Immobiliengutachter Deggendorf

Immobiliengutachter in Deggendorf: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Deggendorf Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der kreisfreien, niederbayerischen Kreisstadt Deggendorf tätig.

Immobilienmarkt Deggendorf

Deggendorf

Wolfgang Schwarz / pixelio.de

Der Deggendorfer Immobilienmarkt präsentiert sich, laut Immobiliengutachter, mit relativ erschwinglichen Preisen. Allerdings herrschen in der niederbayerischen Kreisstadt, im Gegensatz zu den anderen Regionen des Landkreises, die höchsten Immobilienwerte. Das große Freizeitangebot, die starke Wirtschaft und die gute Lage machen die Preise für Immobilien in der Stadt aus. Der Immobiliengutachter beobachtet am hiesigen Immobilienmarkt Preise, die über den Immobilienwerten der Kreise Straubing-Bogen, Rottal-Inn, Freyung-Grafenau und Passau liegen. Ein ähnliches Preisniveau wie die Kreisstadt weisen Immobilien in den Nachbarkreisen Regen und Dingolfing-Landau auf. Teurer als in Deggendorf wird es in den Landkreisen Kelheim und Landshut sowie den kreisfreien Städten Landshut, Passau und Straubing.

Immobilienpreise in Deggendorf

Der Sachverständige, der unter anderem für die Immobilienbewertung zuständig ist, erkennt am Immobilienmarkt der Stadt Deggendorf eine hohe Nachfrage bei Wohnungen. Die Bestandswohnungen sind im Ort gegenwärtig mit Quadratmeterpreisen von rund 6,80 Euro zu erkennen. Auch Neubauwohnungen wurden hier in den letzten Jahren erbaut. Diese sind, aufgrund ihrer hochwertigen Ausstattung, etwas teurer als Bestandswohnungen. Ab etwa 8,50 Euro pro Quadratmeter kann der Interessent diese Wohnungen in der Stadt mieten. In den sehr guten Wohnlagen der Stadt macht der Immobiliensachverständige allerdings Mieten ausfindig, die sich bis auf 10 Euro je Quadratmeter belaufen. Ein Miethaus aus dem Bestand ist da mit rund 6,35 Euro pro Quadratmeter etwas bezahlbarer. Ein sehr hohes Preisniveau weisen im Ort nach wie vor Neubauwohnungen auf. Rund 2.890 Euro je Quadratmeter muss der Kaufinteressent für diese Objekte zahlen. Fast 1.000 Euro weniger verlangt der Quadratmeter einer Eigentumswohnung aus dem Bestand. Im Schnitt berechnet der hiesige Immobilienmarkt für diese Wohnungen Quadratmeterpreise von circa 1.995 Euro. Immer noch sehr gefragt sind Einfamilien- oder Doppelhäuser. Jedoch verlagert sich hier die Nachfrage zunehmend auf neue Objekte, die folglich höhere Immobilienwerte aufweisen. Während ein Haus aus dem Bestand in der Kreisstadt im Schnitt 1.910 Euro pro Quadratmeter kostet, müssen Interessenten eines Neubauhauses rund 2.310 Euro für einen Quadratmeter zahlen.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Deggendorf intensiv.

Hierzu werden in Niederbayern, zwischen Straubing und Mallersdorf-Pfaffenberg eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Deggendorf neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Deggendorf zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Als Große Kreisstadt und gleichermaßen Hochschulstadt fungiert der Ort Deggendorf. Die lebendige und moderne Stadt ist im Norden des niederbayerischen gleichnamigen Landkreises gelegen.

Wegen ihrer Lage im Herzen des Donautals und am Rande des bayerischen Waldes wird der Stadt auch der Name als „Tor zum Bayerischen Wald“ zuerkannt. Rund 32.000 Einwohner zählt die niederbayerische Kreisstadt, welche als wirtschaftliches und kulturelles Zentrum der Region gilt. Zu ihren Stadtteilen zählen, neben der gleichnamigen Gemarkung, Seebach, Deggenau, Schaching, Fischerdorf, Natternberg, Greising und Mietraching. Im Norden der Kreisstadt schließt sich der Landkreis Regen an. Weiterhin ist der Ort von den Gemeinden Moos, Grafling, Schaufling, Osterhofen, Niederalteich, Hengersberg, Plattling, Metten und Stephanposching umgeben. Geografisch weist die Stadt einige Höhendifferenzen auf. So ziehen sich manche Teile des Ortes über das flache Donautal. Andere Ortsteile wie Greising befinden sich auf einer Höhe von rund 780 Metern, da sich diese bereits in den Vorläufern des Bayerischen Waldes befinden. Aufgrund dessen herrschen in der Kreisstadt auch merkliche klimatische Unterschiede. In den letzten 20 Jahren hat sich die Stadt zu einem erfolgreichen Wirtschaftsstandort entwickelt, welcher aus der Region nicht mehr wegzudenken ist. Ihre Infrastruktur wurde fortschreitend optimiert, was dazu führte, dass hier zahlreiche dynamische Unternehmen ihren Platz fanden. Sei es der traditionelle Familienbetrieb oder die weltweit agierende High-Tech-Firma – in der Kreisstadt finden sich die unterschiedlichsten Unternehmen vor. Darüber hinaus feuern der hiesige Binnenfreihafen und die im Jahr 1994 gegründete Technischen Hochschule die Wirtschaft der Stadt an. Die Fachhochschule macht die Stadt zudem zu einem angesehenen Wissenschaftsstandort.

Als kulturellen Mittelpunkt der niederbayerischen Region hält die Kreisstadt Deggendorf so einige interessante Angebote bereit. So ist das städtische Kulturamt der Knotenpunkt vielfältiger Veranstaltungen, wie etwa das Volksfest oder der Christkindlmarkt.

Auch das Kulturviertel in der Nähe des Luitpoldplatzes ist ein repräsentativer kultureller Anlaufpunkt. Insgesamt vier Kulturhäuser sind Umfang des Kulturviertels. Sie beherbergen, neben der Stadtbibliothek, ein Stadtmuseum, ein Handwerksmuseum und eine Stadtgalerie. Eine Vielzahl von sehenswerten Werken namhafter Künstler wartet hier auf ihre Besucher. Als eines der architektonisch attraktivsten Neubauten Bayerns präsentiert sich die Stadtbibliothek, welche ihren Gästen reichlich moderne und klassische Medien bietet. Wer mehr über die soziale und kulturelle Entwicklung der Stadt erfahren möchte, kann sich im hiesigen Stadtmuseum mit entsprechenden Informationen bereichern. Hier werden Bilder und andere Exemplare im Rahmen einer Dauerausstellung gezeigt. Einen großen Anreiz erweckt das jährlich im Sommer stattfindende Donaufest, welches seine Pforten im modernen Donaupark öffnet. Direkt an der Donau werden hier Sport- und Tanzveranstaltungen aufgeführt oder Live-Bands beglücken ihre Gäste mit einem anspruchsvollen Programm. Der Stadtplatz erstrahlt in einem historischen Flair, das durch das Alte Rathaus und die vielen Bürgerhäuser zum Tragen kommt. Wichtige Zentren wie Regensburg, Pfarrkirchen, Landshut, Regen, Cham und Straubing sind in weniger als eine Stunden von hier aus zu erreichen.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobilienwertermittler in Deggendorf oder in Niederbayern? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.