Immobiliengutachter Kochel am See

Immobiliengutachter in Kochel am See: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Kochel am See Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Gemeinde Kochel am See tätig.

Immobilienmarkt Kochel am See

Kochel am See

Petra Dirscherl / pixelio.de

Am Immobilienmarkt der Gemeinde Kochel am See nimmt der Immobiliengutachter moderate Preisanstiege wahr. Das Angebot an Immobilien ist hier überschaubar. Die Nachfrage nach Wohnraum ist stabil. Immer mehr Menschen können die hohen Preise am Münchener Immobilienmarkt nicht mehr zahlen und suchen sich deshalb in günstigeren Regionen Immobilien. Die Immobilienwerte in der Gemeinde verzeichnen zwar einen moderaten Anstieg, jedoch sind sie nicht so hoch wie in Starnberg oder München. Auch in den Nachbarregionen wie Miesbach und Garmisch-Partenkirchen beobachtet der Immobiliengutachter höhere Immobilienwerte. Für Häuser mit Seeblick müssen Interessenten am tiefsten in die Tasche greifen. Am meisten gefragt im Ort sind Einfamilienhäuser und Doppelhaushälften. Die Gemeinde weist überwiegend ländliche Strukturen auf. Weiterführende Schulen gibt es nur in den größeren Nachbarorten. Dennoch ist die Gemeinde ein beliebter Wohn- und Urlaubsort.

Immobilienpreise in Kochel

In Kochel am See zahlt der Wohnraumsuchende bis zu 10,70 Euro für den Quadratmeter einer Mietwohnung. Ab rund 8,20 Euro werden in der Gemeinde, laut der Ergebnisse des Immobiliensachverständigen, Bestandswohnungen vermietet. Etwa 50 Cent mehr kostet der Quadratmeter einer neuen Mietwohnung. In manchen Wohngegenden haben Interessenten die Chance, eine Wohnung bereits ab etwa 6,60 Euro pro Quadratmeter zu bekommen. Der Spezialist, der sich in der Gemeinde mit der Immobilienbewertung beschäftigt hat, war überwiegend in einfachen und durchschnittlichen Wohnlagen unterwegs. Bei Bestandsimmobilien, die als Doppel- oder Einfamilienhaus angezeigt sind, stellte er einen Kaufpreis von ungefähr 3.340 Euro pro Quadratmeter fest. Das neue Haus ist in den hiesigen Immobilienangeboten mit einem Kaufpreis von rund 4.100 Euro pro Quadratmeter zu finden. Wer sich in der Gegend für eine Eigentumswohnung interessiert, kann sich an vergleichsweise niedrigen Quadratmeterpreisen von derzeit etwa 2.560 Euro erfreuen. Kapitalanleger, die ihr Geld in eine Bestandswohnung anlegen, profitieren gegenwärtig von Mietrenditen, die sich auf 3,6 Prozent belaufen.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Gemeinde Kochel intensiv.

Hierzu werden in Oberbayern, zwischen Murnau und Lenggries eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Kochel neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Kochel zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Im Südwesten des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen liegt die kleine Gemeinde Kochel am See.

Die beiden Seen, der Kochelsee und der Walchensee, zählen zum Gemeindegebiet. Im Ort leben derzeit rund 4400 Menschen. Die Gemeinde befindet sich etwa 60 Kilometer südlich von der Landeshauptstadt München. Die Landschaft der Gegend ist im Norden vom Moor sowie im Süden vom Voralpenland geprägt. Die Gemeinde gliedert sich in die sechs Ortsteile Brunnenbach, Pessenbach, Ort, Altjoch, Pfisterberg und Ried. Wunderschöne Landschaften erstrecken sich entlang des Luftkurortes und liefern ein malerisches Motiv. Ein Ort mit Postkartenidylle – das ist die kleine Gemeinde am Walchensee. Imposante Bauernhäuser mit typisch bayerischen Balkonen, traumhafte Seen und eine idyllische Berglandschaft – genau diese Attribute beschreiben den oberbayerischen Ort. Ideal liegt dieser zwischen Österreich und München. Die Wirtschaft ist hier überwiegend vom Tourismus und der Landwirtschaft geprägt. Viele mittelständische Unternehmen aus dem Bereich Handwerk haben sich hier etabliert. Einer der bedeutendsten Großbetriebe der Gemeinde sind die Maschinenbaufirma Dorst Technologies und die E.ON Wasserkraftwerk GmbH. Die Gemeinde profitiert maßgeblich von dem Tourismus und ihrer günstigen Lage. Die beiden Flughäfen in München und Innsbruck sind etwa 90 Kilometer vom Ort entfernt.

Ausgiebige Spaziergänge am See, lange Bergwanderungen oder gemütliche Schifffahrten,

dies alles ist in Kochel am See möglich. Touristen kommen gern in den Luftkurort. Mittlerweile hat sich die Gemeinde zu einem beliebten Urlaubsort entwickelt. Wer in der idyllischen Gemeinde Urlaub macht, kann unter anderem das Franz Marc Museum besuchen. Das Museum zeigt Werke des berühmten Malers Franz Marc aus dem Expressionismus. Weiterhin werden hier Exponate von anderen bedeutenden Künstlern des 20. Jahrhunderts ausgestellt. Gleichermaßen sehenswert ist das Schloss Aspenstein, welches im 17. Jahrhundert errichtet wurde. Das Schloss verfügt über eine romantische Rosenterrasse, von welcher man einen herrlichen Ausblick auf den Kochelsee hat. In dem Bauwerk befindet sich heute die Georg-von-Vollmar-Akademie – eine politische Bildungsstätte. Auch immer einen Besuch wert ist das Erlebniskraftwerk Walchensee. Das Kraftwerk ist seit 1924 in Betrieb und gilt als eines der größten Hochdruckspeicherwerke Deutschlands. Noch heute wird hier Strom produziert. Riesige Fallrohre des Industriedenkmals leiten das Wasser vom Walchensee herab. Dies zeugt von einem kraftvollen Schauspiel inmitten einer malerischen Naturlandschaft. Einblicke in die Vergangenheit der Gemeinde gewähren die Pfarrkirche St. Michael sowie die Kirche St. Margareth. Ebenso befindet sich hier das Denkmal Schmied von Kochel, welches an den bayerischen Freiheitskämpfer erinnert. Am meisten dominiert in der kleinen Gemeinde die Natur. Die beiden Seen im Ort laden zum Schwimmen und Boot fahren ein. Die imposanten Berge locken viele Skifahrer und Wanderer an. Die Gemeinde ist mit ihren vielen Gasthöfen, Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen sehr auf den Tourismus ausgerichtet.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Kochel am See, München oder Oberbayern? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.