Immobiliengutachter Riedenburg

Immobiliengutachter in Riedenburg: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Riedenburg Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der kreisangehörige, niederbayerischen Stadt Riedenburg tätig.

Immobilienmarkt Riedenburg

Riedenburg

Sergej23 / pixelio.de

In der niederbayerischen Stadt Riedenburg vermerkt der Immobiliengutachter Mietpreise, die inzwischen den bundesweiten Durchschnitt überschritten haben. Die Kleinstadt ist nur eine Stunde von München entfernt, wo die Immobilienwerte schon lange in groteske Höhen geschritten sind. In dem staatlich anerkannten Luftkurort sind Immobilien zwar merklich günstiger als in München, dennoch verzeichnen diese ein hohes Preisniveau in Niederbayern. Der Immobilienmarkt der 6.000-Einwohnerstadt zeigt sich mit Immobilienwerten, die über den Preisen für Immobilien der Kreise Straubing-Bogen, Freyung-Grafenau, Rottal-Inn, Passau, Dingolfing-Landau, Regen und Deggendorf liegen. Nur am Immobilienmarkt der kreisfreien Städte Passau, Landshut und Straubing nimmt der Immobiliengutachter noch höhere Preise wahr.

Immobilienpreise in Riedenburg

Die Preisspanne, welche die Immobiliensachverständigen im Ort ermitteln, beläuft sich im Mietsegment zwischen 4,60 Euro und 7,20 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Die Wohnung aus dem Bestand wird in der niederbayerischen Stadt ab circa 5,90 Euro je Quadratmeter angeboten. Für einen Quadratmeter einer Neubauwohnung zahlen Mieter in der Stadt gegenwärtig etwa 6,80 Euro. Riedenburg bietet größtenteils einfache und durchschnittliche Wohnlagen. Eine Eigentumswohnung aus dem Bestand können Interessenten hier bereits ab circa 950 Euro je Quadratmeter kaufen. Eine sehr hohe Nachfrage verzeichnen Neubauhäuser im Ort. Diese Objekte weisen demzufolge mitunter die höchsten Quadratmeterpreise im Kaufsegment auf. Etwa 2.160 Euro pro Quadratmeter kosten diese Immobilien im Schnitt. Sparpotenzial sieht der Fachmann für Immobilienbewertung bei Häusern aus dem Bestand. Sowohl Doppel- als auch Einfamilienhäuser zeigen sich im Ort mit Kaufpreisen von etwa 1.450 Euro je Quadratmeter. Gleichermaßen ziehen die gegenwärtig hohen Mietrenditen Kapitalanleger an, die insbesondere von einer Investition in eine Bestandswohnung profitieren können. Etwa 7,4 Prozent verzeichnen die aktuellen Bruttomietrenditen der Stadt.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Riedenburg intensiv.

Hierzu werden in Niederbayern, zwischen Kelheim und Beilngries eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Riedenburg neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Riedenburg zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Die Ruinen Tachenstein und Rabenstein gelten als die bedeutendsten Touristenattraktionen in der Kleinstadt Riedenburg. Der staatlich anerkannte Luftkurort erstreckt sich im schönen Altmühltal in der Nähe von Eichstätt und ist im Nordwesten des niederbayerischen Landkreises Kelheim zu finden.

Die Burganlage – das Schloss Rosenburg – gilt als Wahrzeichen der bayerischen Stadt. Etwa 6.000 Menschen leben in dem Ort, der von den Landkreisen Eichstätt, Regensburg und Neumarkt in der Oberpfalz umgeben ist. Im Landkreis selbst gehören Neustadt an der Donau, Altmühl, Painten und der Hienheimer Forst zu seinen Nachbarregionen. Mit ihren knappen 104 Quadratkilometern Fläche zählt die Stadt zur größten Gemeinde im Naturpark Altmühltal. Weil sie hier in einem der schönsten landschaftlichen Areale gelegen ist, wird die Stadt auch als “Perle des Altmühltals“ bezeichnet. Zu den wesentlichen Ortsteilen der Stadt zählen Thann, Baiersdorf, Schaitdorf, Buch, Prunn, Eggersberg, Perletzhofen, Hattenhausen, Otterzhofen, Jackenhausen und Meihern. Das Stadtgebiet wird vom Main-Donau-Kanal durchquert. Reisende können die Großstädte Ingolstadt und Regensburg mit dem Auto innerhalb einer halben Stunde erreichen. In ungefähr einer Stunde können diese ebenfalls in der Weltstadt München sein und somit eines der bedeutendsten Metropolen Deutschlands kennenlernen. Aufgrund der Prestige als staatlich anerkannten Luftkurort und der idyllischen Lage in landschaftlich reizvollen Gegenden ist in der Kleinstadt der Fremdenverkehr sehr ausgeprägt. Die Stadt agiert als Unterzentrum und ist Wirtschaftsstandort von zahlreichen Einzelhandelsgeschäften und Handwerksbetrieben. Neben den traditionellen Betrieben sorgen hier ebenso innovative Unternehmen für einen ausgeglichenen Branchenmix. Mit einem großen Anteil an verschiedenen Übernachtungs- und Gastronomiebetrieben bildet der Tourismus in der Region einen entscheidenden Mittelpunkt.

Das Schloss Rosenburg ist oberhalb von Riedenburg gelegen. Die Burganlage wurde im 12. Jahrhundert erschaffen und befindet sich im Naturpark Altmühltal.

Sie ist Anlaufpunkt zahlreicher Touristen. Ein atemberaubendes Bild vermittelt gleichermaßen die Burg Prunn, die eindrucksvoll auf einem steilen Kalkfelsen thront. Die Burganlage gewährt einen wunderschönen Ausblick auf das gesamte Altmühltal, das vom Main-Donau-Kanal durchquert wird. Dominante Jurafelsen und satte Wäldern ziehen sich durch die Gegend. Die Stadt ist von vielen mittelalterlichen Bauwerken gezeichnet. So treffen Besucher hier auf alte Ruinen, Burgen und historische Gemäuer. Wer den bayerischen Luftkurort besucht, dem stehen kulturelle und erlebnisreiche Tage bevor. Die Museumslandschaft der kleinen historischen Stadt kann sich ebenso sehen lassen. So zeigen sich hier mit einer außerordentlichen Vielfältigkeit an Ausstellungsstücken das Kristallmuseum und das Hofmarkmuseum auf Schloss Eggersberg. Das Kristallmuseum beeindruckt mit einer 7,8 Tonnen schweren Bergkristallgruppe, die durch eine umfangreiche Diamant- und Turmalinsammlung ergänzt wird. Bis in das 5. und 6. Jahrhundert vor Christus werden Gäste des Hofmarkmuseums zurückgeführt. Hier können sie unter anderem Grabfunde aus jener Zeit bestaunen und mehr über die mittelalterliche Burg Eggersberg erfahren. Das Museum “Klingendes Museum“ in der Altstadt rundet das Kulturangebot der Stadt ab. Hier befinden sich in einem Bürgerhaus aus dem 16. Jahrhundert Musikwiedergabegeräte, die mit ihren lieblich klingenden Tönen die Ohren der Besucher betören.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobilienwertermittler in Riedenburg oder in Niederbayern? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.