Immobiliengutachter Hausham

Immobiliengutachter in Hausham: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Hausham Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Gemeinde Hausham tätig.

Immobilienmarkt Hausham

Hausam

Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Der Immobiliengutachter nimmt in der Gemeinde Hausham Immobilienwerte wahr, die noch unter dem Starnberger und Münchener Niveau liegen. Die Gemeinde Hausham liegt inmitten des Landkreises Miesbach. Wegen ihrer guten Infrastruktur und dem hohen Wohnwert werden am Immobilienmarkt der Gemeinde Immobilien zu relativ hohen Preisen angeboten. In den letzten Jahren wuchs die Nachfrage nach Immobilien in der Gegend merklich. Seitdem die Immobilienwerte in München sehr hoch sind, suchen sich immer mehr Menschen im Umland Immobilien. Viele Pendler bestimmen den Käuferkreis am hiesigen Immobilienmarkt. Dennoch bewegen sich die Immobilienpreise in der Gemeinde im oberen Preissegment von Oberbayern. Der Immobiliengutachter beobachtet am Immobilienmarkt der umliegenden Regionen wie Altötting, Traunstein, Rosenheim, Pfaffenhofen, Mühldorf am Inn, Landsberg am Lech, Ingolstadt, Freising mit der Stadt Freising und Erding günstigere Preise. Hausham ist eine aufstrebende Gemeinde, die mit ihren vielen Facetten einen ganz besonderen Charme versprüht.

Immobilienpreise in Hausham

Bis zu rund 4.000 Euro pro Quadratmeter zahlt der Kunde in Hausham für ein Doppel- oder Einfamilienhaus aus dem Bestand. Der Immobiliensachverständige hat sich auf dem Immobilienportal wohnpreis.de sowie dem Immobilien-Kompass von capital.de umgesehen und folgende Immobilienpreise recherchiert: Die Bestandswohnung als Kaufobjekt zeigt sich im Ort mit einem Quadratmeterpreis von ungefähr 2.680 Euro. Die Neubauwohnung verlangt in der Gemeinde Kaufpreise von bis zu 3.700 Euro pro Quadratmeter. Wer hier als Kapitalanleger in eine Eigentumswohnung investiert, kann gegenwärtig mit Mietrenditen zwischen 3,4 und 4 Prozent relativ hohe Gewinne erzielen. Der Fachmann für Immobilienbewertung beobachtet in der bayerischen Gemeinde Mietpreise zwischen 7,20 Euro und 10,30 Euro pro Quadratmeter. Im Schnitt zahlt der Kunde im Ort für eine Wohnung aus dem Bestand 8,60 Euro je Quadratmeter Wohnfläche. Diese Wohnungen befinden sich meist in durchschnittlichen Wohnlagen. In guten Wohngegenden zahlt der Mieter bis zu 1,60 Euro mehr für einen Quadratmeter. Eine neue Wohnung weist in der Gemeinde einen Mietpreis von rund 9,90 Euro pro Quadratmeter auf.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Hausham intensiv.

Hierzu werden in Oberbayern, zwischen Gmund und Fischbachau eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Hausham neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Hausham zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Auf einer Fläche von rund 23 Quadratkilometer erstreckt sich die schöne Gemeinde Hausham. Sie zählt zum Regierungsbezirk Oberbayern und liegt im Landkreis Miesbach.

Mitten im bayerischen Oberland liegt die Gemeinde eingebettet zwischen dem Tegernsee und dem Schliersee. Vom Ort aus genießt man einen wunderbaren Blick auf die Alpen. Die Gemeinde liegt zentral zwischen Miesbach, Bad Tölz, Rosenheim und München. Verkehrstechnisch ist sie gut erschlossen. Das Tegernseer Tal und die Landeshauptstadt München sind schnell und bequem mit Auto und Bahn zu erreichen. Heute sind rund 8.500 Menschen in dem oberbayerischen Ort zu Hause. Demnach gilt er als drittgrößte Gemeinde im Landkreis Miesbach. Die Gemeinde zeichnet sich vor allem durch ihre optimale medizinische Versorgung aus. Diese wird in dem Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilian-Universität München, dem Krankenhaus Agatharied, gewährleistet. Eine große wirtschaftliche Rolle spielte damals der Pechkohleabbau in der Gemeinde. Der Kohleabbau im Ort schreibt eine über 100 jährige Geschichte. Das Bergwerk wurde im Jahr 1966 stillgelegt, sodass viele Arbeitsplätze verloren gingen. Jedoch konnte diese Lücke durch die Ansiedlung neuer moderner Unternehmen wieder geschlossen werden. Zu den bedeutendsten Arbeitgebern im Gemeindegebiet zählen das Gasturbinenkraftwerk und das Kreiskrankenhaus Agatharied. Für Schüler stehen eine Hauptschule, zwei Grundschulen und eine Volkshochschule zur Verfügung.

Ein großes Merkmal der Gemeinde Hausham ist ihr ehemaliger Kohleabbau, an welchem das Bergbaumuseum im Ort erinnert. Es ist im Kellergeschoss des hiesigen Rathauses beherbergt.

Einige historische Bauwerke prägen heute das Ortsbild. Der Förderturm des damaligen Kohlebergwerks gilt als Wahrzeichen der Gemeinde. Ein weiteres imposantes Bauwerk stellt die Pfarrkirche St. Anton dar, welche um 1909 im neubarocken Stil errichtet wurde. In der Kirche befindet sich die kostbare Koulen-Orgel aus dem Jahr 1911. Als spätbarockes Bauwerk gilt die Braunkapelle im Ort. Mit ihrem Kernstück aus dem 18. Jahrhundert zählt sie zu den ältesten Gebäuden in der Gemeinde. Ein bemerkenswertes künstlerisches Werk findet man in der Kapelle in Althausham. In der um 1870 erbauten neuromanischen Kirche hängt das Maria-Schutz-Bild aus dem Jahr 1634. Die auf einer Höhe von 760 Metern gelegene Voralpengemeinde ist sowohl von Tradition als auch von Innovation geprägt. Begehrte Naherholungsorte wie der Schliersee, der Tegernsee und der Spitzingsee befinden sich in ihrer unmittelbaren Nähe. Noch recht neu im Ort ist die Lantenhammer Erlebnisdestillerie, die ihren Besuchern die Kunst des Schnapsbrennens nahebringt. Im Alpinum in der Naturfreundestraße können Besucher verschiedene Pflanzen aus der Alpenregion bestaunen. Stolz präsentiert sich die idyllische Gemeinde mit ihren zahlreichen aktiven Vereinen, die teilweise auch ehrenamtlich tätig sind. Gleichwohl beweist der Ort ein reges Vereinsleben im Bereich des Sports. Einen überregionalen Bekanntheitsgrad genießt die Gemeinde als Geburtsort des Regisseurs Marcus H. Rosenmüller.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Hausham, München oder Oberbayern? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.