Immobiliengutachter Grafenau

Immobiliengutachter in Grafenau: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Grafenau Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der kreisangehörige, niederbayerischen Bärenstadt Grafenau tätig.

Immobilienmarkt Grafenau

Grafenau

Bernd Peters / pixelio.de

Am Immobilienmarkt von Grafenau erkennt der Immobiliengutachter erschwingliche Preise für Immobilien. Im Gegensatz zu den anderen niederbayerischen Regionen bietet die Stadt die günstigsten Immobilien. Die Immobilienwerte sind in der Gegend, laut Immobiliengutachter, in den letzten Jahren nicht sonderbar gestiegen. Zwar bewegen sich die Quadratmeterpreise für Wohnungen bis 40 Quadratmeter über dem Bundesdurchschnitt, dennoch können Interessenten hier von bezahlbaren Objekten profitieren. Am Immobilienmarkt der Kreise Passau, Rottal-Inn, Landshut, Kelheim, Straubing-Bogen, Dingolfing-Landau, Regen und Deggendorf herrschen höhere Immobilienwerte als in Grafenau. Die kreisfreien Städte Landshut, Straubing und Passau erreichen mit ihren Immobilienpreisen das Rekordniveau in Niederbayern.

Immobilienpreise in Grafenau

Die geschichtsträchtige Stadt Grafenau hält für ihre Bewohner eine Vielzahl an guten Wohngegenden bereit. Wer allerdings sparen möchte, kann hier in durchschnittlichen Wohnlagen ein günstigeres Objekt erwerben. Der Immobiliensachverständige sieht am regionalen Immobilienmarkt besonders viel Potenzial für Anleger. Käufer, die im Ort in eine Bestandswohnung als Anlageobjekt investieren, kommen gegenwärtig in den Genuss hoher Bruttomietrenditen, die sich aktuell auf circa 6,2 Prozent belaufen. Der Spezialist für Immobilienbewertung entnimmt aus den Angaben des Onlineportals wohnpreis.de aktuelle Mieten mit einer Preisspanne zwischen 2,40 und 5,50 Euro je Quadratmeter. Diese Mietpreise sind, im Vergleich zu vielen anderen Regionen in Bayern, sehr erschwinglich. Die Durchschnittsmiete im Ort beläuft sich auf rund 4,50 Euro pro Quadratmeter. Die neue Wohnung wird in der Stadt ab etwa 5,50 Euro je Quadratmeter offeriert. Im Kaufsegment sind in der niederbayerischen Stadt besonders Eigentumswohnungen und freistehende Einfamilienhäuser gefragt. Die Eigentumswohnung aus dem Bestand ist vor allem für ältere Menschen attraktiv. Für einen Quadratmeter verlangen diese Wohnungen ungefähr 930 Euro. Etwas mehr kosten im Ort Häuser aus dem Bestand. Objekte mit einer normalen Ausstattung sind am städtischen Immobilienmarkt derzeit für rund 1.240 Euro je Quadratmeter inseriert.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Grafenau intensiv.

Hierzu werden in Niederbayern, zwischen Regen und Freyung eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Grafenau neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Grafenau zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Bereits um 1376 erhielt der Ort Grafenau seine Stadtrechte. Somit präsentiert er sich als älteste Stadt des Bayerischen Waldes.

Der Ort wird ebenso als „Bärenstadt“ bezeichnet. Er ist unmittelbar am Nationalpark Bayerischer Wald gelegen und ist im Westen des niederbayerischen Landkreises Freyung-Grafenau zu finden. Die auf einer Höhe von rund 600 Metern gelegene Stadt ist zugleich ein staatlich anerkannter Luftkurort. Darüber hinaus gilt sie mit ihrer eindrucksvollen Landschaft als Wanderparadies und Wintersportort. Wer Erholung sucht, kann sie hier definitiv finden. Die etwa 9.000 Einwohner der historischen Stadt wissen ihren hohen Wohnwert zu schätzen. Insbesondere der Salzhandel machte die Stadt zu dem, was sie heute ist. Heute gilt sie als innovativer und aufstrebender Ort, der sich seine Tradition bewahrt hat. Er zeigt sich mit einer florierenden Wirtschaft, die nicht zuletzt durch den Tourismus gestützt wird. Das Mittelzentrum ist Standort von zahlreichen Unternehmen, die in den Bereichen Gesundheitswesen, Handel und Gewerbe agieren. Zu den nennenswerten Betrieben zählen der Getränkehersteller Bucher Bräu, der Internetdienstleister BWmedien GmbH sowie die Sedlbauer AG. Das letztere Unternehmen wurde im Jahr 1899 gegründet und ist als mittelständischer Betrieb unter anderem auf die Bereiche Automaten und Terminals sowie Metallgehäuse spezialisiert. Umrahmt wird die idyllische Stadt von den Orten Ringelai, Sankt Oswald-Riedlhütte, Neuschönau, Schönberg, Spiegelau, Saldenburg, Perlesreut und Hohenau.

Besonders zum Wandern ist Grafenau der ideale Ort. Zahlreiche Rad- und Wanderwege bieten sich dafür an. Diese führen entlang blühender Wiesen zur Burgruine Bärnstein oder zum Brudersbrunn.

Im Stadtteil Rosenau befindet sich das Natur-Sport-Zentrum, das direkt an den Nationalpark Bayerischer Wald grenzt. Hier kommen besonders Wintersportler auf ihre Kosten. Die Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung sind in dem bayerischen Urlaubsort sehr vielfältig. So sorgen hier weiterhin ein Kur- und Sportpark, ein Golfplatz sowie eine Eishalle für actionreiche Stunden. Der Kur- und Sportpark erfährt in Zukunft eine umfangreiche Umgestaltung. Er ist die „Grüne Lunge“ der Stadt und zeigt sich mit Bereichen, die allen Generationen gerecht wird. So ist er in Besitz einer Kneipp-Anlage, einer Ruheinsel und einer Skaterbahn. Ebenso ist der Kurparksee ein Bestandteil des Parks, welcher besonders für Angler interessant ist. Der Luftkurort ist mit einigen interessanten Museen ausgestattet. Mit großen und hellen Räumlichkeiten präsentiert sich das Stadtmuseum, das seine Besucher in die städtische Vergangenheit zurückführt. Alte Handwerksutensilien, Bronzebeile und historische Uniformen sind eines der Gegenstände, die in dem Museum ausgestellt sind. Nicht minder interessant ist das Schnupftabakmuseum, das sich in einem denkmalgeschützten Spitalgebäude befindet. Neben dem Bayerischen Nationalpark bietet die Flusslandschaft Ilz zahlreiche Wandermöglichkeiten entlang herrlicher Landschaften. Der Stadtplatz, welcher merkliche Höhenunterschiede aufweist, wird von dem ehemaligen Rathaus und der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt geschmückt. Das alte Rathaus stammt aus dem Jahr 1845 und dient heute der Nationalparkverwaltung. Mit seinem Anteil am „Golfplatz am Nationalpark Bayerischer Wald“, dem Wellen-Freibad sowie dem Kurpark sichert sich die Stadt das Prädikat als anerkannten Luftkurort.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobilienwertermittler in Grafenau oder in Niederbayern? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.