Immobiliengutachter Ichenhausen

Immobiliengutachter in Ichenhausen: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Ichenhausen Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Gemeinde Ichenhausen tätig.

Immobilienmarkt Ichenhausen

Ichenhausen

Hans-Walter Spille / pixelio.de

In der Stadt Ichenhausen erkennt der Immobiliengutachter einen Immobilienmarkt, der ein adäquates Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage aufführt. Immobilien und Baugrundstücke sind in der kleinen Stadt an der Günz nicht so knapp bemessen wie in den größeren Metropolen. Auch die Immobilienwerte sind dementsprechend niedriger als in den dichter besiedelten Orten. Im Vergleich mit den anderen Regionen im Regierungsbezirk Schwaben weist Ichenhausen noch die niedrigsten Immobilienwerte auf. Tiefer in die Tasche greifen müssen Interessenten, die sich Immobilien in den Nachbarregionen Neu-Ulm, Augsburg, Oberallgäu, Kempten, Lindau (Bodensee), Memmingen, Ostallgäu und Aichach-Friedberg suchen. Am Immobilienmarkt der Kleinstadt nimmt der Immobiliengutachter sogar Preisrückgänge bei den Kaufpreisen für Immobilien von bis zu acht Prozent wahr.

Immobilienpreise in Ichenhausen

Der Immobiliensachverständige ist der Ansicht, dass der Immobilienmarkt von Ichenhausen mit vielen bezahlbaren Objekten aufwartet. So bewegen sich hier die Mietpreise für Wohnungen zwischen 4,60 Euro und 8 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Eine Bestandswohnung kostet in der Gegend im Schnitt 5,80 Euro pro Quadratmeter. Bei der Immobilienbewertung spielt die Lage der Wohnung eine bedeutende Rolle. Folglich weisen Wohnungen in guten Wohnlagen höhere Quadratmeterpreise auf als jene, die sich nur in durchschnittlichen Wohngegenden befinden. Auch bietet der hiesige Immobilienmarkt gegenwärtig eine Vielzahl an Neubauwohnungen an. Diese können Interessenten in der Stadt ab etwa 7,85 Euro pro Quadratmeter mieten. Im Kaufsegment zählen nach wie vor Einfamilienhäuser zu den beliebtesten Immobilien. Diese sind in der Stadt mit einem Kaufpreis vermerkt, der sich auf rund 1.395 Euro pro Quadratmeter beläuft. Deutlich höher ist der Quadratmeterpreis eines Neubauhauses, welcher hier im Schnitt mit 2.245 Euro erkennbar ist. Die Eigentumswohnung aus dem Bestand hingegen ist merklich günstiger zu erwerben. Etwa 1.280 Euro kostet ein Quadratmeter dieser Wohnungen.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Ichenhausen intensiv.

Hierzu werden in Schwaben, zwischen Günzburg und Krumbach eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Ichenhausen neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Ichenhausen zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Die Stadt Ichenhausen ist mit ihren gepflegten Stadtteilen und ihrem reichen Kulturangebot ein beliebter Wohnort.

Ihre rund 9000 Einwohner genießen den großen Erholungswert inmitten atemberaubender Landschaften, die sich zwischen Alpen und Donau ausdehnen. Die fünf Stadtteile Deubach, Rieden, Oxenbronn, Autenried und Hochwang weisen viele romantische Plätze auf, die zum Verweilen einladen. Im Nordwesten des bayerischen Landkreises Günzburg findet der interessierte Gast die schwäbische Kleinstadt, welche direkt an der Günz und der Mittelschwabenbahn gelegen ist. Orte wie Bibertal, Kammeltal, Kötz, Waldstetten und Burgau sowie der ebenso schwäbische Landkreis Neu-Ulm umgeben die Schwabenstadt. Neben der gleichnamigen Verwaltungsgemeinschaft, die im Ort ihren Sitz hat, sind hier ebenso andere bedeutende soziale Einrichtungen beheimatet. Grundschule, Realschule, Hauptschule, ein Sonderpädagogisches Förderzentrum sowie eine Volks- und Musikschule decken den Bildungsbedarf der hiesigen Bürger ab. Die Stadt im „Schwäbischen Barockwinkel“ präsentiert sich als aufstrebendes Mittelzentrum, das attraktive Standortbedingungen für diverse Unternehmen bietet. Günstige Verkehrsanbindungen sorgen für eine gute Erreichbarkeit der Stadt und führen Reisende über bequeme Wege in bedeutende Metropolen. Wichtige Flughäfen, wie in München und Stuttgart, sind rund 120 Kilometer vom Ort entfernt. Ebenso führt die Bundesstraße 16 durch die Stadt. Unternehmen aus dem Handel und Gewerbe bestimmen das hiesige Wirtschaftsbild. Auch die Fachklinik für medizinische Rehabilitation und physikalische Medizin stellt einen großen Arbeitgeber im Ort dar. Zudem ist die Stadt in Besitz einer anerkannten Parkinson-Fachklinik.

Mit ihren vielen Kindergärten und Freizeitmöglichkeiten bietet Ichenhausen besonders für Familien gute Voraussetzungen.

Den Bewohnern der kleinen Stadt wird das Leben hier so angenehm wie möglich gemacht. Auch Touristen kommen gern in die Stadt, um bayerisches Flair zu genießen. Neben dem historisch geprägten Stadtkern ziehen sich interessante Sehenswürdigkeiten durch das Ortsbild. Dazu gehören unzweifelhaft das „Obere Schloß“, in welchem heute das Rathaus agiert. Das Gebäude selbst wurde um 1566 erbaut und verfügt über vieleckige Eckerker. Im „Unteren Schloß“ ist das Bayerische Schulmuseum beherbergt, welches dem Besucher die Geschichte des Lernens und Lehrens näher bringt. So werden Gästen unter anderem historische Klassenzimmer, wie man sie um 1900 vorfand, mit originaler Einrichtung präsentiert. Das „Haus der Begegnung“ stellt eine ehemalige Synagoge dar, in welcher Juden damals ihre Gottesdienste feierten. Das Gebäude wurde um 1781 im Stil des Klassizismus erbaut. Heute dient das Haus als kultureller Anlaufpunkt, welcher dem Besucher im Rahmen einer Dauerausstellung die Geschichte der damaligen jüdischen Landgemeinde zeigt. Einen repräsentativen Fachwerkbau stellt das „Roßkammhaus“ aus dem 17. Jahrhundert dar. Im ehemaligen Vogthaus ist heute die Stadtbücherei „St. Johannes“ anzutreffen. Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung für Jung und Alt bietet das Städtische Freibad mit seinen Kletterfelsen, Wasserrutschen sowie Kneipp- und Planschbecken. Zwischen April und Oktober können sich Bewohner und Touristen ebenso auf der Minigolf-Freizeitanlage begnügen. Die hiesige Landschaft inspiriert mit vielen satten Wäldern und schönen Flüssen.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Ichenhausen oder im bayerischen Schwaben? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.