Immobiliengutachter Bernau am Chiemsee

Immobiliengutachter in Bernau am Chiemsee: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Bernau Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Gemeinde Bernau tätig.

Immobilienmarkt Bernau am Chiemsee

Bernau am Chiemsee

Mariocopa / pixelio.de

Da sich im Gemeindegebiet eher ländliche Areale und weniger urbane Strukturen vorfinden, nimmt der Immobiliengutachter in Bernau am Chiemsee relativ erschwingliche Immobilienwerte wahr. Die zentrale Lage von Bernau am Chiemsee lockt gegenwärtig viele Menschen an. Von Rosenheim trennen die Gemeinde nur 24 Kilometer. Bis ins österreichische Salzburg sind es 58 Kilometer und die Metropole München ist etwa 84 Kilometer entfernt. Die hohe Lebensqualität in der Region heizt den Immobilienmarkt der Gemeinde an. Insbesondere Immobilien wie frei stehende Einfamilienhäuser oder Doppelhäuser stehen hier auf der Angebotsliste der Immobilienmakler. Die beliebte Urlaubsregion punktet nicht zuletzt mit ihrer guten Lage, sondern ebenso mit ihren niedrigen Immobilienwerten. Im Vergleich zu anderen oberbayerischen Orten wie Dachau, Ebersberg, München oder Starnberg, erkennt der Immobiliengutachter am Immobilienmarkt von Bernau am Chiemsee noch bezahlbare Preise.

Immobilienpreise in Bernau

Der Immobilienmarkt von Bernau am Chiemsee wird von durchschnittlichen und guten Wohngegenden bestimmt. Die Mietrenditen bewegen sich hier gegenwärtig zwischen 3,3 und 4,0 Prozent. Die höchsten Bruttomietrenditen kann der Immobilienanleger bei Bestandswohnungen erwarten. Der Immobiliensachverständige erblickt bei Bestandswohnungen in der Gegend gegenwärtige Mietpreise von etwa 8,40 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Die neue Wohnung verzeichnet im Ort einen ungefähren Quadratmeterpreis von 9,85 Euro. Ein wichtiger Punkt, der in die Immobilienbewertung mit einfließt, ist die Lage des Wohnhauses. In einfachen Wohnlagen der Gemeinde kann der Interessent bereits eine Wohnung ab circa 6,50 Euro pro Quadratmeter anmieten. In guten Wohnlagen verlangen Vermieter hingegen Quadratmeterpreise von bis zu 11 Euro. Im Kaufsegment lauten die Quadratmeterpreise wie folgt: Ein Bestandsobjekt, das ein Doppel- bzw. Einfamilienhaus darstellt, weist im Ort aktuell einen Kaufpreis von rund 3.110 Euro pro Quadratmeter auf. Eine Eigentumswohnung als Bestandsimmobilie erkennt der Sachverständige mit einem Kaufpreis von durchschnittlich 2.560 Euro pro Quadratmeter. Wer in der Gemeinde eine Neubauwohnung besitzen möchte, zahlt im Schnitt 3.630 Euro für einen Quadratmeter Wohnfläche.

Im beschaulichen Landkreis Rosenheim liegt die Gemeinde Bernau am Chiemsee. Der Luftkurort erfreut sich an seiner einzigartigen Lage zwischen dem Chiemsee und den Chiemgauer Bergen.

Die oberbayerische Gemeinde erstreckt sich auf einer Fläche von 26 Quadratkilometern. Rund 6.500 Menschen nennen den Ort heute ihr zu Hause. Die Nähe zur Landeshauptstadt München und zur österreichischen Stadt Salzburg machen die Gemeinde für viele Menschen attraktiv. Gleichermaßen beeindruckend ist die schöne Landschaft im Chiemgau mit ihrem Ausblick auf die Chiemgauer Alpen. Der Osten der Gemeinde ist von einer ausgedehnten Moorlandschaft gezeichnet. Aufgrund des nah gelegenen Chiemsees und seiner Schifffahrt lebt die Region weitestgehend vom Tourismus. Die drei Gemeindegebiete des Ortes, zu welchen Bernau, Hittenkirchen und Felden zählen, sind überwiegend ländlich geprägt. Viele grüne Wiesen und weite Felder erstrecken sich entlang des Gemeindegebiets. Die Menschen hier wohnen meist in frei stehenden Immobilien, die von vielem Grün umgeben sind. Industriebetriebe sind in dem malerischen Luftkurort kaum angesiedelt. Zu einem Großteil handelt es sich um mittelständische Betriebe, welche die Wirtschaft im Ort bestimmen. Zu einer der bedeutendsten und größten Arbeitgeber im Ort zählen die Justizvollzugsanstalt und die Rehaklinik Medical-Park Chiemsee. Des Weiteren befindet sich ein Teil der Firma Bavaria Yachts auf dem Gemeindegebiet. Eine wichtige Nachbargemeinde ist Prien.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Gemeinde Bernau am Chiemsee intensiv.

Hierzu werden in Oberbayern, am Chiemsee, zwischen Prien und Grassau, eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Bernau am Chiemsee neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Bernau am Chiemsee zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Zahlreiche Touristen besuchen jährlich die oberbayerische Gemeinde. Wegen des Chiemsees und seiner touristischen Angebote ist der Ort sehr beliebt. Am Ufer des Sees befinden sich, neben einem Strandbad, mehrere Bootsverleihe sowie eine Anlegebrücke für die Chiemsee-Schifffahrt.

Von hier aus können Besucher mit dem Schiff direkt zur Herreninsel fahren, auf welcher sich das imposante Schloss Herrenchiemsee von König Ludwig II befindet. Außerdem können Gäste auf der Insel das Augustiner Chorherrenstift aus dem 8. Jahrhundert bewundern. Es gilt als eines der ältesten Klöster Bayerns. Zu einer beliebten Sehenswürdigkeit der Gemeinde zählt die Seisersäule, welche bereits im Jahr 1518 als Wegmarke zwischen Bernau und Weisham Verwendung fand. Seit 1958 befindet sich die 2,70 Meter hohe Säule am Rande der Kirchentreppe und neben dem Gasthof Alter Wirt. Ebenso sehenswert sind die vier Statuen im Schulpark. Sie blicken auf eine lange und ereignisreiche Geschichte zurück. Einst verzierten sie die prächtige Eingangstreppe der Bayerischen Staatsbibliothek in München. Bei den vier Statuen handelt es sich um berühmte Maler, die in der griechischen Antike Menschen mit ihren Werken bereicherten. Die Originale der Figuren wurden im Krieg teilweise zerstört und sind heute durch Kopien ersetzt worden. Das Schulhaus der Gemeinde erfreut sich heute daran, ihren Schulpark mit den Originalen schmücken zu dürfen. Die weitläufige Natur in Bernau am Chiemsee bietet viel Platz für Tiere und Pflanzen. Das gesunde Klima und die dominierende Ruhe machen den Luftkurort zu einer Region mit einem hohen Wohnwert.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Bernau am Chiemsee, München oder Oberbayern? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.