Immobiliengutachter Dietramszell

Immobiliengutachter in Dietramszell: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Dietramszell Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Gemeinde Dietramszell tätig.

Immobilienmarkt Dietramszell

Dietramszell

Günther Schad / pixelio.de

Am Immobilienmarkt der Gemeinde Dietramszell beobachtet der Immobiliengutachter Immobilienwerte, die sich im oberen Preissegment von Oberbayern bewegen. Schon lange sind die Mieten und Hauspreise in der Landeshauptstadt München für viele Menschen kaum mehr bezahlbar. Desto größer wuchs die Nachfrage nach Immobilien in den umliegenden Regionen. Auch in Dietramszell erkennt der Immobiliengutachter eine wachsende Nachfrage am Immobilienmarkt. Zu den beliebtesten Objekten zählen Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen. Immer mehr Menschen möchten sich absichern, indem sie ihr Geld in Sachwerte wie Immobilien investieren. Durch das niedrige Zinsniveau vieler Banken wird Familien der Erwerb eines Eigenheims wesentlich erleichtert. Die Gemeinde ist wegen ihrer schönen Landschaft sowie ihrer Nähe zu Österreich und München so beliebt. Die Immobilienwerte sind in der Gegend nicht so hoch wie in den Nachbarorten Miesbach, Garmisch-Partenkirchen, Ebersberg, Starnberg und München. Immobilien sind in der kleinen Gemeinde noch günstiger zu erwerben als in den nahegelegenen größeren Städten.

Immobilienpreise in Dietramszell

In Dietramszell deckt der Immobiliensachverständige Mietpreise auf, die eine Preisspanne zwischen 7,20 Euro und 11,20 Euro pro Quadratmeter aufzeigen. Ein Großteil der Bestandswohnungen wird in der oberbayerischen Gemeinde zu einem Quadratmeterpreis von etwa 9,30 Euro vermietet. Die meisten Neubauwohnungen weisen im Ort einen ungefähren Mietpreis von 10,50 Euro pro Quadratmeter auf. Allerdings gibt es hier auch wenige Wohnungen, die bereits ab etwa 7,20 Euro pro Quadratmeter vermietet werden. Diese befinden sich eher in einfachen Wohnlagen. Im Allgemeinen wird die Gemeinde von guten und mittleren Wohngegenden bestimmt. Der Fachmann für Immobilienbewertung hat sich in der Gemeinde ebenso über die Kaufpreise von Immobilien informiert. Das Einfamilienhaus aus dem Bestand verzeichnet in der Gegend einen stolzen Quadratmeterpreis von rund 5.610 Euro. Neue Häuser mit einer gehobenen Ausstattung verlangen noch höhere Kaufpreise. Kunden, die sich für ein größeres Objekt ab 180 Quadratmeter interessieren, zahlen aktuell im Schnitt bis zu zwei Million Euro. Am regionalen Immobilienmarkt werden zurzeit etwa 3.200 Bestandsobjekte und 380 neue Immobilien zum Verkauf oder zur Miete angeboten.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Gemeinde Dietramszell intensiv.

Hierzu werden in Oberbayern, zwischen Holzkirchen und Wolfratshausen eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Dietramszell neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Dietramszell zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Die Gemeinde Dietramszell befindet sich im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen.

Sie gehört dem Regierungsbezirk Oberbayern an. Etwa 5.500 Einwohner leben heute in dem oberbayerischen Ort, der eingebettet in der Region Bayerisches Oberland liegt. Umgeben von einer voralpinen Landschaft, gliedert sich die Gemeinde in insgesamt 60 Gemeindeteile, welche sich auf einer Fläche von rund 97 Quadratkilometer erstrecken. Die Gemeinde blickt auf eine lange Geschichte zurück. Manche ihrer Ortsteile wurden bereits um 776 urkundlich erwähnt. In ihrer jetzigen Größe entstand sie durch die Zusammenführung der ehemaligen Gemeinden Manhartshofen, Linden, Hechenberg, Föggenbeuern, Baienrain und Ascholding sowie des gleichnamigen Ortes. Mit ihren vielen idyllischen Dörfern, Kirchen, Bauernhöfen und Wiesen erscheint sie in einem ländlichen Bild, das von vielen ruhigen Gegenden gezeichnet ist. Dennoch bietet die Gemeinde zwischen München und Bad Tölz zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten sowie ein umfangreiches Kulturangebot. In der hiesigen Wirtschaft spielen die Landwirtschaft und der Tourismus eine hauptsächliche Rolle. Große Industriebetriebe oder international agierende Unternehmen findet man in der Gemeinde nicht vor. Wegen der vielen ländlichen Strukturen dominiert im Ort die Wald-, Weiden- und Wiesenwirtschaft.

Wer einen Rundgang durch die Gemeinde Dietramszell macht, wird auf viele Kirchen und Bauernhöfe treffen.

So befinden sich im Ort zwei Wallfahrtskirchen, welche die Namen St. Leonhard und Maria Elend tragen. In anderen Ortsteilen der Gemeinde befinden sich weitere Kirchen. Erwähnenswert sind zum einen die Kirche St. Leonhard in Ascholding und zum anderen die Kirche St. Peter und Paul im Ortsteil Baiernrain. In Ascholding befindet sich außerdem die Kapelle St. Georg. Ein weiteres historisches Bauwerk stellt die Klosterkirche Maria Himmelfahrt dar, welche Stile des Spätbarocks aufweist. Alle 60 Ortschaften in der Gemeinde schreiben ihre individuelle Geschichte. Manche Gemeindeteile gab es schon im frühen Mittelalter. Einer der ältesten Ortsteile, die bereits zwischen dem 8. und 9. Jahrhundert Erwähnung fanden, sind Steingau, Thankirchen, Ascholding und Hechenberg. Mit ihren dominierenden ruhigen Arealen erweckt die Gemeinde den Anschein eines ländlichen Ortes. Jedoch hat der Ort gleichermaßen eine lebendige Seite zu bieten, die er mit seinen vielfältigen Freizeit- und Kulturangeboten unter Beweis stellt. So finden hier jährlich ausgelassene Feste statt, die junges und altes Publikum anlocken. Das Stephanikonzert und der Christkindelmarkt ziehen jedes Jahr zahlreiche Besucher an. Darüber hinaus sorgen eine Vielzahl an Ausstellungen und Konzerten für ein abwechslungsreiches Kulturprogramm. Wer die Natur liebt, der ist in der Gemeinde genau richtig. Sie bietet viele Wander- und Radfahrmöglichkeiten durch einen ihrer Wald- und Wiesengebiete. Die malerischen Dörfer liegen hier im Einklang mit der Natur. Vom Gemeindegebiet Peretshof genießt man einen wundervollen Ausblick auf das Isartal und das nahe Gebirge.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Dietramszell, München oder Oberbayern? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.