Immobiliengutachter Eggenfelden

Immobiliengutachter in Eggenfelden: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Eggenfelden Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der kreisangehörigen, niederbayerischen Stadt Eggenfelden tätig.

Immobilienmarkt Eggenfelden

Eggenfelden

Sebastian / pixelio.de

Am Immobilienmarkt von Eggenfelden nimmt der Immobiliengutachter ein relativ niedriges Preisniveau wahr. Wohnraumsuchende können in der bayerischen Stadt noch von erschwinglichen Immobilienwerten profitieren. Im Wohnungssegment beobachtet der Immobiliengutachter in manchen Fragmenten sogar Preisrückgänge von bis zu 10 Prozent. Die Kaufpreise für Immobilien haben sich, im Vergleich zum Vorjahr, nur moderat erhöht. Am Immobilienmarkt von Eggenfelden herrschen Immobilienwerte, welche unter den Preisen für Immobilien von Landshut, Kelheim, Dingolfing-Landau, Regen mit der Stadt Regen und Deggendorf liegen. Die kreisfreien Städte Landshut, Passau und Straubing verzeichnen die höchsten Immobilienwerte im Regierungsbezirk Niederbayern. Wem es in der niederbayerischen Stadt dennoch zu teuer ist, kann im Landkreis Freyung-Grafenau Immobilien noch günstiger erwerben.

Immobilienpreise in Eggenfelden

Mit rund 4,5 Prozent verzeichnet der Immobiliensachverständige am Eggenfeldener Immobilienmarkt relativ hohe Mietrenditen. Eine Investition in eine Bestandswohnung bringt dem Kapitalanleger hier ergo vergleichsweise hohe Gewinne ein. Im Mietsegment ist die Wohnung aus dem Bestand mit einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 5,55 Euro vermerkt. Die Neubauwohnung zeigt sich in der Stadt mit einem ungefähren Mietpreis von 6,65 Euro pro Quadratmeter. Im Allgemeinen sieht der Fachmann für Immobilienbewertung in der niederbayerischen Stadt einen Mietspiegel mit einer Preisspanne zwischen 4,50 Euro und 7,85 Euro je Quadratmeter Wohnfläche. Wer einen Spaziergang durch den bayerischen Ort macht, wird auf viele gehobene Wohnlagen stoßen, die von Einfamilien- und Doppelhäusern geprägt sind. Diese beliebten Immobilien werden in der Gegend mit einem ungefähren Kaufpreis von 1.695 Euro pro Quadratmeter veranschlagt. Dieser Kaufpreis bezieht sich ausschließlich auf Objekte, die älter sind als drei Jahre und demzufolge bei der Immobilienbewertung als Bestandshaus erkannt werden. Mit einem erschwinglichen Preisniveau präsentiert sich im Ort, wie auch in vielen anderen Regionen, die Eigentumswohnung aus dem Bestand. Für einen Quadratmeter zahlen Kaufinteressenten hier etwa 1.450 Euro. Merklich tiefer müssen Wohnraumsuchende für eine Neubauwohnung in die Tasche greifen, die im Ort zu einem Quadratmeterpreis von rund 2.375 Euro offeriert wird.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Eggenfelden intensiv.

Hierzu werden in Niederbayern, zwischen Pfarrkirchen und Neumarkt-Sankt Veit eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Eggenfelden neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Eggenfelden zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Rund 13.000 Einwohner zählt Eggenfelden. Somit ist sie an der Einwohnerzahl gemessen die größte Stadt im Landkreis Rottal-Inn.

Zu finden ist die niederbayerische Stadt im Westen des Landkreises. Der Ort liegt eingebettet im Tal der Rott im Herzen des niederbayerischen Hügellandes. Er zählt zu den leistungsfähigen kreisangehörigen Gemeinden im Freistaat Bayern. Auf circa 44 Quadratkilometer dehnt sich die bayerische Stadt aus und wird von den ebenfalls niederbayerischen Gemeinden Falkenberg, Hebertsfelden, Wurmannsquick, Mitterskirchen, Unterdietfurt und Geratskirchen umgeben. Auch im wirtschaftlichen Bereich gilt der Ort als stärkste Stadt im Kreisgebiet Rottal-Inn. Die Wirtschaft hier zeichnet sich durch ein hohes Steueraufkommen und viele leistungsfähige Betriebe aus. Unternehmen bietet die Stadt optimale Standortbedingungen, die mit einer zentralen Lage und erschwinglichen Grundstückspreisen einhergehen. Vom traditionellen Handwerksbetrieb bis zum innovativen High-Tech-Unternehmen ist in der Stadt jede Art von Unternehmen vertreten. All jene profitieren von der verkehrsgünstigen Lage am Knotenpunkt wichtiger Bundesstraßen. Darüber hinaus ist die Stadt in Besitz eines eigenen Flugplatzes. Bedeutende Städte, wie die Weltstadt München oder die österreichische Stadt Salzburg, sind in weniger als zwei Stunden zu erreichen. Von den kreisfreien Städten Straubing und Landshut trennen den Ort rund 60 Kilometer. Ebenso ist die Einkaufsstadt in der Nähe der Flughäfen Salzburg und München gelegen. Sie verfügt somit über internationale Verkehrsanbindungen, welche die hiesige Wirtschaft nochmals anfeuern.

In der Stadt Eggenfelden paart sich Tradition mit Innovation. Der Ort besitzt einen lebendigen Charakter, der durch seine unzähligen Freizeitangebote unterstrichen wird.

Jährlich finden hier eine Vielzahl von ausgelassenen Festen statt. Eine ausgezeichnete Gastronomie und moderne Fachgeschäfte ergänzen das städtische Angebot. Wegen ihrer günstigen Lage ist die Stadt auch ein beliebtes Urlaubsziel. Sie bietet sich ideal für Tagesausflüge in den Bayerischen Wald oder in die Alpenregion an. Die Altstadt zeigt sich mit mehreren historischen Gebäuden wie das Alte Rathaus aus dem 14. Jahrhundert, das später einige Umbauten erfuhr. So wurde um 1776 der Turm neu gebaut und mit einer Zwiebelhaube versehen. Als einziges Tor der ehemaligen Marktbefestigung blieb das Grabmeier-Tor erhalten. Es verfügt über einen dreigeschossigen Torturm und erinnert mit seiner Architektur an das 15. Jahrhundert. Am südlichen Stadtplatz neben der damaligen Stadtmauer treffen Besucher auf das sogenannte Luibl-Haus. Heute ist das Haus in Stadtbesitz und beherbergt ein Restaurant. Das Haus weist einen gotischen Kern sowie einen eindrucksvollen flachen Treppengiebel auf. Ebenso im neugotischen Stil präsentiert sich das Haberland-Haus am Stadtplatz. Seit dem 19. Jahrhundert befindet sich das Haus mit seiner grazilen Fassade auf diesem Platz. Mit seinem großen Sportzentrum und einem Freibad bietet der Ort viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. So befinden sich im Sportzentrum, neben mehreren Fußball- und Tennisplätzen, ein Skaterpark, ein Eislaufplatz und ein Leichtathletik-Stadion. Naherholung können Besucher im Lichtlberger Wald oder Bürgerwald finden. Die Naherholungsgebiete sind häufig das Ziel von Joggern oder Spaziergängern.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobilienwertermittler in Eggenfelden oder in Niederbayern? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.