Immobiliengutachter Kissing

Immobiliengutachter in Kissing: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Kissing Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Gemeinde Kissing tätig.

Immobilienmarkt Kissing

Kissing

zaubervogel / pixelio.de

Der Immobiliengutachter nimmt am Immobilienmarkt der Gemeinde Kissing Preissteigerungen wahr, die sich sowohl auf die Kaufpreise für Immobilien als auch auf die Kaltmieten für Wohnungen beziehen. Gründe für die steigenden Immobilienwerte im Ort sind die Nähe zur Metropole Augsburg und der hohe Freizeitwert der Gemeinde. In den letzten Jahren verzeichnete der Ort viele Zuzügler aus München und Augsburg. In den Großstädten herrschen gewaltige Immobilienwerte, die für viele Menschen kaum mehr erschwinglich sind. Aber auch die Gemeinde im Süden des Landkreises AichachFriedberg hat ihre Preise für Immobilien merklich angezogen. Die erhöhte Nachfrage am hiesigen Immobilienmarkt zog Preiserhöhungen bei den Kaltmieten um vier Prozent mit sich. Bei den Kaufpreisen für Immobilien verzeichnet der Immobiliengutachter, im Vergleich zum Vorjahr, sogar Anstiege von bis zu 20 Prozent. In der Gemeinde Kissing herrscht ein höheres Preisniveau am Immobilienmarkt als in Günzburg, Unterallgäu, Donau-Ries, Ostallgäu und Dillingen an der Donau.

Immobilienpreise in Kissing

Der Immobiliensachverständige hat für die Gemeinde Kissing folgende Immobilienpreise aufgedeckt: Bei den Mietpreisen stellt er, bezogen auf Bestandswohnungen, einen Quadratmeterpreis von rund 7,60 Euro fest. Die neue Wohnung erkennt der Fachmann für Immobilienbewertung mit einem Quadratmeterpreis von circa 8,10 Euro. In den einfachen Wohnlagen der Gemeinde werden Wohnungen aus dem Bestand bereits ab etwa 6 Euro pro Quadratmeter angeboten. Wer in einer ruhigeren Wohngegend im Ort wohnen will, zahlt auch mal bis zu 9 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Auch das Kaufsegment hat der Immobiliensachverständige einmal genauer durchleuchtet. Bei Doppel- und Einfamilienhäusern als Bestandsobjekt erkennt er einen Quadratmeterpreis von circa 2.615 Euro. Neubauhäuser werden im Ort ab durchschnittlich 2.985 Euro pro Quadratmeter angeboten. Wer eine Wohnung aus dem Bestand kaufen möchte, sollte mit Quadratmeterpreisen von rund 2.035 Euro kalkulieren. Der Immobilienmarkt der Gemeinde ermöglicht es dem Wohnraumsuchenden auch, ein Haus zu mieten. Ab etwa 7,15 Euro pro Quadratmeter können Interessenten im Ort ein Haus aus dem Bestand mieten.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Kissing intensiv.

Hierzu werden in Schwaben, zwischen Dasing und Königsbrunn eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Kissing neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Kissing zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Nur fünf Kilometer trennen die Gemeinde Kissing von der kreisfreien Stadt Augsburg. Die Gemeinde im Südwesten des Landkreises Aichach-Friedberg zählt zum Regierungsbezirk Schwaben.

Auf rund 23 Quadratkilometer erstreckt sich der idyllische Ort. Neben dem gleichnamigen Ortsteil gehören ebenso Ottomühl und Mergenthau zum Gemeindegebiet. Rund 11.000 Menschen leben in dem schwäbisch-bayerischen Ort, der von seiner günstigen Lage profitiert. In den letzten Jahren sind viele Menschen aus dem Großraum München und Augsburg in die Gemeinde gezogen, da hier die Preise für Immobilien noch den hohen Preissprüngen in den Metropolen trotzen. Die Gemeinde ist überwiegend ländlich geprägt. Dennoch haben sich hier einige Industrie- und Gewerbebetriebe angesiedelt. Nicht zuletzt sind die unmittelbare Nähe zur Bundesstraße sowie die Anbindung an die Bahnlinie München-Augsburg ein Grund dafür. Neben der guten Verkehrslage spielen ebenso die günstigen Gewerbeflächen und der hohe Freizeitwert im Ort eine Rolle für den wirtschaftlichen Erfolg in der Region. Die europäische Mediengruppe „WEKA-Verlagsgruppe“ hat ihren Hauptsitz in der bayerischen Gemeinde. Das Unternehmen bietet praxisnahe Lösungen, Software und Arbeitshilfen für diverse Berufe an.

Die Kapelle St. Peter und der Burgstall sind zwei der Sehenswürdigkeiten in der Gemeinde Kissing.

Bei der katholischen Kapelle St. Peter handelt es sich um die barockisierten Überreste der romanischen Chorturmkirche, die sich im Dorfkern der Gemeinde befindet. Es wird vermutet, dass das kleine Gotteshaus mit der Römerstraße im Lechfeld in Verbindung steht. Die Kapelle stellt den ältesten Kirchenbau in der Gemeinde dar. Auf einer Burg im Ort ruht eine barocke Wallfahrtskapelle, die im 17. Jahrhundert entstanden ist. Sie gehört zu der hochmittelalterlichen Turmhügelburg, die den Burgstall darstellt. Direkt am Lechrain und nördlich der Gemeinde liegt das imposante Schloss Mergenthau. Das barocke Schloss wird von den Wallanlagen einer Burganlage umrahmt, die bereits im 11. Jahrhundert errichtet wurde. Heute fungiert das Schloss als landwirtschaftlicher Gutsbetrieb. Im Sommer laden besonders der Auensee und der Weitmannsee zum Baden und Verweilen ein. Der zwischen Galgenbach und Lech befindliche Auensee ist zu einem Teil als Naturschutzgebiet anerkannt. Der Weitmannsee ist durch Kiesabbau entstanden und präsentiert sich heute als eine weitläufige Erholungslandschaft zwischen Friedberger Ach und Lech. Gäste des Sees können auf den vielen Spiel- und Liegewiesen verweilen oder Beach-Volleyball spielen. Die Hiasl Erlebniswelt auf dem Gut Mergenthau ist ebenso durchaus sehenswert. Hier wird die Geschichte und der ereignisreiche Lebenslauf des damaligen Wilderers und Räuberhauptmannes Matthäus Klostermayr vorgetragen. Im Volksmund war er unter dem Namen „Bayerischer Hiasl“ bekannt. Familien mit Kindern und Kulturbegeisterte kommen auf dem Gut Mergenthau garantiert auf ihre Kosten. Gleichermaßen beliebt ist das Sport- und Erlebniszentrum Paartalhalle, die vielerlei Möglichkeiten für unterschiedlichste Hallensportarten bietet.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Kissing oder im bayerischen Schwaben? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.