Immobiliengutachter Mering

Immobiliengutachter in Mering: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Mering Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Gemeinde Mering tätig.

Immobilienmarkt Mering

Mering

Peter Schenk / pixelio.de

Am Immobilienmarkt von Mering erkennt der Immobiliengutachter sowohl Preissteigerungen als auch Rückgänge. So sind die Kaltmieten für Wohnungen, im Vergleich zum Vorjahr, um etwa sechs Prozent gestiegen. Bei den Kaufpreisen für Immobilien nimmt der Immobiliengutachter Preisrückgänge um rund acht Prozent wahr. Alles in allem verzeichnet der Immobilienmarkt des Ortes in den letzten Jahren moderate Preisanstiege. Der Käuferkreis am hiesigen Immobilienmarkt wird überwiegend von Pendlern und Familien bestimmt. In Mering herrschen höhere Immobilienwerte als in den Regionen Unterallgäu, Günzburg, Ostallgäu, Kaufbeuren und Memmingen. Ein ähnliches Preisniveau verzeichnen Immobilien in Augsburg, Neu-Ulm, Kempten und Oberallgäu. Nur im Landkreis Lindau (Bodensee) herrschen höhere Immobilienwerte als in dem schwäbisch-bayerischen Markt. Immobilien mit Seeblick sind besonders bei der wohlhabenden Klientel gefragt.

Immobilienpreise in Mering

Der Meringer Immobilienmarkt bietet eine große Anzahl an Bestandsobjekten. Neubauobjekte sind hingegen weniger vertreten. Bei der Immobilienbewertung befasst sich der Fachmann sowohl mit Wohnungen als auch mit Einfamilienhäusern. Der Sachverständige sieht am Immobilienmarkt der Marktgemeinde einen Mietspiegel zwischen 6,50 Euro und 9,50 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Die Mietpreise richten sich nach Alter und Lage der Wohnung. So können Wohnraumsuchende in der Gegend bereits eine Bestandswohnung ab 6,50 Euro je Quadratmeter mieten. In guten Wohnlagen kostet der Quadratmeter einer Bestkkkandswohnung bis zu etwa 8,80 Euro. Eine neue Wohnung wird im Ort erst ab etwa 9 Euro pro Quadratmeter vermietet. Bei Häusern aus dem Bestand beobachtet der Immobiliensachverständige einen aktuellen Mietpreis von rund 8,40 Euro pro Quadratmeter. Die Kaufpreise für Häuser und Wohnungen weisen im Ort teilweise merkliche Preisspannen auf. Während eine Eigentumswohnung als Bestandsimmobilie im Schnitt 2.415 Euro pro Quadratmeter kostet, verlangt der hiesige Immobilienmarkt für Neubauwohnungen gegenwärtig einen Quadratmeterpreis von etwa 3.250 Euro. Der Kaufpreis für ein Bestandshaus in der Marktgemeinde beläuft sich derzeit auf circa 2.650 Euro je Quadratmeter Wohnfläche. Wer in der Region ein neues Doppel- oder Einfamilienhaus erwerben möchte, muss im Schnitt 3.225 Euro für einen Quadratmeter zahlen.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten des Marktes Mering intensiv.

Hierzu werden in Schwaben, zwischen Kaufering und Kissing eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Mering neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Mering zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Im südlichen Teil des schwäbischen Landkreises Aichach-Friedberg und an der Grenze zum Lechfeld ist der Markt Mering gelegen.

Er ist Sitz der gleichnamigen Verwaltungsgemeinschaft und gilt nach Aichach und Friedberg als drittgrößter Ort im Landkreis. Nur wenige Kilometer trennen den schwäbisch-bayerischen Markt von der großen Metropole Augsburg. Auf circa 27 Quadratkilometer leben derzeit rund 14.000 Menschen. Der bereits um 1021 urkundlich erwähnte Markt wurde im Jahr 1948 ein Teil Schwabens. Er zählt zur Region Augsburg und wird von der Paar durchquert. Der Markt teilt sich in die vier Ortsteile Reifersbrunn, Mering-St. Afra, Baierberg und Meringerzell auf und bildet eine Grenze zu den Städten sowie Gemeinden Kissing, Königsbrunn, Merching, Hörmannsberg und Ried. Königsbrunn liegt im angrenzenden Landkreis Augsburg und ist die größte Stadt des schwäbischen Landkreises. Seit 1840 verzeichnet der Markt wachsende Einwohnerzahlen. Er agiert als Unterzentrum des südlichen Landkreises Aichach-Friedberg. Die meisten Unternehmen befinden sich im angrenzenden Augsburg. Viele Einwohner pendeln täglich in die Stadt, um dort zu arbeiten. Dennoch findet sich auch im Markt ein ausgeglichener Branchenmix vor, der von Betrieben aus dem Bereich Handwerk, Handel und Dienstleistungen geprägt ist. An Arbeitsplätzen mangelt es in dem beschaulichen Markt nicht und auch seine gut ausgebaute Infrastruktur ist durchaus vorzeigbar.

Der Markt Mering bietet seinen Bewohnern, neben guten Verkehrsanbindungen in die nahen Städte, gleichermaßen ein breites Bildungsangebot.

Kinder werden in dem idyllischen Ort in zahlreichen Kindergärten umfassend betreut. Mit zwei Grundschulen sowie einer Staatlichen Realschule und einem Staatlichen Gymnasium hat der Markt auch im schulischen Angebot etwas vorzuweisen. Für Sport- und Freizeitmöglichkeiten sorgen die vielen Sportplätze, Turnhallen und Sportanlagen im Ort. So finden sich hier, neben einer Dreifachturnhalle, diverse Trainingsplätze, Beachvolleyballfelder, Tennis- und Skateranlagen sowie ein Freibad vor. Eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten im Ort zeugen von einer langen Geschichte. Kulturfreunde können hier ein Heimatmuseum, mehrere Kirchen und Schlösser besuchen. So sind die gut erhaltenen Burgwallanlagen aus dem Mittelalter, der Vordere und der Hintere Schlossberg, immer einen Besuch wert. Einen prunkvollen Altar können Besucher der Pfarrkirche St. Michael bewundern. Viele kleine Kapellen wie die St.-Leonhards-Kapelle oder die Samerkapelle ziehen sich durch den Ort. Zahlreiche ausgebaute Rad- und Wanderwege führen entlang der Paar durch die schönen Lechauen über Oberwittelsbach und Friedberg bis nach Aichach. Im Sommer lädt der Weitmannsee mit seinen großen Spiel- und Liegewiesen zum Verweilen ein. Darüber hinaus trifft man in der Region auf den Schwalbensee im Stadtteil St. Afra und auf viele weitere kleinere Seen, die einige Bademöglichkeiten bieten. Auf dem nahegelegenen Mandichosee – einem Stausee – können sich Segler und Surfer austoben. Der Markt zeigt sich als idealer Ausgangsort für Tagesausflüge nach München und Augsburg. Auch das oberbayerische Seenland und das Allgäu sind von hier aus innerhalb kurzer Zeit zu erreichen.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Mering oder im bayerischen Schwaben? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.