Immobiliengutachter München Hadern

Als Immobiliengutachter beschäftigen wir uns u.a. mit dem Immobilienmarktgeschehen im Münchner Stadtbezirk Hadern. Wir erstellen u.a. für den Bereich Hadern Mietwertgutachten und Marktwertgutachten.

Hadern

Martin Gebhardt / pixelio.de

München Hadern setzt sich aus den Bezirksteilen Großhadern, Neuhadern und Blumenau zusammen. Erstmals um 1100 als „haderun“ erwähnt, wurde das einstige alte Bauerndorf im Jahre 1938 nach München eingemeindet. Nach dem Zweiten Weltkrieg wuchs hier die Einwohnerzahl erheblich

Immobilienmarkt München Hadern

Am Immobilienmarkt von München Hadern beobachtet der Immobiliengutachter ein mittleres Preisniveau. Vielerorts in München, wie etwa in Altstadt-Lehel, Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt, Maxvorstadt, Schwabing-West und Au-Haidhausen, herrschen deutlich höhere Immobilienwerte. Am Haderner Immobilienmarkt werden derzeit Doppel- und Einfamilienhäuser aus dem Bestand für etwa 6.925 Euro angeboten. Für ein neues Haus zahlt der Interessent in Hadern, laut Immobiliengutachter, aktuell im Schnitt 6.148 Euro je Quadratmeter. Neubauwohnungen verzeichnen mit Quadratmeterpreisen von 6.597 Euro etwas höhere Immobilienwerte. Bestandswohnungen werden am hiesigen Immobilienmarkt derzeit für einen Mietpreis von 13,39 Euro pro Quadratmeter angeboten. Die Mieten für Neubauwohnungen liegen im Stadtbezirk bei etwa 15,28 Euro pro Quadratmeter. Somit bietet Hadern Immobilien zu relativ erschwinglichen Preisen an.

Lage und Verkehr

Der interessierte Gast trifft im Südwesten von München auf den Stadtbezirk Hadern. Hier wird er im Norden von den Stadtvierteln Laim und Pasing-Obermenzing sowie im Osten von Sendling-Westpark umrahmt. Der südliche Teil von Hadern wird von dem großen Münchener Stadtteil Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln begrenzt. Im Südwesten teilt sich der Bezirk Hadern mit der Gemeinde Neuried eine gemeinsame Grenze. Die ebenfalls zum Landkreis München zählenden Gemeinden Planegg und Gräfelfing gehören zu den westlichen Nachbarn von Hadern. Die U-Bahnlinie 6 führt durch den gesamten Stadtteil und befördert Fahrgäste bis zum renommierten Klinikum Großhadern. Außerdem zählen Großhadern, Holzapfelkreuth sowie Haderner Stern zu den weiteren Haltepunkten. Die A96 nach Lindau durchquert den Stadtbezirk im Norden. Durch den südlichen Teil von Hadern zieht sich die Autobahn 95, welche nach Garmisch-Partenkirchen führt.

Daten und Fakten

Der Münchener Stadtbezirk Hadern zählt gegenwärtig 48.945 Einwohner. Dieser Wert zeigt auf, dass Hadern zu den kleineren Stadtteilen von München zählt. Nur in Altstadt-Lehel, Berg am Laim, Schwanthalerhöhe, Aubing-Lochhausen-Langwied, Allach-Untermenzing und Sendling leben noch weniger Menschen. 53 Einwohner leben in Hadern auf einem Hektar. Im Gegensatz zu einigen anderen Münchener Stadtvierteln, wie etwa Schwabing-West, Au-Haidhausen oder Schwanthalerhöhe, fällt die Bevölkerungsdichte in Hadern deutlich geringer aus. Mit einer Gesamtfläche von 9,22 Quadratkilometern bewegt sich Hadern auf der Liste der größten Münchener Bezirke in der goldenen Mitte. Einen Großteil der hiesigen Bevölkerung machen qualifizierte Erwerbstätige aus. Zudem leben viele jüngere Leute in dem Münchener Stadtbezirk. Menschen im höheren Alter sind überwiegend in den Einfamilienhaus-Siedlungen oder den älteren Sozialwohnungen untergebracht. Der Ausländeranteil ist in Hadern mit etwa 23,9 Prozent relativ gering und bewegt sich unter dem gesamtstädtischen Niveau.

Freizeit und Einkauf

Mit dem Waldfriedhof ist München Hadern in Besitz des größten Friedhofs der Landeshauptstadt München. Der großzügig angelegte Waldfriedhof erstreckt sich auf rund 170 Hektar und bietet sich optimal für ausgiebige Spaziergänge an. Der vielseitig inspirierende Friedhof beeindruckt mit seinen unterschiedlichen Facetten. Auch im kulturellen Bereich hat der Stadtteil Hadern einiges zu bieten. Zwar sind die Sehenswürdigkeiten hier noch überschaubar, dennoch hinterlassen sie große Eindrücke unter ihren Besuchern. So thronen hier die Kirche St. Peter sowie die Kirche St. Canisius. Die alte Pfarrkirche St. Peter stammt in ihrem Ursprung aus dem Jahre 1315. Sie weist eine vielseitige Ausstattung aus barocken und spätgotischen Elementen auf. Die im Jahre 1926 eingeweihte Pfarrkirche St. Canisius zählt noch zu den jüngeren Bauwerken im Ort. Auch diese Kirche weist barocke und gotische Züge auf. Wer auf der Suche nach einer Abkühlung ist oder einfach nur ein paar Bahnen schwimmen möchte, kann das Westbad im Nachbarbezirk Pasing bequem und schnell erreichen. Das Schwimmbad beherbergt sowohl ein Hallen- als auch ein Freibad. Große Einkaufszentren besitzt der Stadtbezirk Hadern nicht. Kleinere Einkaufspassagen sind rund um die U-Bahn-Haltestelle Haderner Stern vorzufinden. Neben neuen Wohnhäusern gibt es hier einige kleine Geschäfte und Läden für den täglichen Bedarf. Jeden Samstag eröffnet an jenem Ort außerdem ein Markt, der ein breites Sortiment an kulinarischer Kost anbietet.

Arbeit und Bildung

Der Münchener Stadtteil Hadern ist bekannt für das angesehene Klinikum Großhadern. Somit entfällt ein wesentlicher Teil der hiesigen Arbeitsplätze auf den medizinischen Bereich und den Pflegesektor. Das Klinikum Großhadern gilt als größtes Krankenhaus in München. Gleichwohl gehört das im Jahre 1974 eröffnete Krankenhaus zu einer der größten Universitätskliniken Europas. 40 Kindertageseinrichtungen sorgen in Hadern für eine allumfassende Kinderbetreuung. Hinzu reihen sich einige Schulformen, wie etwa zwei Haupt- und Mittelschulen, vier Berufliche Schulen und ein Gymnasium. Ebenso ist hier eine Volksschule mit einer sonderpädagogischen Förderung vertreten.

Comments are closed.