Immobiliengutachter Rottach-Egern

Immobiliengutachter in Rottach-Egern: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Rottach-Egern Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Gemeinde Rottach-Egern tätig.

Immobilienmarkt Rottach-Egern

Rottach-Egern

Didi01 / pixelio.de

Auch am Immobilienmarkt der Gemeinde Rottach-Egern erkennt der Immobiliengutachter ein hohes Preisniveau. Die Nachfrage nach Immobilien hier ist groß, das Angebot hingegen knapp. Bauland weist die Gemeinde nur sehr begrenzt aus, um das Ortsbild zu wahren. Die Immobilienwerte liegen im Ort über dem bundesweiten Durchschnitt. Besonders die wohlhabende Klientel verfügt hier über noble Immobilien mit hohen Immobilienwerten. Die Nähe zu München und die einzigartige Landschaft, welche sich mit einem überaus großen Kultur- und Freizeitangebot verbindet, machen den Reiz des Ortes aus. Die Gemeinde zählt zu den teuersten Orten im Landkreis Miesbach. Am Immobilienmarkt von Rottach-Egern nimmt der Immobiliengutachter Preise wahr, die über dem Preisniveau von Altötting, Erding, Freising, Garmisch-Partenkirchen, Ingolstadt, Landsberg am Lech, Rosenheim und Traunstein liegen.

Immobilienpreise in Rottach-Egern

Die noble Gemeinde bietet aktuell Eigentumswohnungen an, die bis zu 7.500 Euro pro Quadratmeter kosten. Diese Objekte versprechen dem Eigentümer meist die beste Lage mit Blick auf den Tegernsee. Aber auch in den weniger guten Wohnlagen werden, so der Immobiliensachverständige, in der Gemeinde hohe Quadratmeterpreise für Eigentumswohnungen veranschlagt. Im Schnitt belaufen sich diese auf 5.500 Euro. Große Wohnungen sind in der oberbayerischen Gemeinde gefragt. Ältere Häuser sind am hiesigen Markt hingegen weniger begehrt. Aufgrund der geringen Nachfrage sinken auch hier die Quadratmeterpreise auf etwa 3.000 Euro. Ebenso kann der Kunde in den weniger gefragten Wohnlagen eine Wohnung günstiger erwerben. Die Lage und das Alter der Immobilie wirken sich bei der Immobilienbewertung erheblich auf das Endergebnis aus. Mieten werden in der Gemeinde zwischen etwa 9 Euro und 13,60 Euro pro Quadratmeter verlangt. Somit bewegen sich die Mietpreise im Ort deutlich über dem Bundesdurchschnitt. Eine Neubauwohnung ist hier meist nicht unter 12,90 Euro pro Quadratmeter zu bekommen. Der durchschnittliche Kaufpreis für ein Einfamilien- bzw. Doppelhaus beläuft sich in der Gegend auf 2.278.000 Euro.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Gemeinde Rottach-Egern intensiv.

Hierzu werden in Oberbayern, zwischen Tegernsee und Wildbad-Kreuth eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Rottach-Egern neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Rottach-Egern zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Die Gemeinde Rottach-Egern präsentiert sich als eine der reichsten Gemeinden Deutschlands. Eingebettet liegt der malerische Ort im Tegernseer Tal, das von einer imposanten Bergkulisse umgeben ist.

Die Gemeinde zählt zum oberbayerischen Landkreis Miesbach. Sie erstreckt sich auf einer Fläche von circa 59 Quadratkilometer. Etwa 6.000 Menschen sind heute in diesem reizvollen Ort zu Hause. Die Gemeinde am Südufer des Tegernsees ist von einer einzigartigen Landschaft gezeichnet. Viele kleine Seen sind umgeben von einem atemberaubenden Bergpanorama. Neben dem Tegernsee zählen dazu der Röthensteiner See, der Riederecksee, der Suttensee und der Widrigsee. Die Rottach durchfließt das Gemeindegebiet. Bad Wiessee, Schliersee, Kreuth, Gmund am Tegernsee sowie die Stadt Tegernsee sind einer der Nachbarorte der Gemeinde. Der Ort im Tegernseer Tal zeichnet sich durch einen breit gefächerten Branchenmix aus. Ihren Bewohnern bietet die Gemeinde zahlreiche Arbeitsplätze in fundierten Unternehmen. Vom kleinen Handwerksbetrieb bis zum internationalen „Global Player“ findet sich in dem malerischen Ort fast jegliche Art von Unternehmen vor. Tradition und Fortschritt spielen hier eine wesentliche Rolle. Auf der Flaniermeile eröffnen sich den Besuchern eine Vielzahl an Einkaufsmöglichkeiten. Angefangen vom traditionellen Trachtenladen bis hin zur edlen Designer-Boutique ist hier alles vorhanden, was das Herz begehrt.

In Rottach-Egern finden sich nicht nur wunderschöne Landschaften vor. Gleichwohl bietet die Gemeinde am Tegernsee eine breite Palette an Erholungs- und Freizeitmöglichkeiten.

Der Malerwinkel in der Egerner Bucht sowie der Tegernseer Hausberg – ein 1.700 hoher Wallberg – sind die Wahrzeichen der Gemeinde. Der Malerwinkel war in der Vergangenheit die Grundlage für die Werke vieler Komponisten, Maler und Dichter. Jährlich kommen viele Wintersportler und Wanderer in die oberbayerische Gemeinde, um auf dem Wallberg ihren sportlichen Aktivitäten nachzugehen. Darüber hinaus ist der Berg ein Paradies für Rodler, denn auf ihm befindet sich Deutschlands längste Rodelbahn mit einer Länge von über 6 Kilometer. Gleichermaßen vielfältig im Ort ist das kulturelle Angebot. Eine große Rolle spielen hier die Gebirgsschützen und der Trachtenverein. Im hiesigen Museum können Besucher auf einer Fläche von etwa 700 Quadratmeter alte Schlitten, Wagen und Kutschen bewundern. Zahlreiche Feste unterstreichen die Tradition im Ort. Jedes Jahr im Spätherbst finden sich viele Bewohner auf dem Almabtrieb zusammen. Im Spätsommer sieht man am sogenannten Rosstag geschmückte Kutschen, Reiter und Rösser durch die Gemeinde ziehen. Immer einen Besuch wert ist die St. Laurentius-Kirche, die sowohl barocke als auch spätgotische Züge aufweist. Besonders ist Rottach-Egern auf den Tourismus ausgerichtet. Die Gemeinde ist einer der beliebtesten Urlaubsregionen in Bayern. Viele noble Hotels und Restaurants verbunden mit einem anspruchsvollen Schönheits- und Wellnessangebot sorgen für das Wohlbefinden ihrer Gäste. Der Wallberg mit seiner Wallbergbahn ist ein Ausgangspunkt für viele Paraglider. Die aufstrebende Gemeinde setzt auf ein qualitativ hochwertiges Angebot, wofür die Menschen hier gerne bereit sind, etwas mehr Geld auszugeben.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Rottach-Egern, München oder Oberbayern? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.