Immobiliengutachter Aichach

Immobiliengutachter in Aichach: Unser Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung Dieckmann & Kirchner bewertet in Aichach Immobilien, Mieten und Pachten.

Wir sind als Immobiliensachverständige u.a. auch in der Gemeinde Aichach tätig.

Immobilienmarkt Aichach

Aichach

Josef Türk Jun. / pixelio.de

Der Immobiliengutachter verzeichnet in der Kreisstadt Aichach steigende Immobilienwerte. Als Wohnort ist die Stadt in den letzten Jahren für viele Menschen zunehmend interessanter geworden. Eine Vielzahl an Arbeitsplätzen sowie eine hervorragende Infrastruktur und attraktive Immobilien beleben die Kreisstadt und feuern den hiesigen Immobilienmarkt an. Die Immobilienwerte in der bayerischen Stadt liegen im oberen Preisbereich von Schwaben. Der Immobiliengutachter nimmt in der historischen Stadt Preise für Immobilien wahr, die sich über den Immobilienwerten der bayerisch-schwäbischen Regionen Günzburg, Dillingen an der Donau, Unterallgäu, Ostallgäu, Donau-Ries sowie der Städte Memmingen und Kaufbeuren bewegen. Im angrenzenden Landkreis Augsburg herrscht ein ähnliches Preisniveau wie in der Kreisstadt. Am Immobilienmarkt der Stadt sind die Kaltmieten für Wohnungen, im Vergleich zum Vorjahr, um sechs Prozent sowie die Kaufpreise für Immobilien um 11 Prozent gestiegen.

Immobilienpreise in Aichach

Bis zu 9,30 Euro pro Quadratmeter zahlen Kunden für eine Wohnung in der Kreisstadt Aichach. Der Sachverständige, welcher auch in der bayerischen Kreisstadt für die Immobilienbewertung beauftragt wird, wurde sowohl mit Bestandshäusern als auch mit Neubauhäusern im Ort konfrontiert. Im Immobilien-Kompass von capital.de liest der Immobiliensachverständige einen Kaufpreis für Bestandshäuser heraus, der sich auf rund 2.615 Euro pro Quadratmeter beläuft. Etwas höher liegt der Kaufpreis für ein Neubauhaus. Im Schnitt müssen Kaufinteressenten für neue Einfamilienhäuser in der Stadt 2.765 Euro pro Quadratmeter zahlen. Die Eigentumswohnung aus dem Bestand verlangt gegenwärtig einen Kaufpreis von etwa 2.100 Euro pro Quadratmeter. Für eine neue Wohnung müssen Interessenten in der Stadt gegenwärtig durchschnittlich 3.210 Euro je Quadratmeter zahlen. Die Mietpreise bewegen sich in der Kreisstadt über den bundesweiten Immobilienpreisen. So wird eine Bestandswohnung im Ort ab etwa 7,60 Euro pro Quadratmeter offeriert. Die Kaltmiete einer Neubauwohnung verzeichnet im Schnitt 9,15 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Wer sich auch mit einfachen Wohnlagen zufrieden gibt, kann hier ebenso eine Bestandswohnung bereits ab 6 Euro pro Quadratmeter mieten.

Die Immobiliensachverständigen beobachten die Immobilienmarktdaten der Stadt Aichach intensiv.

Hierzu werden in Schwaben, zwischen Friedberg und Schrobenhausen eine ganze Reihe von Immobilienmarktinformationen gesammelt und in entsprechenden Wertermittlungsverfahren verarbeitet. Die wesentlichen zu recherchierenden Marktdaten sind u.a. Mieterträge, Bodenrichtwerte, Liegeschaftszinssätze, Kaufkraft- und Bevölkerungsentwicklung aber auch Baukosten, Pachthöhen und Vergleichsdaten von bekannten Verkaufsfällen. Die allgemeine Zinsentwicklung sowie die Immobilienkonjunktur sind betrachtenswerte Themen in der Immobilienbewertung.

Die Immobiliengutachter untersuchen im konkreten Einzelbewertungsfall in Aichach neben der Substanz der baulichen Anlagen entsprechend o.g. Immobilienmarktkennzahlen. Diese Daten werden letztlich, je Bewertungsobjekt in ein anerkanntes Wertermittlungsverfahren eingebracht. Die meist angewandten Verfahren sind das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren.

Wir führen als in Bayern ansässige Immobiliensachverständige mit Ihnen eine ausführliche Ortsbesichtigung durch um die baulichen Gegebenheiten zu dokumentieren aber auch einen Eindruck von der Wohn- oder Geschäftslage in Aichach zu bekommen. Im Ergebnis erhalten Sie ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch.

