Immobiliengutachter Bad Feilnbach

Immobiliengutachter in Bad Feilnbach: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Bad Feilnbach Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Gemeinde Bad Feilnbach tätig.

Immobilienmarkt Bad Feilnbach

Bad Feilnbach

Stephan Möckel / pixelio.de

Der Immobiliengutachter nimmt am Immobilienmarkt von Bad Feilnbach Preise wahr, die unter den Immobilienwerten von Dachau, Ebersberg, Fürstenfeldbruck, Miesbach, Starnberg und München liegen. Viele Menschen genießen die Ruhe und das gesunde Klima in Bad Feilnbach. Immobilien sind hier noch bezahlbar. Der Immobilienmarkt der Gemeinde blieb bisher von gewaltigen Preissprüngen verschont. Zu den gefragtesten Immobilien in der Fremdenverkehrsgemeinde zählen frei stehende Einfamilienhäuser. Baugrundstücke sind hier noch nicht so knapp wie in München und Starnberg. Auch die Immobilienwerte sind hier weit vom Münchener Preisniveau entfernt. Die kleine Gemeinde im Westen des Landkreises Rosenheim zählt noch zu den günstigeren Wohngegenden. Am Immobilienmarkt der ebenfalls im Landkreis Rosenheim liegenden Gemeinden Stephanskirchen und Feldkirchen-Westerham beobachtet der Immobiliengutachter höhere Preise. Viele Menschen ziehen die Nähe zum Zentrum vor und suchen sich deshalb Immobilien in Bad Aibling, Wasserburg oder Kolbermoor.

Immobilienpreise in Bad Feilnbach

Bestandswohnungen als Anlageimmobilie versprechen dem Kunden in der Gemeinde vergleichsweise hohe Mietrenditen. Bei einer Bestandswohnung belaufen sich diese gegenwärtig auf etwa 4,2 Prozent. Interessenten, die in der beschaulichen Gemeinde eine Eigentumswohnung erwerben wollen, zahlen aktuell im Schnitt 2.450 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Etwas höhere Quadratmeterpreise erkennt der Immobiliensachverständige bei Einfamilien- und Doppelhäusern. Aus dem Bestand kosten diese Objekte durchschnittlich 2.900 Euro pro Quadratmeter. Im Zuge der Immobilienbewertung wird dem Alter der Immobilie eine sehr hohe Bedeutung beigemessen. So kosten Neubauhäuser in der bayerischen Gemeinde rund 4.020 Euro pro Quadratmeter. Wer im Ort eine Wohnung anmieten möchte, zahlt zwischen 7 Euro und 11 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Der tatsächliche Mietpreis hängt von der Ausstattung und der Lage der Wohnung ab. Im Schnitt zahlen Wohnraumsuchende für eine Bestandswohnung in der Gemeinde 8,70 Euro pro Quadratmeter. In guten Wohnlagen verlangen Vermieter bis zu rund 11 Euro für einen Quadratmeter. Neubauwohnungen werden im Ort erst ab circa 9,30 Euro pro Quadratmeter vermietet. Gegenwärtig bietet der hiesige Immobilienmarkt circa 210 Bestandsobjekte und 15 Neubauwohnungen an.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Gemeinde Bad Feilnbach intensiv.

Hierzu werden in Oberbayern, zwischen Bad Aibling und Fischbachau eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Bad Feilnbach neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Bad Feilnbach zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Die Gemeinde Bad Feilnbach befindet sich im oberbayerischen Landkreis Rosenheim. Die 7000-Einwohner-Gemeinde trägt seit dem Jahr 1973 das Prädikat als Moorheilbad.

Der Ort erstreckt sich auf rund 58 Quadratkilometer. Die Gemeinde ist das Tor zu den Bayerischen Alpen. Sie liegt am Rande des 1.838 Meter hohen Wendelsteins. Zu den nächst größeren Städten zählen Miesbach, Bad Aibling, Kufstein und Rosenheim. Alle Orte sind in weniger als einer Stunde zu erreichen. Die oberbayerische Gemeinde ist überwiegend ländlich geprägt. Zahlreiche landwirtschaftliche Betriebe und Handwerksfirmen prägen hier das Wirtschaftsbild. Bekannt ist die Gemeinde vor allem wegen ihres komplexen Angebotes im Bereich der Gesundheit und des Fremdenverkehrs. Eine Vielzahl an Kur- und Gesundheitseinrichtungen wie die Reha-Fachklinik Reithofpark, die Blumenhof-Klinik und das Ambulante Kurmittelhaus befinden sich im Ort. Der Badetorf ist der Hauptbestandteil des Behandlungskonzepts dieser Kliniken. Darüber hinaus existieren in der Gemeinde eine Reihe an öffentlichen Einrichtungen wie eine Kur- und Gästeinformation sowie der dazugehörige Reisedienst. Gleichermaßen existieren im Ort einige Bildungseinrichtungen und soziale Anlaufstellen. So können Schüler hier zwei Grundschulen und eine Hauptschule besuchen. Für eine umfassende Kinderbetreuung sorgen mehrere Gemeindekindergärten sowie zwei Katholische Kindergärten. Für die ältere Generation steht das Alten- und Pflegeheim St. Martin zur Verfügung.

Das Moorheilbad Bad Feilnbach präsentiert sich als umweltfreundliche Gemeinde, die viel Raum für Erholung und Freizeit bietet. Wer einen Rundgang durch die oberbayerische Gemeinde macht, wird auf die Jenbachwasserfälle (s. Bild) und auf das historische Zementwerk stoßen.

Dem reihen sich das Naturschutzgebiet Auer Weitmoos und die Moorerlebnisstation „Sterntaler Filze“ an. Entlang des Jenbachtals erstrecken sich eine Reihe von Natur-Parks. Der Erlebnisweg „Jenbachwasser“ führt entlang der Wasserfälle und der Almen bis zum Naturpark, wo sich der Themenweg „Auf Gottes Spuren“ befindet. Besucher können hier das Wassererlebnis „Jenbachparadies“ mit seinem Wasserspielplatz bewundern. Die Gemeinde zeichnet sich außerdem durch ihre vielen Kirchen und Kapellen aus. So befinden sich hier die St.-Martin-Pfarrkirche Au, die Pfarrkirche Herz Jesu und die Evangelische Kapelle „Zum Guten Hirten“, um nur einige zu nennen. Eine Vielzahl an unterschiedlichen Veranstaltungen beleben das Ortsbild und führen die Bürger regelmäßig zusammen.Im April und November findet hier der Weibamarkt statt. Im August können Gäste sich auf der Wendelsteinrundfahrt begnügen. Weiterhin ist die Gemeinde Ausübungsort zahlreicher Kurkonzerte und Heimatabende. Regelmäßig im Oktober öffnet im Ort Bayerns größter Apfelmarkt seine Pforten. Auch im Winter herrscht in der Gemeinde Leben. Dann sorgen der Weihnachtsmarkt im Naturpark und der Weihnachtscup für eine ausgelassene Stimmung. Im Sommer sind die zwei Freibäder im Ort beliebte Anlaufpunkte. Der Fremdenverkehr ist in dem Moorheilbad sehr ausgeprägt. So existieren hier eine Vielzahl an Gästebetten, die jede Menge Platz bieten.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Bad Feilnbach, München oder Oberbayern? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.