Immobiliengutachter Hauzenberg

Immobiliengutachter in Hauzenberg: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Hauzenberg Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der kreisangehörigen, niederbayerischen Stadt Hauzenberg tätig.

Immobilienmarkt Hauzenberg

Hauzenberg

Gerhard Ries / pixelio.de

Der Immobiliengutachter sieht Hauzenberg als eine Stadt mit bezahlbaren Immobilien. Der Immobilienmarkt bietet hier Objekte an, dessen Immobilienwerte ein relativ geringes Preisniveau aufweisen. Am Immobilienmarkt der Regionen um Landshut, Kelheim, Regen mit der Stadt Regen, Deggendorf und Dingolfing-Landau herrschen höhere Immobilienwerte als in dem bayerischen Luftkurort. Die kreisfreie Stadt Passau, die in der östlichen Mitte des Landkreises gelegen ist, zeigt sich mit einem deutlich höheren Preisniveau. In den Städten Straubing und Landshut sind Immobilien, laut Immobiliengutachter, ebenso bedeutend teurer als in Hauzenberg. Nur in dem angrenzenden Kreisgebiet Freyung-Grafenau können Interessenten beim Kauf eines Hauses noch etwas sparen. Hier findet der Wohnraumsuchende die günstigsten Immobilien in Niederbayern.

Immobilienpreise in Hauzenberg

Die höchsten Quadratmeterpreise ermittelt der Immobiliensachverständige in Hauzenberg bei kleinen Wohnungen zwischen 40 und 80 Quadratmeter. Im Mietsegment verzeichnen diese im Schnitt einen Quadratmeterpreis von 5,20 Euro. Etwas weniger kostenintensiv sind im Ort Wohnungen mit einer Größe zwischen 80 und 120 Quadratmeter. Hier registriert der Fachmann für Immobilienbewertung einen Quadratmeterpreis von ungefähr 4,50 Euro. Als Mietwohnung weniger gefragt sind in der Stadt große Wohnungen ab 120 Quadratmeter. Daraus resultieren auch niedrigere Mietpreise, die gegenwärtig in der Stadt mit rund 3,80 Euro pro Quadratmeter angezeigt sind. Die Durchschnittsmiete liegt in der Stadt bei etwa 6,40 Euro je Quadratmeter. Neubauwohnungen werden im Ort ab etwa 7,20 Euro pro Quadratmeter vermietet. Im Allgemeinen umfasst der Marktmietspiegel der Stadt eine relativ große Preisspanne, die sich zwischen etwa 3,60 Euro und 10,70 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche beläuft. Als Kaufobjekte begehrt sind vor allen Dingen 3- oder 4-Zimmer-Wohnungen, die im Ort derzeitig zu einem Quadratmeterpreis von circa 1.653 Euro angeboten werden. Der durchschnittliche Kaufpreis für Wohnungen bewegt sich in der Stadt bei etwa 1.095 Euro je Quadratmeter. Für Häuser wird am lokalen Immobilienmarkt ein durchschnittlicher Kaufpreis von 457.565 Euro veranschlagt.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Hauzenberg intensiv.

Hierzu werden in Niederbayern, zwischen Freyung und Passau eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Hauzenberg neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Hauzenberg zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Als Mittelpunkt des Südlichen Bayerischen Waldes – ein Erholungsgebiet – nimmt die Stadt Hauzenberg einen bedeutenden Stellenwert im Landkreis Passau ein.

Hier ist der staatlich anerkannte Luftkurort im Norden gelegen und teilt sich dort mit dem niederbayerischen Landkreis Freyung-Grafenau eine gemeinsame Grenze. Weiterhin ist die Stadt von den niederbayerischen Nachbarorten Sonnen, Untergriesbach, Wegscheid, Thyrnau, Salzweg und Büchlberg umgeben. Der rund 7 Hektar große Freudensee, welcher ein Teil des Stadtgebiets ist, zählt heute zu einem beliebten Ausflugsziel. In einem Talkessel gelegen, wird die bayerische Stadt von bewaldeten Berghängen umrahmt. Diese Landschaft hüllt sie in ein beachtliches Bild, das vom satten Grün geprägt ist. Der 950 Meter hohe Oberfrauenwald gilt als höchste Erhebung im Kreisgebiet Passau. Von hier aus können Besucher einen schönen Ausblick auf das benachbarte Österreich und den südlichen Bayerischen Wald genießen. Tschechien und Österreich sind nur wenige Kilometer von dem Luftkurort entfernt. Rund 12.000 Menschen leben heute in der niederbayerischen Kleinstadt, die zentral zwischen Freyung, Passau und dem Dreiländereck Bayern-Böhmen-Oberösterreich liegt. Vor einigen Jahren nahm in der Stadt die Graphitindustrie eine große Rolle ein. Heute sind hier kleine und mittelständische Unternehmen aus Handel, Tourismus, Landwirtschaft und Dienstleistungen beheimatet. Auch der Fremdenverkehr ist ein wesentlicher Bestandteil der hiesigen Wirtschaft. Als anerkannter Luftkurort hält die Stadt zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten für ihre Gäste bereit.

Hauzenberg zeichnet sich durch sein hohes Granitvorkommen aus. Eine Vielzahl von historischen Bauwerken wurden hier aus diesem Gestein errichtet.

Der wertvolle Granit wird nicht nur in der Region eingesetzt, sondern findet auch in ganz Deutschland und im Ausland Verwendung. Das Museum “Steinwelten“ zeigt in eindrucksvoller Atmosphäre Exponate aus Granit und setzt dieses Gestein gekonnt in Szene. Das Haus selbst wurde ebenfalls aus Granit gebaut. Das Museum, welches gleichermaßen als “Granitzentrum Bayerischer Wald“ bekannt ist, liegt idyllisch unmittelbar an einem alten Steinbruch, der von dem Steinbruchsee umrandet wird. Auch das Tiermuseum zählt zu einem beliebten Ausflugsziel im Ort. Hier werden dem Besucher seltene Tierarten, wie der Zaunkönig und der Uhu, präsentiert. Zu den essenziellen Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen unzweifelhaft die Stadtpfarrkirche aus dem Jahr 1972 und die Rundkirche St. Simon. Die Fußgängerzone wird von dem barocken Marienbrunnen aus dem 17. Jahrhundert geziert. Die Landschaft des Luftkurortes ist von vielen kleinen Bachtälern und bewaldeten Flächen gezeichnet. Der städtische Kurpark lockt mit seinem Kursee, der Kneippanlage und dem Klimapavillon viele Besucher an, die auf der Suche nach Erholung sind. Belebt wird dieser Park durch Sport- und Musikveranstaltungen, wie Gymnastikkurse oder Open-Air-Konzerte. Für Kinder ist der Roccopark ein idealer Ort, sich auszuleben. Hier können sie auf einem Abenteuerspielplatz jede Menge Spaß und Action erleben. Vom Klettern und Rutschen über Fußball bis hin zum Streetball ist hier alles möglich, was das Kinderherz begehrt. Der staatlich anerkannte Luftkurort beschert seinen Bewohnern ein gesundes Klima und eine naturreiche Gegend.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobilienwertermittler in Hauzenberg oder in Niederbayern? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.