Immobiliengutachter Bad Wörishofen

Immobiliengutachter in Bad Wörishofen: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Bad Wörishofen Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Gemeinde Bad Wörishofen tätig.

Immobilienmarkt Bad Wörishofen

Bad Wörishofen

zaubervogel / pixelio.de

In der bayerischen Stadt Bad Wörishofen nimmt der Immobiliengutachter relativ geringe Immobilienwerte wahr. Im Vergleich zu den anderen Regionen im Regierungsbezirk Schwaben bietet der hiesige Immobilienmarkt noch Immobilien zu erschwinglichen Preisen. Teurer sind Immobilien in den Gegenden um Neu-Ulm, Augsburg, Lindau (Bodensee), Aichach-Friedberg, Memmingen, Ostallgäu, Kempten und Oberallgäu. Nur am Immobilienmarkt der Landkreise Dillingen an der Donau und Donau-Ries herrschen geringere Immobilienwerte als in dem Kneippkurort. Ein ähnliches Preisniveau wie in der Stadt verzeichnet der angrenzende Landkreis Günzburg. Der Immobiliengutachter beobachtet am hiesigen Immobilienmarkt keine wesentlichen Preissteigerungen. Die Kaufpreise für Immobilien sind in dem Ort sogar leicht zurückgegangen. Dennoch liegen die Quadratmeterpreise für Wohnungen bis 40 Quadratmeter hier über dem Bundesdurchschnitt.

Immobilienpreise in Bad Wörishofen

Die Stadt Bad Wörishofen bietet Objekte an, die sich in durchschnittlichen und guten Wohngegenden befinden. Die Lage des Objekts hat für den Sachverständigen einen entscheidenden Einfluss bei der Immobilienbewertung und dem zu ermittelnden Wert der Immobilie. Bei seinen Recherchen hat der Immobiliensachverständige am regionalen Immobilienmarkt bei Bestandswohnungen Mietpreise von rund 7,40 Euro je Quadratmeter ermittelt. Aber auch Neubauwohnungen sind in der Stadt begehrt. Jedoch ist das Angebot hier knapper, sodass diese Objekte auch höhere Quadratmeterpreise fordern. Gegenwärtig sind Neubauwohnungen im Ort mit etwa 9,60 Euro angezeigt. Deutlich bezahlbarer ist hingegen das Miethaus aus dem Bestand. Dieses können Wohnraumsuchende bereits ab 6,20 Euro pro Quadratmeter mieten. Wer in dem bayerischen Kneippkurort ein Neubauhaus kaufen möchte, muss sich auf Quadratmeterpreise von ungefähr 3.155 Euro einstellen. Nicht minder gefragt ist im Ort die Eigentumswohnung aus dem Bestand. Diese zeigt sich mit einem aktuellen Kaufpreis von durchschnittlich 2.530 Euro je Quadratmeter. Der Wohnraumsuchende hat in der Stadt die Chance, ein neues Haus günstiger zu erwerben als ein Haus aus dem Bestand. In manchen Wohnlagen werden neue Häuser bereits ab etwa 2.110 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche angeboten. Das Doppel- oder Einfamilienhaus aus dem Bestand hingegen ist nicht unter 2.400 Euro je Quadratmeter zu bekommen.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Bad Wörishofen intensiv.

Hierzu werden in Schwaben, zwischen Krumbach und Kaufbeuren eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Bad Wörishofen neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Bad Wörishofen zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

An der östlichen Grenze des Landkreises Unterallgäu erstreckt sich die Stadt Bad Wörishofen.

Sie ist Teil der Donau-Iller-Region und liegt im bayerischen Mittelschwaben. Die Stadt gilt als Kneippkurort und zugleich größte Stadt des Landkreises Unterallgäu. Circa 15.000 Menschen leben in der bayerischen Stadt, die sich auf rund 58 Quadratkilometer ausdehnt. Zu dem Stadtgebiet gehören, neben dem gleichnamigen Kernort, die Ortsteile Untergammenried, Unteres Hart, Dorschhausen, Stockheim, Frankenhofen, Schlingen, Hartenthal, Obergammenried, Kirchdorf und Oberes Hart. Von München trennen den Kneippkurort etwa 80 Kilometer. Bad Wörishofen ist ein sehr traditioneller Ort, der viel Geschichte erzählt. So finden hier regelmäßig Brauchtumsfeste statt, bei welchen die Gäste sich noch in traditioneller Tracht begegnen. Umgeben ist die Kurstadt von den Nachbargemeinden Wiedergeltingen, Dirlewang, Mindelheim, Tussenhausen, Rammingen und Türkheim. Zudem grenzt der schwäbische Landkreis Ostallgäu an die Stadt. Die kreisfreie Stadt Kaufbeuren befindet sich nur wenige Kilometer südlich vom Ort. Die Gesundheitsbranche und der Tourismus sind die wichtigsten Standbeine der hiesigen Wirtschaft. Mit zahlreichen Kur-Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Kurkliniken hält die Stadt am Wörthbach ein umfangreiches Übernachtungsangebot bereit. Den Gästen des Ortes ist es hier möglich, in einem der Kneipp-Kur-Betriebe zu ihrer Gesundheit zurückzufinden.

Mit ihren vielen idyllischen und naturbelassenen Plätzen strahlt die Stadt Bad Wörishofen viel Ruhe aus. Ihrem Status als Kurort wird sie auf allen Ebenen gerecht.

Neben einer Vielzahl von Ärzten und alternativen Heilmethoden bietet der Ort gleichermaßen weitläufige Parks, die zu ausgedehnten Spaziergängen einladen. Einst lebte der bayerische Priester Sebastian Anton Kneipp in der Stadt und hinterließ hier große Spuren. Durch ihm erlangte die Kneipp-Medizin einen großen Bekanntheitsgrad. Er überzeugte die Menschen nachhaltig von der heilenden Kraft des Wassers, welche auf der Grundlage der Kneipp-Kur basiert. Die Gesundheitsstadt genießt heute mit ihren alternativen Heilmethoden einen Bekanntheitsgrad, der weit über die Stadtgrenzen hinaus geht. Mit seinen über 250 Kilometer langen Radwegen schafft der Ort Möglichkeiten für vielerlei Freizeitaktivitäten. Angefangen vom Radfahren über Nordic Walking bis zum ausgiebigen Wandern können Besucher der Stadt sich hier auf vielen Wegen auspowern. Mitten in einem grünen Naturpark befindet sich ein großes Freibad, das im Sommer für Abkühlung sorgt. Die Therme BlueFun – ein Sport- und Familienbad – ist ein Badeparadies für Jung und Alt. Im alten Ortskern finden sich verkehrsberuhigte Zonen vor, die von vielen kleinen Geschäften und Cafés geziert werden. Im städtischen Kurpark schmeicheln über 8000 Rosen die Besucher. Mit über 530 Rosensorten verfügt der Kurpark über eines der größten Rosarien in Deutschland. Viele Bauwerke in der Stadt wie das Kurhaus Sebastianeum erinnern an die bedeutende Funktion des Pfarrers Kneipp. Darüber hinaus prägen die Pfarrkirche Sankt Justina und das städtische Kloster den Ort. Das Kloster der Dominikanerinnen aus dem 18. Jahrhundert weist sehenswerte Wandmalereien und Stuckarbeiten auf.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Bad Wörishofen oder im bayerischen Schwaben? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.