Immobiliengutachter Dingolfing

Immobiliengutachter in Dingolfing: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Dingolfing Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der kreisangehörige, niederbayerischen Kreisstadt Dingolfing tätig.

Immobilienmarkt Dingolfing

Dingolfing

alfred heiler / pixelio.de

In der Stadt Dingolfing verbucht der Immobiliengutachter ein mittleres Preisniveau. Die Mieten für Wohnungen verzeichnen Preise, die über den bundesweiten Preisen für Immobilien liegen. Dennoch können Interessenten hier noch das ein oder andere bezahlbare Haus erwerben. Immobilien sind in der Isarstadt günstiger als in den kreisfreien Städten Landshut, Passau und Straubing. Am Immobilienmarkt der Kreise Landshut und Kelheim herrschen ebenso höhere Immobilienwerte als in der Kleinstadt. Ein ähnliches Preisniveau wie hier nimmt der Immobiliengutachter in den Regionen um Deggendorf und Regen wahr. Der Immobilienmarkt der Kreise Straubing-Bogen, Rottal-Inn, Freyung-Grafenau und Passau bietet hingegen Objekte mit geringeren Immobilienwerten an.

Immobilienpreise in Dingolfing

Die bayerische Kreisstadt zeigt sich momentan mit einem Mietspiegel zwischen 4,50 Euro und 9,70 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Die Durchschnittsmiete, die der Immobiliensachverständige in der Kreisstadt beobachtet, liegt bei rund 6,60 Euro je Quadratmeter. Die Neubauwohnung steht bei den Immobilienmaklern ab circa 8,60 Euro pro Quadratmeter auf der Angebotsliste. Teilweise werden in den sehr guten Wohnlagen der Stadt Mietpreise für Neubauwohnungen von über 9,60 Euro pro Quadratmeter verlangt. Viele Kapitalanleger lassen ihr gekauftes Objekt von einem Spezialisten für Immobilienbewertung begutachten. Dieser kann den aktuellen Wert der Immobilie ermitteln. Aktuell können Käufer einer Bestandswohnung von rund 4,2 Prozent Mietrenditen profitieren. Das Doppel- oder Einfamilienhaus aus dem Bestand bietet der städtische Immobilienmarkt aktuell zu einem Kaufpreis von durchschnittlich 1.940 Euro pro Quadratmeter an. Mit Quadratmeterpreisen von rund 1.975 Euro ist die Eigentumswohnung aus dem Bestand etwas teurer. Der durchschnittliche Kaufpreis für ein Haus in Dingolfing lag im August 2015, laut der Angaben des Immobilienportals immowelt.de, bei rund 330.650 Euro. Insbesondere Objekte ab 180 Quadratmeter verzeichneten hier die höchsten Kaufpreise. Gegenwärtig werden diese Immobilien für rund 443.130 Euro im Ort verkauft.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Dingolfing intensiv.

Hierzu werden in Niederbayern, zwischen Landau und Essenbach eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Dingolfing neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Dingolfing zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Als Kreisstadt des niederbayerischen Landkreises Dingolfing-Landau agiert der Ort Dingolfing. Etwa 19.000 Menschen sind in der Isarstadt zu Hause.

Im idyllischen Stadtgebiet geht das niederbayerische Hügelland in das ebene Isartal über. Bereits in der Steinzeit war der Ort besiedelt, welcher um 1251 seine Stadtrechte erhielt. Die Weltstadt München ist 100 Kilometer vom Ort entfernt. Von der kreisfreien Stadt Landshut trennen ihn rund 32 Kilometer. Die Stadt verfügt über wichtige Autobahnanschlüsse sowie ein gut ausgebautes Schienennetz. Der Stadt gehören mehrere Ortsteile an, die jeweils rechts und links der Isar gelegen sind. Die Altstadt mit der Oberen und Unteren Stadt sowie die Stadtteile Schwedenschanze, Gries, Fischerei, Brunnerfeld, Krautau, Oberdingolfing, Schulviertel, Spiegelbrunn und Waldesruh befinden sich rechts der Isar. Links der Isar reihen sich die Ortsteile Friedenheim, Höll Ost, Geratsberg, Höll Ost 2, Salitersheim, Sossau und Sossauer Wiesen an. Umrahmt wird die Stadt von den Orten Marklkofen, Gottfrieding, Moosthenning, Loiching und Frontenhausen. Als bedeutender Standort des Fahrzeugbaus erweist sich die Stadt als ein Ort mit Potenzial. So haben hier die BMW-Werke mit über 18.000 Beschäftigten ihren Sitz. Von den insgesamt 24 Produktionsstandorten des Unternehmens gilt die niederbayerische Stadt als weltweit größter Produktionsort des Unternehmens. Die weltweit agierende Firma bescherte der Stadt eine erfolgreiche Wirtschaft. Das Unternehmen SAR Elektronic reiht sich als zweitgrößter Arbeitgeber an. Auch dieser Betrieb fungiert als Software- und Automatisierungsdienstleister überwiegend in der Automobilindustrie.

Wer in Dingolfing lebt, kann sich an einem modernen und lebendigen Dasein bereichern, das im Ort durch zahlreiche Feste bestimmt wird.

So gelten hier der Faschingsumzug, das Fischerfest und das Kneipenfestival als begehrte Anlaufpunkte. Weiterhin zählen der Mittefastenmarkt, der Halbmarathon und das Redboxfestival zu den großen Feierlichkeiten, die junges und altes Publikum anziehen. Eine markante Sehenswürdigkeit und zugleich das Wahrzeichen der Stadt ist die Pfarrkirche St. Johannes, welche mit ihrem imposanten Chorgewölbe beeindruckt. Die Kirche wurde im 15. Jahrhundert erbaut und verfügt über einen 84 Meter hohen Turm. Sie beherbergt unter anderem spätmittelalterliche Plastiken. Eine Kirche mit einer gleichermaßen architektonischen Besonderheit ist unzweifelhaft die Saalkirche St. Josef, die im Stadtteil Höll thront. Errichtet wurde diese Kirche als Sichtziegelbauwerk von dem erfolgreichen Architekten Robert Vorhoelzer. Über eine eindrucksvolle Fassade verfügt die Herzogsburg, die von dem früheren Reichtum der Stadt zeugt. Einst war sie ein herzoglich-bayerisches Verwaltungsgebäude, in welchem die reichen Herzöge agierten. Heute erzählt das im Gebäude befindliche Museum über die damalige Zeit und zeigt Werkzeuge, Mobiliar und Kleidung aus früheren Zeiten. Mit der evangelischen und noch recht jungen Erlöserkirche ist die Stadt in Besitz eines weiteren bemerkenswerten Bauwerkes. Die Kirche sticht durch ihr vorgeblendetes Bruchsteinmauerwerk aus Bayerwald-Granit hervor. Für Abkühlung und Action sorgt das Dingolfinger Freibad, das über ein riesiges Erlebnisbecken und mehrere Attraktionen verfügt. Das Caprima Hallenwellen- und Freibad ist ebenso als „Insel der unbegrenzten Badefreuden“ bekannt. Es gilt als eines der bedeutendsten Freizeitanlagen im gesamten Niederbayern.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobilienwertermittler in Dingolfing, Landau oder in Niederbayern? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.