicke der Vergangenheit des Ortes. So werden im Museum unter anderem Exponate zur bürgerlichen Wohnkultur des 15. bis 20. Jahrhunderts ausgestellt. Darüber hinaus können Besucher im Museum altes Spielzeug und die Geschichte zur handwerklichen und industriellen Tradition der Region kennenlernen. Als Urlaubsort ist die Stadt im Alztal sehr beliebt. Durch das Ortsbild ziehen sich viele Spazier- und Radwege, die durch die reizvolle Naturlandschaft der Region führen. Die Stadt ist zudem der ideale Ausgangsort für Tagesausflüge nach Burghausen oder Salzburg. Die Bayerischen Alpen sind mit dem Auto innerhalb einer Stunden zu erreichen.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Trostberg, München oder Oberbayern? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.