Als Teil des Städtedreiecks Augsburg-München-Ingolstadt befindet sich die Kreisstadt Aichach im Nordosten des Landkreises Aichach-Friedberg.

Sie ist Kreisstadt des Landkreises und gehört dem Regierungsbezirk Schwaben an. Die bayerisch-schwäbische Kreisstadt dehnt sich auf rund 93 Quadratkilometer aus. Gegenwärtig sind in der geschichtsträchtigen Stadt etwa 21.000 Menschen zu Hause. Der Ort liegt direkt an der Paar und ist ebenso Teil der Region Augsburg. Die Geschichte der bayerischen Kreisstadt reicht bis über 1000 Jahre zurück. Einige Bauwerke in der Gegend zeugen von einer ereignisreichen Vergangenheit. Die insgesamt 16 Stadtteile des Ortes sind ganz unterschiedlich geprägt. Neben dem gleichnamigen Stadtteil, der die meisten Einwohner verzeichnet, gehören weiterhin Sulzbach, Oberschneitbach, Klingen, Edenried, Algertshausen, Oberwittelsbach, Walchshofen, Unterwittelsbach, Untergriesbach, Ober- und Untermauerbach, Griesbeckerzell, Ecknach, Gallenbach, Unterschneitbach und Oberbernbach der Kreisstadt an. Eine Nachbargemeinde ist u.a. Altomünster. Die Region ist günstig zwischen den boomenden Metropolen München, Augsburg und Ingolstadt gelegen. Somit kann sie sich an einer dynamischen Wirtschaft erfreuen. Zusätzlich wird die hiesige Wirtschaft durch den hohen Erholungswert und die günstigen Standortvorteile angekurbelt. Aichach ist eine aufstrebende Stadt mit optimalen Verkehrsanbindungen und einem hohen Wohnwert. Zahlreiche Gewerbe- und Industriebetriebe haben hier ihren Sitz. Zudem sind in der Region viele öffentliche Einrichtungen wie ein Amtsgericht, eine Justizvollzugsanstalt, das Gesundheitsamt sowie das Staatliche Veterinäramt zu Hause, um nur einige zu nennen.

Die historische Kreisstadt Aichach ist in Besitz einiger kultureller Schätze und Bauwerke. So stellt die spätgotische Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt, dessen Innenausstattung um 1907 eine Neugestaltung erfuhr, ein sehenswertes Bauwerk dar.

Das denkmalgeschützte Gebäude wurde bereits im 12. Jahrhundert urkundlich erwähnt. Im Stadtteil Oberwittelsbach trifft der interessierte Besucher auf die Burg Wittelsbach, die bereits um 1000 entstanden ist. Im Jahr 1209 kam es zu einer Zerstörung der Burganlage. Im 15. Jahrhundert wurde an der Stelle die spätgotische Filialkirche Beatae Mariae Virginis errichtet. Ein weiteres historisches Bauwerk befindet sich in Unterwittelsbach. Hier bildet das Wasserschloss, welches im Volksmund gleichermaßen als „Sisi-Schloss“ bekannt ist, den kulturellen Mittelpunkt. Das ehemalige Jagdschloss eines Herzogs erfuhr im Jahr 1126 seine erstmalige geschichtliche Erwähnung. Bei einem Spaziergang entlang des Flusses Ecknach begegnet der Gast mit dem Schloss Blumenthal einer weiteren imposanten Sehenswürdigkeit. Das seinerzeit vierflügelige Wasserschloss wies einen Stil der Renaissance auf und fand im Jahr 1296 seine erste urkundliche Erwähnung. Im 16. Jahrhundert erfuhr es eine intensive Umgestaltung. Seit 2007 befindet sich das Schloss in privaten Besitz. Die riesige Schlossanlage beherbergt einen Biergarten, ein altes Brauereigebäude und die barocke Liebfrauenkapelle. Ebenso ist die Altstadt mit ihrem barocken Rathaus sehr sehenswert. Mit dem Arten- und Biotopschutzprogramm Ecknachtal – einer Kulturlandschaft im Hügelland – hat die Stadt ein Gemeinschaftsprojekt geschaffen, das sich um den Erhalt der Tier- und Pflanzenwelt in der Region kümmert.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung oder benötigen einen Immobiliensachverständigen, Immobiliensachverständige in Aichach oder im bayerischen Schwaben? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern auch zurück. Bitte benutzen Sie das nachfolgende (nebenstehende) Kontaktformular.

Comments are closed.