Immobiliengutachter Hohenbrunn

Immobiliengutachter in Hohenbrunn: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Hohenbrunn Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Gemeinde Hohenbrunn tätig.

Immobilienmarkt Hohenbrunn

Hohenbrunn

elke hartmann / pixelio.de

Der Immobiliengutachter beobachtet am Immobilienmarkt des oberbayerischen Ortes wesentliche Preisanstiege, die mit der erhöhten Nachfrage nach Immobilien einhergehen. Die Gemeinde Hohenbrunn liegt in einem Landkreis, welcher als teuerste Region Deutschlands gilt. Die Nachfrage nach Immobilien ist hier so hoch, dass diese mit einem Angebot kaum noch gedeckt werden kann. Bauland und Wohnungen sind in und um München extrem knapp geworden. Die Immobilienwerte am Immobilienmarkt der Gegend haben inzwischen groteske Züge angenommen. Auch in der Gemeinde selbst liegen die Immobilienwerte schon längst über dem bundesweiten Durchschnitt. Nicht zuletzt ist die Nähe zu München ein Grund für die starke Nachfrage am hiesigen Immobilienmarkt. Die Umlandgemeinden rückten auch wegen der extrem hohen Immobilienpreise im Münchener Zentrum zunehmend in den Fokus vieler Wohnraumsuchender. Allerdings sind die Preise auch in der Gemeinde inzwischen so hoch, dass sie beinahe dem Münchener Preisniveau gleichkommen. Im Landkreis München beobachtet der Immobiliengutachter die höchsten Immobilienwerte im gesamten Oberbayern.

Immobilienpreise in Hohenbrunn

Im Durchschnitt zahlt der Kaufinteressent in der Gemeinde Hohenbrunn für ein Einfamilienhaus 1.375.400 Euro. Der Immobiliensachverständige bemerkt am hiesigen Markt variierende Immobilienwerte, die natürlich unter anderem von der Größe des Objekts abhängen. So verzeichnen kleinere Häuser im Ort, die zwischen 140 und 180 Quadratmeter aufweisen, einen ungefähren Kaufpreis von 799.000 Euro. Bei größeren Objekten über 180 Quadratmeter sieht der Fachmann für Immobilienbewertung einen wesentlich höheren Kaufpreis. In manchen Segmenten wird für solche Häuser ein Kaufpreis von etwa 1.665.000 Euro verlangt. Der durchschnittliche Quadratmeterpreis von Doppel- bzw. Einfamilienhäusern aus dem Bestand erfordert in der Gemeinde 5.790 Euro. Ein Neubauhaus, das nicht älter ist als drei Jahre, ist im Ort mit einem Kaufpreis von circa 6.350 Euro pro Quadratmeter gekennzeichnet. Auch der Mietspiegel ist in der oberbayerischen Gemeinde vergleichsweise hoch. Unter 10 Euro pro Quadratmeter bekommen Wohnraumsuchende hier meist keine Mietwohnung. In wenigen Wohngegenden werden Bestandswohnungen bereits ab etwa 9,70 Euro pro Quadratmeter angeboten. Solche Quadratmeterpreise sind in der Gemeinde allerdings eine Seltenheit. Im Durchschnitt zahlt der Mieter einer Bestandswohnung in der Region 11,90 Euro pro Quadratmeter. Die Neubauwohnung verlangt Mietpreise von rund 12,70 Euro pro Quadratmeter. In bester Lage zahlen Mieter auch mal bis zu 15 Euro für den Quadratmeter einer Mietwohnung.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Gemeinde Hohenbrunn intensiv.

Hierzu werden in Oberbayern, zwischen Höhenkirchen-Siegertsbrunn und Ottobrunn eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Hohenbrunn neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Hohenbrunn zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Im südöstlichen Teil Münchens befindet sich die Gemeinde Hohenbrunn. Sie gehört dem Landkreis München im Regierungsbezirk Oberbayern an. Das Stadtzentrum von München ist etwa 15 Kilometer von der Gemeinde entfernt.

Neben dem gleichnamigen Gemeindeteil zählt der Ortsteil Riemerling ebenso zur Gemeinde. Heute leben rund 9.000 Menschen in dem oberbayerischen Ort, der in den letzten Jahren eine merkliche Entwicklung verzeichnete. Während er damals noch hauptsächlich ländliche Areale aufwies, so hat er sich heute zu einem Ort mit urbanen Strukturen entwickelt. Viele neue Immobilien wurden hier gebaut und mittlerweile ist die Gemeinde ein beliebter Vorort von München geworden. Ihre beiden Ortsteile unterscheiden sich jedoch stark voneinander. Im Gegensatz zum gleichnamigen Gemeindeteil konnte sich Riemerling seinen Gartenstadt-Charakter bewahren. Für Unternehmen bietet die Gemeinde ausgesprochen gute Standortvorteile. Wie viele andere umliegenden Gemeinden profitiert auch Hohenbrunn von seiner Nähe zur Metropole München, die als einer der stärksten Wirtschaftsregionen Deutschlands gilt. Auf dem Gewerbegebiet MUNA haben sich einige Unternehmen angesiedelt. Wichtige Umschlagplätze wie die Münchener Innenstadt, die Messestadt München-Riem sowie der Münchener Flughafen sind in weniger als 35 Minuten zu erreichen.

Die Gemeinde Hohenbrunn zeichnet sich durch eine hervorragende Infrastruktur aus. Zahlreiche Kinderbetreuungsangebote zeigen auf, dass die Gemeinde ein familienfreundlicher Ort ist. Ebenso stehen den Bürgern eine Vielzahl an sozialen Einrichtungen zur Verfügung.

Zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und eine gute ärztliche Versorgung ergänzen das Angebot der Gemeinde. Somit steht der Ort der Landeshauptstadt München im Bereich der Infrastruktur in nichts nach. Auch Senioren kommen in oberbayerischen Ort nicht zu kurz. Mehrere Seniorenclubs, eine Seniorenbegegnungsstätte sowie ein Senioren- und Pflegezentrum sorgen für das Wohlergehen der älteren Generation. Der Zusammenhalt unter den Bürgern ist in der Gegend groß. Eine Vielzahl an Kirchen- und Sportvereinen unterstreichen diese Tatsache. Aber auch aus anderen Bereichen finden sich hier einige Vereine vor. Zu ihnen können sich unter anderem der Burschenverein, der Pfeifenclub-Wanderfreunde und Stockschützen sowie die Krieger- und Soldatenkameradschaft zählen. Zu den historischen Baudenkmälern des Ortes zählt das hiesige Rathaus, welches im Jahr 1725 als Pfarrhof errichtet wurde. Einen barocken Saalbau findet man in der Katholischen Pfarrkirche, welche im mittelalterlichem Stil erbaut wurde. Gleichermaßen sehenswert ist das in der Putzbrunner Straße befindliche Kleinbauernhaus – ein zweigeschossiger Blockbau. Raum für Freizeitaktivitäten bietet das Hallenbad im Ort. Wem das alles noch nicht genug ist, kann das Zentrum von München innerhalb kürzester Zeit erreichen und in den Genuss des großstädtischen Flairs kommen. Darüber hinaus lockt die nahe Voralpenregion jährlich eine Vielzahl an Touristen in die Gemeinde, dessen Hotels und Pensionen ihnen viele Übernachtungsmöglichkeiten bieten.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Hohenbrunn, München oder Oberbayern? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.